Beiträge


4.9.2018: Forschung international

Trockenheit schädigt Bodenlebewesen langfristig

La sécheresse nuit à long terme aux organismes du sol



Franciska de Vries et al.

Dürren führen nicht nur zu Ernteausfällen, sie wirken sich auch auf Bodenorganismen aus. Forschende haben nachgewiesen, dass Trockenheit die Anzahl von Bodenbakterien stark dezimiert und ihre Zusammensetzung verändert. Die Folgen sind auch langfristiger Natur: Die Wasserspeicherung und die Nährstoffbindung im Boden sind beeinträchtigt.

Les sécheresses ne provoquent pas seulement des pertes de récoltes, elles impactent aussi les organismes vivant dans le sol. Des chercheurs ont montré qu‘une sécheresse décime fortement le nombre de bactéries du sol et modifie leur composition. Les conséquences se font aussi sentir à long terme: la rétention d’eau et la fixation des nutriments dans le sol sont perturbés.


Mikroorganismen im Boden wie Pilze und Bakterien helfen unter anderem dabei, Pflanzen mit ausreichend Nährstoffen und Wasser zu versorgen. Doch die Trockenheit dezimierte die Anzahl von Bodenbakterien stark und veränderte ihre Zusammensetzung. Das fanden Forschende heraus, als sie Versuchsfelder in Lancaster in England über zwei Jahre immer wieder austrocknen liessen. Danach bewässerten sie die Felder jeweils wieder. Doch die Bodenbakterien erholten sich auch zwei Monate nach dem Ende der Trockenheit nicht. Die Wasserspeicherung und Nährstoffbindung im Boden waren dadurch langanhaltend beeinträchtigt. Laut den Forschenden kann das dazu führen, dass einige Pflanzen in Zukunft schlechter auf diesem Boden wachsen können.
Pilznetzwerke wurden im Gegensatz zu den Bodenbakterien durch die Trockenheit nicht destabilisiert. Allerdings erwiesen sich Bodenbakterien als wichtiger für die Erholung der Bodenfunktionen als Pilze.

Quelle: nature.com, higgs.ch


Keywords:
Bodenfauna, Bodenbakterien, Pilze, Bodenfunktionen, Trockenheit

Art der Publikation:
Fachpublikation

Literatur:
De Vries F. T. et al. (2018): Soil bacterial networks are less stable under
drought than fungal networks. Nature Communications 9 (3033). DOI: 10.1038/s41467-018-05516-7

https://www.nature.com/articles/s41467-018-05516-7#Abs1

PDF-Link

Kontaktadresse:
Dr. Franciska De Vries, University of Manchester, School of Earth and Environmental Sciences, Oxford Road, Manchester, M13 9PT, UK

franciska.devries@manchester.ac.uk
Tel: +44 (0)161 306 8901


Zurück zur Liste