Erhaltung natürlicher Ressourcen

Wissen zur Vermeidung von Wasserkrisen

Das Projekte will eine frei zugängliche Wissensplattform für das Horn von Afrika und Ostafrika kreieren. Sie soll relevante Daten über Wasser und Informationen anderer Sektoren für verschiedene Akteurgruppen liefern. Dieses Wissen wird in massgeschneiderte Produkte fliessen und unterstützt nachhaltige Entscheidungen und politische Prozesse auf lokaler, nationaler, regionaler und transnationaler Ebene. ->> Budget: CHF 10 Mio

Evidenz-basierte Reduktion des Katastrophenrisikos

Unser Ziel ist es, Beweise zu liefern, ob die gemeindenahe Reduzierung des Katastrophenrisikos dazu beiträgt, die Widerstandsfähigkeit der Bevölkerung in Katastrophengebieten zu stärken und die Wirksamkeit des Katastrophenschutzes zu verbessern. ->> Budget: CHF 24 Mio

Ertragslücken von Kleinproduzenten in Afrika nachhaltig schliessen

Das Projekt analysiert die Gründe, welche zu Ertragseinbussen bei Kleinbauern in sub-sahara Afrika führen und entwickelt mit den Bauern nachhaltige Innovationen, welche diese Einbussen schliessen. ->> Budget: CHF 4 Mio

Nachhaltige Intensivierung kleinbäuerlicher Familienbetriebe in Subsahara-Afrika

Dieses Projekt zielt darauf ab, eine Wissensbasis für Strategien zur nachhaltigen Intensivierung kleinbäuerlicher Familienbetriebe in Afrika zu entwickeln bzw. dafür benötigte neue Anbausysteme umzusetzen und zu evaluieren. Darüber hinaus ist geplant, Schulungen und Kapazitätsaufbau auf allen Ebenen durchzuführen. ->> Budget: CHF 20 Mio

Invasive Pflanzen: Eine Bedrohung für die Lebensgrundlage der ländlicher Bevölkerung und für die Biodiversität

Das Projekt beabsichtigt die Ausbreitung invasiver Baumarten zu verstehen und zu bekämpfen, indem Kontrollmassnahmen gefördert und geeignete Vorbeugemassnahmen entwickelt und umgesetzt werden, wie frühe Entdeckung und rasche Bekämpfung in nicht betroffenen Gebieten. ->> Budget: CHF 3 Mio

Nachhaltige Produktion und Nutzung von vernachlässigten Wurzel- und Knollenfrüchten in den Tropen

Ziel dieser Projektidee ist die Entwicklung akzeptabler Innovationen auf biophysikalischer, institutioneller und wirtschaftlicher Ebene, die zur Steigerung der Produktivität, Ernährungssicherheit, Rentabilität und ökologischen Nachhaltigkeit von vernachlässigten tropischen Wurzel- und Knollenfrüchten führen sollen. ->> Budget: CHF 4 Mio

Restaurierung der Landschaft für Ernährungssicherheit und Umweltstabilität

Dieses Projekt modelliert integrierte Landnutzungsansätze um sie anzuwenden und eine nachhaltige Lebensmittelproduktion und ökologische Integrität zu erreichen. Empirische Erkenntnisse zu Agroforstmethoden sollen in Mosaiklandschaften und entwaldeten Landschaften gefördert werden, damit kleine und mittelgroße Betriebe eine zusätzliche Quelle für Vitamine und Mikronährstoffe sowie Einkommen bereitstellen können.
->> Budget: CHF 600'000.-

Integrierte Bewertung und Kartierung der Landdegradation

Dieses Projekt zielt darauf ab, eine standardisierte Methodik für die langfristige Überwachung der Landdegradation Nigerias zu entwickeln, um diese zu neutralisieren. ->> Budget: CHF 250'000.-

Klimafreundliche Landwirtschaft zur Verbesserung der Lebensgrundlagen und zum Schutz der Wälder im Kongobecken

Ziel dieses Projektes ist es die verschiedenen Ökosystemdienstleistungen aufzuzeigen, welche durch landwirtschaftliche Anbauverfahren bereitgestellt werden, die in der DR Kongo und in Kamerun im Rahmen des Waldschutzes von der lokalen Bevölkerung mitgetragen werden. ->> Budget: CHF 6 Mio

Anpassung an den Klimawandel in ländlichen Gebieten in den Alpen, den Anden und im Himalaya

Das Verständnis, wie Wissen geteilt, transformiert, bewertet und genutzt wird, ist ein Schlüssel zur Verbesserung der Prozesse der Koproduktion von Wissen und dient letztlich als Grundlage für eine effektive Reaktion auf den Klimawandel. ->> Budget: CHF 750'000.-

Intensivierung des Maniokanbaus in der DR Kongo und in Uganda

Dieses Projekt soll die Entwicklung der besten Anbauverfahren für Maniok in der Demokratischen Republik Kongo und in Uganda ermöglichen. Dazu werden standortspezifische Empfehlungen erarbeitet, die abgestimmt sind auf die vorhandenen Ressourcen der Kleinbauern und ihre Bedürfnisse, die jeweiligen spezifischen Ertragslücken zu schliessen. Weiter wird ein Unterstützungstool zur Entscheidungsfindung bereitgestellt, welches helfen soll die Empfehlungen in einem grösseren Massstab umsetzen zu können. Zudem werden die wissenschaftlichen Kompetenzen der nationalen Forschungssysteme erweitert. ->> Budget: CHF 7.5 Mio

Reduzierung von Konflikten zwischen Beweidung und Waldschutz

Ziel dieses Projekts ist es, Methoden zur Bewertung und Überwachung zu entwickeln, um Auswirkungen der Beweidung in Waldlandschaften zu beurteilen; sowie Instrumente, die es Landwirten und Forstmanagern ermöglichen, den Zustand ihrer Flächen zu beurteilen und die Umsetzung nachhaltiger Weidepläne zu unterstützen. ->> Budget: CHF 3 Mio

Intensivierung der Maisproduktion in Kenia und Uganda – Massnahmen vor dem Hintergrund des Klimawandels und der Klimaanpassung

Dieses Projekt hat das Ziel, das biophysikalische und sozioökonomische Potenzial verschiedener integrierter Ansätze des Bodenfruchtbarkeitsmanagements zu bewerten. Diese Strategien sind darauf ausgerichtet, die Maiserträge zu steigern, die Bodenfruchtbarkeit zu verbessern, den Klimawandel zu mildern sowie die lokale wie auch nationale Lebensgrundlage in Kenia und Uganda zu verbessern. Darüber hinaus wird das Potenzial von lokalen Klimaanpassungsstrategien verglichen mit herkömmlichen Managementpraktiken im Hinblick auf zukünftige Klimaszenarien. ->> Budget: CHF 3 Mio