Universität Bern

An der Universität Bern werden Hydrologie und Limnologie im Studiengang Geographie gelehrt. Hydrogeologie wird im Studiengang Erdwissenschaften gelehrt. Auf Masterstufe wird zudem der Studiengang Klimawissenschaften in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich angeboten.


Bachelor of Science in Geographie

Studieninhalte

Nach dem Einführungsstudium der Geographie im ersten Jahr in den Teilbereichen Physische, Human- und Integrative Geographie können ab dem zweiten Jahr Veranstaltungen aus allen Teilbereichen ausgewählt werden, wodurch im Bachelor schon eine gewisse Spezialisierung möglich ist. Das Bachelor Hauptfach kann mit einer Vielzahl von Nebenfächern kombiniert werden.

Schwerpunkte Hydrologie

Die Gruppe für Hydrologie am Geographischen Institut der Universität Bern betreibt eine am Raum orientierte Hydrologie mit einem engen Praxisbezug. Mit dem «Hydrologischen Atlas der Schweiz» sowie diversen Projekten im Hochwasserbereich liegt der Schwerpunkt bei der Regionalen Hydrologie. Prozessuntersuchungen im Gelände bilden die Grundlage für Modellierungsarbeiten und Sensitivitätsanalysen sowie für die Entwicklung von Gefahren-Beurteilungsverfahren für die Praxis.

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Studiengangsspezifische Lehrveranstaltungen im Bereich Hydrologie

  • Landschaftsökologie I & II
  • Übungen zu Landschaftsökologie I & II
  • Forschungspraktikum in Hydrologie

Kontakt

Universität Bern
Geographisches Institut (GIUB)
Hallerstrasse 12
3012 Bern

Studienberatung

Bachelor of Science in Erdwissenschaften

Studieninhalte

Dieser Bachelorstudiengang ist mit dem Programm der Universität Freiburg koordiniert und dauert drei Jahre. Als Mono-Studiengang sind keine Nebenfächer möglich. Neben den Erdwissenschaften enthält das Studium die naturwissenschaftlichen Grundlagen in Mathematik, Physik, Chemie und Geographie. Daneben sind frei wählbare Wahlfächer vorgesehen.

Schwerpunkte Hydrologie

Der hydrologische Schwerpunkt an diesem Institut liegt in der Gesteins-Wasser Interaktion, das heisst in der chemischen und thermischen Wechselwirkung zwischen Grundwasser und Gestein unterhalb der Erdoberfläche.

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Studiengangsspezifische Lehrveranstaltungen im Bereich Hydrologie

  • Einführung in die Gesteins-Wasser Interaktion
  • Hydrogeologie (Universität Neuenburg)

Kontakt

Universität Bern
Institut für Geologie
Baltzerstrasse 1+3
3012 Bern

Studienberatung


Master of Science in Geographie

Studieninhalte

Das Studienprogramm vertieft das im Bachelor Studienprogramm erworbene Wissen und erweitert die dort erworbenen Fähigkeiten. Zum Programm gehört eine breite Auswahl an Kursen in allen Teilbereichen. Der Masterarbeit kommt in diesem Studiengang eine besondere Bedeutung zu: Sie ist daher ebenfalls mit 60 ECTS-Punkten bemessen und dauert maximal 18 Monate. Die Masterarbeit ist in laufende Forschungsarbeiten der einzelnen Forschungseinheiten eingebettet. Neben dem Kursangebot bietet Masterarbeit somit die Möglichkeit, sich in einem Bereich Ihrer Wahl in Grundlagen- oder angewandter Forschung zu spezialisieren.

Geographie kann auch im Master mit einem Nebenfach kombiniert werden oder als alleiniger Master mit einem vertieften Forschungsthema absolviert werden.

Schwerpunkte Hydrologie

Die Gruppe für Hydrologie am Geographischen Institut der Universität Bern betreibt eine am Raum orientierte Hydrologie mit einem engen Praxisbezug. Mit dem «Hydrologischen Atlas der Schweiz» sowie diversen Projekten im Hochwasserbereich liegt der Schwerpunkt bei der Regionalen Hydrologie. Prozessuntersuchungen im Gelände bilden die Grundlage für Modellierungsarbeiten und Sensitivitätsanalysen sowie für die Entwicklung von Gefahren-Beurteilungsverfahren für die Praxis.

