Klima-Jahresbilanz 2016 der MeteoSchweiz

Beitrag aus dem MeteoSchweiz Blog

Extreme Winterwärme, nass bis Jahresmitte, rekordwarmer Spätsommer, schneearmer Winterbeginn. Das Jahr 2016 war in der Schweiz 0.6 bis 0.7 Grad milder als die Norm 1981–2010. Im landesweiten Mittel gehört es zu den zehn wärmsten Jahren seit Messbeginn 1864. Das Jahr startete mit rekordnaher Winterwärme. Die Alpennordseite registrierte regional das niederschlagsreichste erste Halbjahr seit Messbeginn. Der Sommer kam erst im Juli, verweilte dann aber mit ungewöhnlicher Wärme bis im September. Auf das Jahresende hin führte anhaltendes Hochdruckwetter zu ausgeprägter Schneearmut in den Bergen.

Rauhreif

Kategorien