Emissionshandel

Ein marktwirtschaftliches Instrument im Klimaschutz

Die internationale Klimapolitik hat den Emissionshandel zu einer ihrer tragenden Säulen gemacht. Er reduziert Treibhausgase dort, wo es kostengünstig ist. Emittiert ein Akteur mehr, als ihm zugeteilt wurde, muss er zusätzliche Emissionsgutschriften erwerben, die anderswo eingespart wurden. Verbucht werden sie in nationalen Registern. Der eigentliche Handel mit Emissionsgutschriften ist jedoch privatwirtschaftlich organisiert.

Teaser: Emissionshandel

Themen:

Emissionshandel im Klimaschutz

Das Emissionshandelssystem der Schweiz

Der Handel auf CO2-Märkten

Quelle: Bundesamt für Umwelt BAFU (Hrsg.), 2009. Emissionshandel. Ein marktwirtschaftliches Instrument im Klimaschutz. Bern.

Kategorien

  • Klimapolitik
  • Mitigation
  • Politik
  • Treibhausgase
Deutsch