Emissionen nach CO2-Gesetz und Kyoto-Protokoll (Stand Juni 2011)

BAFU Bericht

Diese elektronische Publikation enthält die aktuellsten Emissionszahlen. Sie wird regelmässig aufdatiert. Insbesondere sind darin enthalten: die Emissionen nach CO2-Gesetz, jeweils im Sommer für die Daten des Vorjahres im Anschluss an die Publikation der Gesamtenergiestatistik; die Emissionen nach Kyoto-Protokoll, jeweils im Frühling für die Daten des vorletzten Jahres (die Erhebung der Nicht-CO2-Emissionen ist wesentlich aufwändiger).

Für die schweizerische Klimapolitik sind die Emissionsziele des CO2-Gesetzes und des Kyoto-Protokolls von zentraler Bedeutung.
Das CO2-Gesetz beschränkt sich auf die CO2-Emissionen, die auf die energetische Nutzung fossiler Brenn- und Treibstoffe zurückzuführen sind.
Das Kyoto-Protokoll umfasst daneben auch die nicht energetisch bedingten CO2-Emissionen sowie weitere Treibhausgase. Die CO2-Emissionen nach CO2-Gesetz machen in der Schweiz knapp 80% der im Kyoto-Protokoll definierten Klimagase aus, was den grossen Stellenwert des CO2-Gesetzes für die Einhaltung des Kyoto-Protokolls unterstreicht.

Kategorien

  • CO2 (Kohlendioxid)
  • Politik
  • Treibhausgase
  • Ursachen
  • Ursachen der Klimaänderung
Deutsch