Veranstaltungen

Das Forum Genforschung veranstaltet in unregelmässigen Abständen Veranstaltungen zu aktuellen Themen aus dem Bereich Genforschung. Die Veranstaltungen richten sich an Entscheidungsträger aus Wissenschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Bildung sowie an die interessierte Öffentlichkeit.


Aktuell

Gentechnologie! Und Sie?
  • 30.10.2019

Gentechnologie! Und Sie?

Genscheren, CRISPR/Cas9, Gene Drives: Innovationen in der Gentechnologie erhalten zurzeit viel Beachtung. Aber werden sie auch unseren Alltag in der Schweiz beeinflussen? Welche Chancen, Grenzen, Risiken und ethischen Dimensionen sind mit ihnen verbunden? Welche Entscheidungen müssen wir als Gesellschaft treffen? Diese und weitere Fragen diskutierten über 60 interessierte Personen am 30. Oktober im Haus der Akademien in Bern.
Gentechnologie! Und Sie?
  • 20.11.2019

Technologie génétique ! Et vous ? Discutons-en !

Ciseaux moléculaires, CRISPR/Cas9, édition du génome: les innovations en matière de technologie génétique suscitent beaucoup d'attention. Mais pourraient-elles avoir un impact sur notre vie quotidienne en Suisse ? Quels sont les opportunités, les limites, les risques, ainsi que les réflexions éthiques et les décisions qui nous incombent en tant que société ? Ces questions et bien d'autres ont été traitées par une trentaine de personnes intéressées le 20 novembre à l'Impact Hub à Lausanne.
Erbgut editieren - Collegium generale
  • 18.09.2019

Erbgut editieren - Collegium generale

Personalisierte Medizin und CRISPR-Babies, Genmodifikation von Tieren und Pflanzen, Bioinformatik und Big Data, Biohacker und ethische Grenzen – was bedeutet es, Erbgut zu editieren? Seit der Entdeckung von CRISPR-Cas9 im Jahr 2012 - einem biochemischen Werkzeug, um DNA gezielt zu schneiden und zu verändern - diskutiert die Öffentlichkeit über eine bis vor kurzem noch unvorstellbar zielgenaue Veränderung von Genen, nicht nur beim Menschen.

Die Vorlesungsreihe stellt aktuelle Forschungsergebnisse einer breiteren Öffentlichkeit vor. Dazu haben wir Forschende aus verschiedenen Disziplinen (u.a. Tier- und Pflanzenwissenschaft, Biomedizin, Philosophie und Rechtswissenschaft) eingeladen, um jeweils ihre Perspektive auf die Möglichkeiten und Herausforderungen der Gentechnik auszuleuchten.

Frühere Veranstaltungen