EPPCN

Meetings:

24th EPPCN Meeting at the National Technical Univeristies of Athens, Greece (29-30 Nov 2018) - CERN Indico

23rd EPPCN Meeting (23-24 Apr 2018) CERN, CERN Indico

22th EPPCN Meeting (20-21 Nov 2017) Budapest, Hungary - CERN Indico

21th EPPCN Meeting (04-5 May 2017) - CERN Indico

Contact person:

Dr. Angela Benelli

c/o CERN

Building 506-R012. Route de Meyrin, 385

1217 Meyrin, Switzerland

email

  • Veranstaltungen
  • Meldungen
  • Publikationen

Fermilab and University of Bern join forces for neutrino physics
  • 08.10.2019
  • CHIPP
  • Medienmitteilung
  • Meldung

Fermilab and University of Bern join forces for neutrino physics

Neutrinos are ubiquitous yet elusive particles that could shed light on the early evolution of the universe. As one of the world’s major laboratories for neutrino physics, Fermilab partners with leading organizations around the globe to get a firmer grasp on these subtle particles.
Blick in die Experimentierhalle der Hochenergiephysik an der Universität Bern: Callum Wilkinson steht neber dem Kryostaten (Kälteeinheit), der für die Test vier Kuben der späteren Zeitprojektionskammer des DUNE-Nahdetektors aufnimmt.
  • 24.09.2019
  • CHIPP
  • Medienmitteilung
  • Meldung

Callum Wilkinson bereitet an der Uni Bern das DUNE-Experiment vor

2025 wird im Norden der USA das ‘Deep Underground Neutrino Experiment’ (DUNE) starten, mit dem Physiker mehr über das Neutrino – ein noch immer rätselhaftes Elementarteilchen – erfahren wollen. Eine wichtige Komponente des DUNE-Experiments wird zur Zeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Univerität Bern vorbereitet.
Der Teilchenphysiker Michał Rawlik (29), der an der Jagiellonen-Universität in Krakau Physik studierte und an der ETH Zürich promoviert hat, erhält den CHIPP Preis 2019. Foto: B. Vogel
  • 28.08.2019
  • CHIPP
  • Medienmitteilung
  • Meldung

CHIPP Preis 2019 geht an den PSI-Forscher Dr. Michał Rawlik

Michał Rawlik, Wissenschaftler an der Eidgenössisch Technischen Hochschule in Zürich (ETHZ), wird mit dem CHIPP-Preis 2019 ausgezeichnet. Der 29jährige Forscher erhält die Ehrung für seine Doktorarbeit zum elektrischen Dipolmoment des Neutrons. Das von ihm mitentwickelte Experiment könnte dereinst bei der Beantwortung der Frage helfen, warum es im Universum viel mehr Materie als Antimaterie gibt.