Energie-News

Die Energiekommission stellt die wichtigsten Energie-News aus der Wissenschaft zusammen.

Treibhausgas
  • 23.04.2017
  • BAFU
  • Meldung

Treibhausgas: Zwischenziele für Gebäude und Industrie erreicht

Die Treibhausgasemissionen beliefen sich 2015 auf 48,1 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente, 0,6 Millionen Tonnen weniger als 2014. Der Industrie- und der Gebäudesektor haben damit die in der CO2-Verordnung festgehaltenen Zwischenziele erreicht. Dagegen liegen die Emissionen des Sektors Verkehr nach wie vor über dem Stand von 1990.
map
  • 20.03.2017
  • Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie
  • Meldung

Solarenergiepotenzial von Hausdächern und Fassaden dank Satellitenklimatologie

Mit zwei interaktiven Online-Anwendungen «www.sonnendach.ch» und «www.sonnenfassade.ch» kann die potentielle Strom- und Warmwasserproduktion von Gebäuden ermittelt werden.

Beide Anwendungen wurden als Teil der Energiestrategie 2050 des Bundes als Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Bundesamt für Energie, dem Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz und dem Bundesamt für Landestopographie swisstopo initiiert.Die Firma Meteotest verknüpfte im Projekt die Grundlagendaten der beteiligten Bundesämter und berechnete daraus das Solarpotenzial. Das Resultat ist eine genaue und landesweit vergleichbare Schätzung des Energieertrages von momentan der Hälfte der Schweizer Gebäude, die bis Mitte 2019 schrittweise vervollständigt wird.
  • 06.03.2017
  • Meldung

Bundesrat verabschiedet Bericht über Fracking

Grundsätzlich soll der Einsatz dieser Technologie unter gewissen Bedingungen möglich sein, insbesondere bei Bohrungen für die Gewinnung von Erdwärme aus grosser Tiefe. Die Erschliessung von Gasvorkommen mittels Fracking unterstützt der Bundesrat aus klimapolitischen Gründen hingegen nicht. Für ein Moratorium sieht er keinen Anlass.
10 things to know
  • 2016
  • Broschüre/Flyer

10 things to know about climate finance in 2016

The brochure breaks down through infographics the numbers on climate finance. The infographics highlight the predicted increase of climate finance and the diversification of the financial instruments used to distribute funds. In addition, they outline the severe decrease in reducing emissions from deforestation and forest degradation finance and draw attention to the gap between the available finance and the costs of climate related disasters.
Horizon Prizes
  • 17.08.2016
  • Meldung

Horizon Prizes (Research and Innovation)

Horizon Prizes are challenge prizes (also known as 'inducement' prizes) which offer a cash reward to whoever can most effectively meet a defined challenge. They act as an incentive for innovation. They prescribe the goal but not who the innovator should be or how the goal should be achieved.
The European Commission is introducing a set of challenge prizes under Horizon 2020, the EU's research and innovation programme.
Energiestrategie und Gesundheit (PDF)
  • 2016
  • Akademien der Wissenschaften Schweiz
  • Energiekommission
  • ProClim
  • Faktenblatt

Energiestrategie und Gesundheit: Was bei der Umsetzung der Energiestrategie zu beachten ist

Die geplante Umsetzung der Energiestrategie 2050 des Bundesrats wird u.a. Auswirkungen auf die Gesundheit und die Bevölkerung haben. Dieses Faktenblatt bietet eine Übersicht über Gesundheitsaspekte, die von Massnahmen im Rahmen der Energiestrategie betroffen sind.
More from less – material resource efficiency in Europe
  • 2016
  • EEA
  • Bericht

More from less – material resource efficiency in Europe

This report presents an overview of approaches to material resource efficiency and to circular economy in thirty two European countries. It explores similarities and differences in national policy responses, with respect to policy objectives, priority resources and sectors, driving forces, targets and indicators, and the institutional setup. The report also reviews the EU policy framework for resource efficiency and analyses trends in material use and resource productivity between 2000 and 2014. Finally, it includes a number of considerations for the development of future policies on material resource efficiency and the circular economy.
Teaser: Neuer Windatlas für die Schweiz
  • 30.05.2016
  • Meldung

Neuer Windatlas für die Schweiz

Der im Auftrag vom Bundesamt für Energie entwickelte Windatlas gibt Auskunft über die Windverhältnisse in der ganzen Schweiz. Er stellt damit ein wichtiges Planungsinstrument für Kantone und Investoren dar, um neue Standorte für den Ausbau der Windenergie zu identifizieren.
Report: Renewable Energy Benefits: Measuring the Economics: Was bedeutet das Klimaschutz-Abkommen von Paris aus ökonomischer Sicht?
  • 2016
  • Bericht

Was bedeutet das Klimaschutz-Abkommen von Paris aus ökonomischer Sicht?