Unterrichtssprache

  • Englisch
  • Deutsch (vereinzelte Veranstaltungen)

Studiengangsspezifische Lehrveranstaltungen im Bereich Hydrologie

  • Hydrologische Modellierung
  • Wasserbeschaffenheit
  • Tracerhydrologie
  • Hydrologische Fachexkursionen
  • Hydrologisch-limnologisches Projektpraktikum
  • Paleosols, sediments and Paleolimnology
  • Seminar Paleolimnologie: Environmental Pollution of Aquatic Ecosystems
  • Natural Hazards: Process & Methods
  • Einsatz der Erdbeobachtung in der Praxis
  • Seminar Angewandte Statistik
  • Fortgeschrittene Labormethoden in der Physischen Geographie I & II
  • Kolloquium der Gruppe für Hydrologie mit anschliessendem Seminar für Doktorand(inn)en
  • Kolloquium zur Paläo-Limnologie
  • Sustainable Land Management and Land Systems

Kontakt

Universität Bern
Geographisches Institut (GIUB)
Hallerstrasse 12
3012 Bern

Studienberatung

Master of Science in Erdwissenschaften

Studieninhalte

Dieser Studiengang ist ein gemeinsames Angebot des Instituts für Geologie der Universität Bern und des Departements für Geowissenschaften der Universität Freiburg. Dadurch ist ein erweitertes Angebot an Kursen und an Forschungsprojekten sowie von den speziellen geologischen Fachkenntnissen und Apparaturen an beiden Instituten möglich.

Nach einem Pflichtpensum in Erdwissenschaften sieht dieser Studiengang ein Wahlpensum in breiterem Rah­men vor. Die Masterarbeit ist ein zentraler Teil des Masterstudiums. Das Thema kann aus einem reichen Angebot der sieben For­schungsgruppen aus­gewählt wer­den. Die Arbeit umfasst drei Monate Ge­län­deaufnahmen sowie etwa sechs Monate Auswertung.

Schwerpunkte Hydrologie

Der hydrologische Schwerpunkt an diesem Institut liegt in der Gesteins-Wasser Interaktion, das heisst in der chemischen und thermischen Wechselwirkung zwischen Grundwasser und Gestein unterhalb der Erdoberfläche.

Unterrichtssprache

  • Englisch

Studiengangsspezifische Lehrveranstaltungen im Bereich Hydrologie

  • Aqueous Environmental Geochemistry
  • Groundwater Sampling and Analysis
  • Geochemical Modelling I: Equilibrium approach
  • Geochemical Modelling II: Reactive Transport Modelling
  • Palaeoceanography and Pelagic Microfacies (Universität Freiburg)
  • Marine Geology (Universität Freiburg)

Kontakt

Universität Bern
Institut für Geologie
Baltzerstrasse 1+3
3012 Bern

Studienberatung

Master of Science in Klimawissenschaften

Studieninhalte

Dieser Studiengang wird vom Oeschger-Zentrum für Klimaforschung koordiniert und vermittelt sowohl eine allgemeine Ausbildung im Bereich der Klimawissenschaften als auch fundierte Fachkenntnisse in einem individuell wählbaren Schwerpunkt. Der Stundenplan kann aus einem breiten Angebot an Kursen aus den Bereichen Klima- und Atmosphärenwissenschaften, Wirtschaft und Sozialwissenschaften zusammengestellt werden. Dieser Studiengang wird in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich angeboten. Es können somit ausgewählte Kurse an der ETH Zürich besucht werden.

Schwerpunkte Hydrologie

Die Gruppe für Hydrologie betreibt eine am Raum orientierte Hydrologie mit einem engen Praxisbezug. Mit dem «Hydrologischen Atlas der Schweiz» sowie diversen Projekten im Hochwasserbereich liegt der Schwerpunkt bei der Regionalen Hydrologie. Prozessuntersuchungen im Gelände bilden die Grundlage für Modellierungsarbeiten und Sensitivitätsanalysen sowie für die Entwicklung von Gefahren-Beurteilungsverfahren für die Praxis.

Unterrichtssprache

  • Englisch
  • Deutsch (wenn einstimmig gewünscht)
  • Französisch (wenn einstimmig gewünscht)

Studiengangsspezifische Lehrveranstaltungen im Bereich Hydrologie

  • Quantitative Paleolimnology
  • Paleosols and Paleolimnology
  • Glaciology and Ice Cores
  • Water Policy (held upon announcement only)

Kontakt

Universität Bern
Oeschger-Zentrum für Klimaforschung
Falkenplatz 16
3012 Bern

Studienberatung