• 17.10.2017
  • Meldung
  • SCNAT

SCNAT lanciert Evidence Review Group zur Agrogentechnik

Agroinfiltration bei Tabak. Foto: Christoph Lüthi, Forum Genforschung
×
Agroinfiltration bei Tabak. Foto: Christoph Lüthi, Forum Genforschung
Agroinfiltration bei Tabak. Foto: Christoph Lüthi, Forum Genforschung

Die Akademie der Naturwissenschaften (SCNAT) hat am Freitag, 1. September 2017, die Evidence Review Group zum Thema «Risiken und Chancen der Gentechnologie in der Landwirtschaft im schweizerischen Kontext» lanciert. Die Expertinnen und Experten werden in den kommenden Monaten die wissenschaftliche Evidenz aus allen Bereichen zu Chancen und Risiken der Gentechnologie in der Landwirtschaft sammeln. Sie werden dazu die relevante wissenschaftliche Literatur zusammentragen und nach gemeinsam vereinbarten Kriterien bewerten, analysieren und synthetisieren. Das Ziel ist ein gemeinsames Verständnis über die verfügbare und fehlende wissenschaftliche Evidenz zu schaffen als Basis für den Dialog mit Politik und Öffentlichkeit.

Folgende Expertinnen und Experten sind Teil der Evidence Review Group (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Isabelle Chevalley, Präsidentin Alliance suisse pour une agriculture sans génie génétique
  • Luigi D’Andrea, Geschäftsführer Alliance suisse pour une agriculture sans génie génétique
  • Markus Fischer, Präsident Forum Biodiversität, SCNAT
  • Markus Hardegger, Leiter Fachbereich Genetische Ressourcen und Technologien, Bundesamt für Landwirtschaft
  • Marcel Liner, Verantwortlicher Landwirtschaftspolitik, Pro Natura
  • Jan Lucht, Verantwortlicher Biotechnologie und Landwirtschaft, scienceindustries
  • Patrick Matthias, Präsident Forum Genforschung, SCNAT
  • Franziska Oeschger, Geschäftsführerin Forum Genforschung, SCNAT
  • Daniela Pauli, Geschäftsführerin Forum Biodiversität, SCNAT
  • Alan Raybould, Syngenta
  • Barbara Steiner, Bauernverband
  • Anne-Gabrielle Wüst Saucy, Leiterin Abt. Biotechnologie, Bundesamt für Umwelt

Die Evidence Review Group wird von Marcel Tanner, Präsident SCNAT, geleitet. Weitere Expertinnen und Experten werden während des Reviews in gemeinsamer Absprache beigezogen.

Tags

Absender

SCNAT

Kontakt

Dr. Franziska Oeschger Lavrovsky
SCNAT
Forum Genforschung
Haus der Akademien
Postfach
3001 Bern


+41 31 306 93 36
E-Mail


Dr. Daniela Pauli
SCNAT
Forum Biodiversität Schweiz Geschäftsstelle
Haus der Akademien
Postfach
3001 Bern


+41 31 306 93 40
E-Mail

Teaserbild Themenportal Grüne Gentechnik

Grüne Gentechnik

Als “Grüne Gentechnik” bezeichnet man die Anwendung gentechnischer Verfahren in der Pflanzenzüchtung. Diese Methoden werden seit den 1980er Jahren angewandt und seit Mitte der 1990er Jahre werden gentechnisch veränderte Nutzpflanzen weltweit kommerziell angebaut. Die Anwendung dieser Technologie hat viele Fragen aufgeworfen: Wie sicher sind diese Pflanzen? Welche Vorteile könnten sie uns bringen? Wie sollen sie reguliert werden? Dieses Themenportal gibt einen Überblick über die wissenschaftlichen Erkenntnisse und offenen Fragen.