Das in Paris erzielte Abkommen ist ein Meilenstein für den Klimaschutz; aber wie sehen die ökonomischen Folgen aus? Die Internationale Agentur für Erneuerbare Energien hat die erste Studie zur Quantifizierung von makroökonomischen Folgen einer Verdoppelung des globalen Anteils an erneuerbaren Energien bis 2030 berechnet. Laut der Studie können Investitionen in erneuerbare Energien ein spürbares globales Wachstum, Wohlstandsgewinn, und eine Vielzahl neuer Stellen schaffen.
SATW Publikation: Erneuerbare statt fossile Rohstoffe - eine Chance für die Schweiz
  • 2015
  • Energiekommission
  • Bericht

Erneuerbare statt fossile Rohstoffe - eine Chance für die Schweiz

Was sind geeignete Quellen für erneuerbare Rohstoffe? Wie können aus diesen Gebrauchs- und Wertstoffe hergestellt werden? Was sind Bioraffinerien? Wo liegt die grosse Wertschöpfung? Was sind die Chancen für die Schweiz?
Die Studie der Akademie der Technischen Wissenschaften Schweiz (SATW) soll Quellen für erneuerbare Materialien eruieren und diese für die Entwicklungsperspektiven für die Schweiz evaluieren.
Studie: Potenzialabschätzung von Massnahmen im Bereich der Gebäudetechnik: Energieverbrauch senken durch Gebäudetechnik
  • 2016
  • Bericht

Energieverbrauch senken durch Gebäudetechnik

Erstmals beziffert eine gemeinsam von Branchenexperten und Wissenschaftlern erarbeitete Studie die Potenziale der Gebäudetechnik hinsichtlich Energie- und CO2-Einsparung im Schweizer Gebäudepark. Durch zusätzliche energiepolitische Instrumente könnte der Endenergiebedarf um weitere 15 Prozent und die Treibhausgas-Emissionen um 40 Prozent reduziert werden.
Potenzialabschätzung Gebäudetechnik
  • 2016
  • Bericht

Potenzialabschätzung Gebäudetechnik

Eine transdisziplinäre Studie mit BranchenexpertInnen und WissenschaftlerInnen beziffert erstmals die Potenziale der Gebäudetechnik hinsichtlich Energie- und CO2 Einsparung im Schweizer Gebäudepark. Der Energiebedarf könnte um weitere 15% und die Treibhausgas-Emission um 40% reduziert werden, wenn zusätzliche energiepolitische Instrumente mitwirken.
Teaser: Urban Sustainability Issues
  • 2015
  • Bericht

Urban Sustainability Issues

Resource-efficient cities: vital step towards urban sustainability in Europe.
Studie: Energieverbrauch und Schadstoffemissionen des Non-road-Sektors: Energieverbrauch und Schadstoffemissionen des Non-road-Sektors
  • 2015
  • Bericht

Energieverbrauch und Schadstoffemissionen des Non-road-Sektors

Der Bericht quantifiziert die Luftschadstoffemissionen und den Energieverbrauch des Non-road-Sektors in der Schweiz. Diese Quellengruppe umfasst alle mit einem Verbrennungsmotor ausgerüsteten mobilen Maschinen und Geräte, die nicht zur Beförderung von Personen und Gütern auf der Strasse bestimmt sind. Die Berechnungen wurden für acht einzelne Maschinen- resp. Gerätegattungen durchgeführt. Sie decken den Zeitraum von 1980 bis 2050 ab, mit einem Schwerpunkt für das Jahr 2010. Der Bericht gibt damit einen Überblick über den Non-road-Sektor und kann zugleich als fachliche Grundlage für die Beurteilung von möglichen Massnahmen zur Verminderung der Luftverschmutzung dienen.
EEA Report No 7/2015: EEA Report No 7/2015: Evaluating 15 years of transport and environmental policy integration.
  • 2015
  • Bericht

EEA Report No 7/2015: Evaluating 15 years of transport and environmental policy integration.

While the transport sector contributes significantly to society and the economy it also can cause substantial adverse impacts on the environment, global climate and human health. A new report by the European Environment Agency (EEA) analyses key environmental trends with a view to identifying what has improved and what has hampered the past performance of the transport sector.
Benchmarking von Stromlieferanten: Sind Schweizer Stromlieferanten fit für die Energiezukunft?
  • 2015
  • Bericht

Sind Schweizer Stromlieferanten fit für die Energiezukunft?

