Vorsorge im Umweltbereich. Ethische Anforderungen an die Regulierung neuer Biotechnologien

Die rasche Entwicklung neuer Verfahren, die punktuelle Eingriffe ins Erbgut ermöglichen und die deshalb auch als Genome Editing bezeichnet werden, löst öffentliche Debatten darüber aus, wie solche Biotechnologien zu regulieren sind. Denn das erhebliche Potenzial, das die neuen Verfahren für Forschung und breite Anwendungsfelder eröffnen oder zumindest versprechen, ist auch mit Risiken verbunden. Über rechtliche Auslegungen hinaus stellen sich damit grundsätzliche ethische Fragen.

EKAH (2018) Vorsorge im Umweltbereich
Bild: EKAH / CENH

Im vorliegenden Bericht befasst sich die Eidgenössische Ethikkommission für die Biotechnologie im Ausserhumanbereich (EKAH) mit den allgemeinen ethischen Anforderungen an die Regulierung neuer Verfahren und ihrer möglichen Anwendungen in der Umwelt.

Kategorien

  • Genom-Editierung
  • Gentechnik
  • Vorsorge
Englisch, Deutsch, Französisch