• Vortrag
  • ANG

Peptide: Zwischen Molekülen und Proteinen

ANG Vortragsreihe 18/19

2019
Feb 27
20:00 - 21:30
Veranstaltungsort
Naturama Aargau

Treffpunkt

Naturama Aargau, Aarau
ANG_Vortrag_1819_7
Bild: Aargauische Naturforschende Gesellschaft
×
ANG_Vortrag_1819_7
ANG_Vortrag_1819_7 (Bild: Aargauische Naturforschende Gesellschaft)

Sie sind grösser als übliche Moleküle, aber kleiner als Proteine: Peptide. Zusammengesetzt aus den bekannten 20 natürlichen Aminosäuren in einer fast schon LEGO-ähnlichen Art spielen sie in der Natur eine zentrale Bedeutung. Sie sind Bestandteil der Kommunikation innerhalb von Zellen und zwischen Zellen. Zugleich sind sie auch die Grundlage einiger bedeutender Medikamente und können Materialien mit diversen Eigenschaften bilden.

Obwohl man Peptide immer wieder als blosser Bestandteil von Proteinen abtat, können auch Peptide komplexe Reaktionen von einer Substanz zu beschleunigen.

Diese als Katalyse bezeichneter Vorgang wird in der Regel in der Natur mittels Enzymen (Proteinen) bewerkstelligt. In der richtigen Anordnung und Kombination können Peptide jedoch diese Funktion auch ausüben.

Dieser Vortrag gibt einen Einblick in die Welt der Peptide, von Medizin über Materialien bis hin zur Katalyse und damit ganz grundlegenden Fragen: Sind Peptide nicht nur ein Bestandteil von Proteinen, sondern vielleicht funktional auch deren Vorläufer?

ReferentIn: Prof. Helma Wennemers, ETH Zürich

Downloads/Links

  • Verknüpfungen

2019
Mär 6
ANG_Vortrag_1819_8
  • ANG
  • Vortrag
  • Aarau

Extrasolare Planeten

Bei geschätzten mehr als 850 Billiarden Kilometern Durchmesser stellt sich jedem Astronomen die Frage, ob die Erde der einzige Planet dieser Art sein kann, und wo sich andere Planeten mit solchen Eigenschaften finden lassen. Und wie findet man solche Planeten in dieser schieren Unendlichkeit.
2019
Feb 20
ANG_Vortrag_1819_6
  • ANG
  • Vortrag
  • Aarau

Altlasten: Abfälle, die uns weiter herausfordern

Der Sanierungsbedarf bei alten Gemeindedeponien ist geklärt, die Abfälle der Sondermülldeponie Kölliken sind entfernt. Der Kanton Aargau engagiert sich in der Altlastenbearbeitung und steht gut da im schweizweiten Vergleich.
2019
Jan 23
ANG_Vortrag_1718_11
  • ANG
  • Vortrag
  • Aarau

Wie findet man heute neue Medikamente?

Wie bekommt man eigentlich die Ideen für neue Medikamente?
2018
Dez 12
ANG_Vortrag_18/19_5
  • ANG
  • Vortrag
  • Aarau

Multifaktorielle Ursachen der Alzheimer Krankheit

1901 beschrieb der deutsche Psychiater und Forscher Alois Alzheimer aufgrund eines Patientenberichtes zum ersten Mal die Alzheimer Krankheit. Über 100 Jahre später mangelt es noch immer an Klarheit über die Ursachen der Demenzerkrankungen, darunter die Alzheimer Krankheit im Speziellen.
2018
Dez 5
ANG_Vortrag_1819_4
  • ANG
  • Vortrag
  • Aarau

Stand und Herausforderungen in der Abwasserreinigung

Die Abwasserreinigung im Kanton Aargau hat einen guten Stand. Die kommunalen ARA stehen seit den sechziger Jahren in Betrieb und werden laufend bedarfsgerecht erneuert. Im Zuge der Erneuerungen wurde die regionale Zusammenarbeit in der Abwasserreinigung intensiviert.
2018
Okt 31
ANG_Vortrag_1819_3
  • ANG
  • Vortrag
  • Aarau

Transformative Resilienz als Schlüssel zur Risikobewältigung

Die klimatischen Veränderungen zeigen seit einigen Jahren ihre Folge in Bezug auf Wetterschäden und damit direkt auch auf unser sozioökonomisches System. Entsprechend sind neue Wege im Umgang mit derartigen Herausforderungen gefragt.
2018
Okt 24
ANG_Vortrag_1819_2
  • ANG
  • Vortrag
  • Aarau

Funktionelle Materialien

Fortschritte in der Nanotechnologie erlauben es, gezielt die unterschiedlichen Eigenschaften diverser Elemente zu kombinieren. Das Produkt dieser Synthese sind komplexe Materialien mit funktionalen Eigenschaften und einer vielseitigen Anwendbarkeit.

Geeignet für

Alter: 18+, 20-40, 55+

✓ Gruppe
✓ Rollstuhl

Aktivität

Inhalt: einfach
Interaktivität: passiv
Drinnen/draussen: drinnen
Hauptorganisator

ANG

Gut zu wissen

Apéro ab 19.30 Uhr

Weitere Angaben

Sprachen: Deutsch
Wetterabhängig? Nein
Kostenpflichtig? Nein