Wie gut sind die schweizerischen Stromlieferanten darauf vorbereitet, den Anteil an erneuerbaren Energie zu erhöhen und die Energieeffizienz zu steigern? Antworten darauf liefert eine vom Bundesamt für Energie (BFE) in Auftrag gegebene Studie, welche Strategien, Produkte und Dienstleistungen der schweizerischen Stromversorger in einem so genannten Benchmarking vergleicht.
Teaser: Bundesrat verabschiedet Botschaft über ein Klima- und Energielenkungssystem
  • 09.11.2015
  • Meldung

Bundesrat verabschiedet Botschaft über ein Klima- und Energielenkungssystem

In der Klima- und Energiepolitik soll ab 2021 der Übergang vom Förder- zum Lenkungssystem stattfinden. Mit der vorgeschlagenen Verankerung in der Verfassung will der Bundesrat diesen Richtungsentscheid demokratisch legitimieren. Vorgeschlagen werden ein neuer Verfassungsartikel über Klima- und Stromabgaben sowie Übergangsbestimmungen, mit denen der schrittweise Abbau der bestehenden Fördermassnahmen und der Übergang zum Lenkungssystem näher geregelt werden.
Bericht: Mit Wissenschaft die Politik erreichen
  • 2015
  • Bericht

Mit Wissenschaft die Politik erreichen

Mit der wissenschaftlichen Politikberatung hat sich in den letzten Jahren für wichtige europäische Akademien ein Feld geöffnet, auf dem sich viel tut, aber wenig berichtet wird. Es fehlt nicht an Begründungen dieser Tätigkeit, wohl aber an konkreten Beschreibungen der Praxis und einer Beurteilung ihrer Wirkungen.
Teaser: Schweizerische Gesamtenergiestatistik 2014
  • 13.10.2015
  • Meldung

Schweizerische Gesamtenergiestatistik 2014

Der Endenergieverbrauch der Schweiz ist 2014 gegenüber dem Vorjahr um 7,7 % auf 825 770 Terajoule (TJ) gesunken. Die warme Witterung hat sich im Jahre 2014 deutlich auf den schweizerischen Energieverbrauch ausgewirkt.
Teaser: Kantone leisten wichtigen Beitrag an die Ziele der Energie- und Klimapolitik
  • 16.09.2015
  • Meldung

Kantone leisten wichtigen Beitrag an die Ziele der Energie- und Klimapolitik

Die Kantone leisten mit ihren kantonalen Förderprogrammen einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung der Energieeffizienz und damit zur Erreichung der Energie- und CO2-Ziele des Bundes.
BAFU Bericht mit Szenarien bis 2050: Treibhausgasemissionen der Schweiz - Emissionsperspektiven bis 2050
  • 2015
  • Bericht

Treibhausgasemissionen der Schweiz - Emissionsperspektiven bis 2050

Diese Studie bietet einen mittel- bis langfristigen Ausblick auf mögliche Entwicklungen der Treibhausgasemissionen der Schweiz. Da heutige Entscheidungen langfristig die Treibhausgasemissionen beeinflussen (z.B. Kraftwerkspark, Gebäudestandards, Mobilitätsstrategie), ist es wichtig, die Konsequenzen der verschiedenen Optionen aufzuzeigen.
Karin Ammon wird neue Geschäftsleiterin von ProClim-
  • 18.08.2015
  • Meldung

Karin Ammon wird neue Geschäftsleiterin von ProClim-

Frau Ammon verfügt über einen vielfältigen naturwissenschaftlichen Hintergrund (Dissertation in Astronomie, Lizentiat in Geographie und Germanistik, Grundstudium in Biologie und Chemie). Zudem hat sie unterschiedliche Erfahrungen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Politik. So erfüllt sie derzeit bei der Kommission für Technologie und Innovation KTI als Leiterin des Förderprogramms Energie für die acht Kompetenzzentren im Energiebereich eine wichtige Interface-Position. In ihrer früheren Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Generalsekretariat des Departements für Bau, Verkehr und Umwelt des Kantons Aargau arbeitete sie an der Schnittstelle von Verwaltung und Gesellschaft.
Teaser: Hydraulic Fracturing - Eine Technologie in der Diskussion
  • 14.08.2015
  • Meldung

