EPPCN

EPPCN meeting 1 Nov 2019 (CHIPP) visit to LHC tunnel
Bild: CHIPP, Switzerland
×
EPPCN meeting 1 Nov 2019 (CHIPP) visit to LHC tunnel
EPPCN meeting 1 Nov 2019 (CHIPP) visit to LHC tunnel (Bild: CHIPP, Switzerland)

Meetings:

26th EPPCN Meeting at CERN (31 Oct - 1 Nov 2019) - CERN Indico

25th EPPCN Meeting at the Palacio de Congresos in Granada (13-14 May 2019) - CERN Indico

24th EPPCN Meeting at the National Technical Univeristies of Athens, Greece (29-30 Nov 2018) - CERN Indico

23rd EPPCN Meeting (23-24 Apr 2018) CERN, CERN Indico

22th EPPCN Meeting (20-21 Nov 2017) Budapest, Hungary - CERN Indico

21th EPPCN Meeting (04-5 May 2017) - CERN Indico

Contact person:

Dr. Angela Benelli

c/o CERN

Building 506-R012. Route de Meyrin, 385

1217 Meyrin, Switzerland

email

  • Veranstaltungen
  • Meldungen
  • Publikationen

LHCP2020 conference
  • 29.05.2020
  • CHIPP
  • Medienmitteilung
  • Meldung

CERN collaborations present new results on charmed particles at online conference

The ALICE, CMS and LHCb collaborations present new measurements that show how particles containing charm quarks can serve as “messengers” of hadrons and the quark–gluon plasma, carrying information about these forms of matter.
This media update is part of a series related to the 2020 Large Hadron Collider Physics (LHCP2020) conference, taking place 25–30 May 2020.
PET-Aufnahme von Gehirnen ohne (oben) und mit (unten) Amyloid-Ablagerungen. Die Ablagerungen sind an der roten Einfärbung erkennbar, auch bei verringerter Ortsauflösung (Mitte und rechts).
  • 15.05.2020
  • CHIPP
  • Medienmitteilung
  • Meldung

Das Start-up Positrigo nutzt Erkenntnisse der Teilchenphysik zur Alzheimer-Frühdiagnose

Die Positronen-Emissions-Tomographie (PET) hilft Ärztinnen und Ärzten bei der Erkennung von Krebs und vielen anderen Erkrankungen. Nun arbeitet ein Forscherteam um ETH-Professor Günther Dissertori an einer neuen Generation von PET-Scannern, die künftig in der pharmakologischen Forschung und bei der Behandlung von Alzheimer-Patienten gute Dienste leisten könnten. Die Grundlagen für die technische Innovation stammen unter anderem aus der Grundlagenforschung am CERN.
CHART logo
  • 20.04.2020
  • CHIPP
  • Medienmitteilung
  • Meldung

Schweizer Forschungsinitiative CHART arbeitet an den Teilchenbeschleunigern der Zukunft

FCC – diese drei Buchstaben stehen für die Vision eines neuen Ringbeschleunigers, der am europäischen Teilchenphysiklabor CERN in Genf entstehen könnte. Mit Blick auf dieses Fernziel haben Schweizer Physikerinnen und Physiker vor fünf Jahren die Forschungsinitiative CHART gegründet. Jetzt liegt der Demonstrator eines leistungsstarken Magneten vor. Verlaufen die Tests erfolgreich, ist das ein erster Schritt auf dem Weg zu entscheidenden Verbesserungen der Infrastruktur für Grundlagenforschung, aber auch für Anwendungen wie z.B. innovative Geräte für medizinische Behandlungen.