• 20.04.2020
  • Meldung
  • ENPK

Heidi Hanselmann wird neue Präsidentin der Eidgenössischen Nationalparkkommission

Heidi Hanselmann
×
Heidi Hanselmann
Heidi Hanselmann

Der Bundesrat hat Heidi Hanselmann als neue Präsidentin der Eidgenössischen Nationalparkkommission gewählt. Die bisherige Regierungsrätin des Kantons St. Gallen tritt ihr Amt am 1. Juni 2020 an. Karin Ammon und Norman Backhaus vertreten die SCNAT in der Kommission.

Heidi Hanselmann ist seit 2004 Regierungsrätin des Kantons St. Gallen und steht dem Gesundheitsdepartement vor. Ende Mai 2020 tritt sie von diesem Amt zurück. Der Bundesrat hat Heidi Hanselmann aufgrund ihres breiten Netzwerks in Politik und Gesellschaft sowie ihrer vertieften Kenntnisse verschiedener Nationalparks als Präsidentin der Eidgenössischen Nationalparkkommission (ENPK) gewählt. Sie übernimmt die neue Funktion am 1. Juni 2020 und folgt auf Franz-Sepp Stulz, der dem Gremium von 2016 bis 2019 vorstand. Karin Ammon, stellvertretende Generalsekretärin der SCNAT und Leiterin der Plattform Wissenschaft und Politik, sowie Norman Backhaus, bis Ende 2019 Präsident der Forschungskommission des Schweizerischen Nationalparks, vertreten die SCNAT in der ENPK.

Die ENPK ist der Stiftungsrat der öffentlich-rechtlichen Stiftung Schweizerischer Nationalpark und besteht aus neun Mitgliedern. Sie sorgt für die Erhaltung und Förderung des Nationalparks und sichert das Parkgebiet rechtlich ab.

Absender

ENPK