Hydraulic Fracturing - Eine Technologie in der Diskussion

Hydraulic Fracturing (Fracking) ist eine in Politik und Gesellschaft kontrovers diskutierte Technologie. Sie kommt vor allem zur Förderung von Schiefergas und der Erschließung der Erdwärme zum Einsatz – zwei wirt- schaftlich und energiepolitisch wichtige Anwendungsgebiete. Die acatech POSITION befasst sich mit den vielfältigen Facetten der Technologie und gibt einen wissenschaftlich sowie technisch fundierten Überblick über deren Potenziale, Chancen und Risiken.
Teaser: Neuwagen verbrauchen durchschnittlich noch 6,11 Liter Benzin pro 100 Kilometer
  • 14.08.2015
  • Meldung

Neuwagen verbrauchen durchschnittlich noch 6,11 Liter Benzin pro 100 Kilometer

Der Treibstoffverbrauch der 2014 in der Schweiz neu eingesetzten Personenvagen betrug 6,11 Liter Benzinäquivalent pro 100 Kilometer. Dies entspricht einer Abnahme um 2,1 % gegenüber dem Vorjahr.
Teaser: Mehr erneuerbare Energie aus Schweizer Steckdosen (BFE, 2015)
  • 30.07.2015
  • Meldung

Mehr erneuerbare Energie aus Schweizer Steckdosen (BFE, 2015)

Der Strom, den die Schweizerinnen und Schweizer aus ihren Steckdosen beziehen, stammt zu 51% aus Wasserkraft, zu 30% aus Kernenergie, zu 4% aus neuen erneuerbaren Energiequellen und zu rund 2% aus Abfällen und fossilen Energieträgern. Für 13% des gelieferten Stroms sind Herkunft und Zusammensetzung nicht überprüfbar. Dies zeigt der vom Bundesamt für Energie veröffentliche Bericht zur Stromkennzeichnung im Jahr 2013.
Teaser: How efficient are Swiss telecommunication networks compared with networks quoted in the international literature?
  • 11.06.2015
  • Meldung

How efficient are Swiss telecommunication networks compared with networks quoted in the international literature?

In 2012 the communication networks, PCs and data centers are earch responsible for roughly 1.5% of the worldwide electricity consumption. How does a Swiss telecommunication network (cablecom) compare to similar networks in the world and how can it be made more efficient?
Teaser: Stellungnahme der Akademien der Wissenschaften Schweiz zu Klima- und Stromabgaben
  • 2015
  • Energiekommission
  • Bericht
  • Stellungnahme

Stellungnahme der Akademien der Wissenschaften Schweiz zu Klima- und Stromabgaben

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz begrüssen die geplante Einführung von Strom- und Klimalenkungsabgaben. Für die Umsetzung der Energiestrategie 2050 sind sie entscheidend. Bei der Ausgestaltung der Lenkungsabgaben sollten Konflikte zwischen Energiemassnahmen und Klimaschutz im Auge behalten und Treibstoffe auch einbezogen werden, schreiben die Akademien in ihrer am Donnerstag veröffentlichten Stellungnahme.
Teaser: Treibhausgasemissionen im 2013
  • 27.04.2015
  • Meldung

Treibhausgasemissionen im 2013

Der Treibhausgasausstoss der Schweiz betrug gemäss Inventar des Bundesamts für Umwelt im Jahr 2013 insgesamt 52,6 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente. Er war leicht niedriger als im Basisjahr 1990 (53,4 Millionen) und leicht höher als im Jahr 2012 (51,7 Millionen). Die Zunahme ist auf den kalten Winter zurückzuführen. Weil die Erhöhung der CO2-Abgabe auf Brennstoffe und die Kompensationspflicht für Treibstoffimporteure erst seit 2014 greifen, zeigen sie im vorliegenden Inventar noch keine Wirkung.
Teaser: Braucht Deutschland Kapazitätszahlungen für eine gesicherte Stromversorgung?
  • 02.03.2015
  • Meldung

Braucht Deutschland Kapazitätszahlungen für eine gesicherte Stromversorgung?

Zusätzliche Zahlungen an die Betreiber von Kohle- und Gaskraftwerken sind gegenwärtig nicht erforderlich, um die Stromversorgung in Deutschland sicherzustellen. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler deutscher Forschungsinstitute in einer aktuellen Untersuchung. Sie weisen insbesondere darauf hin, dass derartige Zahlungen erhebliche ökonomische Risiken bergen und die Umsetzung der Energiewende gefährden könnten. Die Forscher sprechen sich stattdessen dafür aus, den Strommarkt zu stärken, die Erzeugung erneuerbaren Stroms bedarfsgerechter zu gestalten und den Ausbau von Netzen, Speichern und Nachfragemanagement voranzutreiben.

Energiekommission

Energiekommission Logo