Aktuell

  • Veranstaltungen
  • Meldungen
  • Publikationen

2019
Apr 24
Gesteinsproben
  • Universitätsbibliothek Bern
  • Vortrag
  • Bern

Faszination Gesteinsmagnetismus

Forscherinnen und Forscher der Universität Bern erzählen in unserer Gesprächsreihe, weshalb und wie sie nach fernen Planeten forschen, was sie am Sozialverhalten von Fischen fasziniert oder was es spannend macht, Pflanzenpollen in Seeablagerungen zu untersuchen.
Event Horizon Telescope
  • 15.04.2019
  • ANG
  • Meldung

M87- Allererstes Foto eines schwarzen Loches

Das Projekt Event Horizon Telescope (EHT, dt. Ereignishorizont Teleskop) hat zum Ziel, die ersten Fotos der Umgebung der schwarzen Löcher M87* im Virgo-Cluster und Sgr A* (Sgr = Sagittarius = Schütze) im Zentrum der Milchstrasse zu machen.
2019
Apr 26
2019
Mai 5
tunBern.ch - Experimente mit Vakuum
  • Messe
  • Bern

tunBern.ch - Technik und Naturwissenschaften hautnah erleben

Forschen, Staunen und Entdecken lautet die Devise. Die Sonderschau tunBern.ch ist eine interaktive Erlebniswelt für Kinder und Jugendliche von 6 bis 13 Jahren. Auf spielerische Weise wird so das Interesse für die MINT-Fächer geweckt.
2019
Jan 25
2019
Apr 26
Verkehrshaus am Abend
  • Verkehrshaus der Schweiz
  • Führung
  • Übrige
  • Luzern

Erlebnis hoch 3 - Das Verkehrshaus am Abend

Am letzten Freitagabend im Monat verlängert das Verkehrshaus seine Öffnungszeiten. Gezeigt werden Filme auf der grössten Leinwand der Schweiz und Shows im Planetarium. Daneben werden geführte Rundgänge durch das Museum angeboten.
Im November 2018 hat eine Jury das Genfer Unternehmen Securaxis in das Förderprogramm des “Business Incubation Center of CERN Technologies” im Innovationspark INNOVAARE in Villigen (AG) aufgenommen. Foto (v.l.n.r.): Glenn Meleder (CEO Securaxis), Benno Rechsteiner (CEO PARK INNOVAARE) und Aurélie Pezous (Wissenstransfer-Verantwortliche am CERN).
  • 12.04.2019
  • CHIPP
  • Medienmitteilung
  • Meldung

Der Innovationspark “PARK INNOVAARE” in Villigen (AG) fördert Jungunternehmen im Bereich der Beschleunigertechnologie

Das CERN in Genf ist das führende Laboratorium für Teilchenphysik weltweit. Für die Grundlagenforschung werden dort grosse Teilchenbeschleuniger genutzt, die auf modernster Technologie beruhen. Der Innovationspark “PARK INNOVAARE” in Villigen (AG) hat vor einem Jahr zusammen mit dem CERN das BIC-of-CERN-Programm gestartet: Das Förderprogramm unterstützt Start-ups und kleine High-Tech-Firmen, welche die CERN-Technologien für kommerzielle Anwendungen nutzen. Dieser Tage ist die zweite Ausschreibung gestartet.
ESA public survey on future space science 2019
  • 10.04.2019
  • ESA
  • Meldung

Help shape ESA's space science programme

What do you think are the most important questions that ESA's future science missions should tackle? Now is your chance to tell us. Günther Hasinger, ESA Director of Science, is inviting the public to share their views on the questions that Voyage 2050, ESA's space science programme for the 2035-2050 time frame, should address. This public consultation opened in March and will run until the end of June.
2019
Mai 4
Sternen beobachten auf dem Gurnigel
  • Gantrisch/Waldarena
  • Übrige
  • Rüti bei Riggisberg

Sternenerlebnis

An diesen Tagen kann man einen gemütlich Abend bei einem feinen Outdoor-Fondue aus der Käserei Grundbach Adrian Mayer geniessen. Anschliessend erklären Mitarbeiter von Astroevents den Sternenhimmel mit Teleskop und Präsentation.
2019
Mai 4
International Jost-Bürgi-Symposium Lichtensteig
  • SPG
  • Tagung
  • Lichtensteig

3. Internationales Jost-Bürgi-Symposium

Am 4. Mai 2019 findet in Lichtensteig im schweizerischen Toggenburg im Kanton St. Gallen das 3. Internationale Jost Bürgi Symposium statt.
Die Finalistinnen und Finalisten der Schweizer Mathematik-Olympiade 2019
  • 03.04.2019
  • Wissenschafts-Olympiade
  • Medienmitteilung

Olympioniken des logischen Denkens 2019

Zwei junge Zürcher Mittelschüler gewinnen Gold bei der Schweizer Mathematik-Olympiade 2019. Wer die Schweiz am internationalen Wettbewerb vertritt, wird im Mai entscheiden. Bereits startklar ist das Frauenteam, das in die Ukraine reist. Dort findet vom 7.-13. April die European Girls’ Mathematical Olympiad statt.
Jürg Pfister, Generalsekretär der SCNAT
  • 28.03.2019
  • SCNAT
  • Meldung

Welche Grossanlagen braucht die Schweizer Forschung?

Der Bund hat die Akademien der Wissenschaften Schweiz beauftragt, für die verschiedenen naturwissenschaftlichen Fachbereiche Roadmaps für Forschungsinfrastrukturen zu erarbeiten. Die Roadmaps dienen als Entscheidungsgrundlage dafür, welche finanzintensiven Forschungsanlagen der Bund in der Periode 2025 bis 2028 fördern soll. Das neue Vorgehen sei für die Wissenschaft eine Chance, breiter mitbestimmen zu können, sagt Jürg Pfister, Generalsekretär der SCNAT, die innerhalb der Akademien für die Umsetzung verantwortlich ist.
Der LHCb-Detektor im Januar 2019. Am LHCb-Experiment sind Forschergruppen der Universität Zürich und der EPFL beteiligt. Schweizer Physiker waren nicht direkt an der Analyse beteiligt, die zu der Entdeckung von CP-Verletzung führte, aber sie haben an der Überprüfung der Ergebnisse und an der wissenschaftlichen Veröffentlichung mitgewirkt. Foto: CERN
  • 21.03.2019
  • CHIPP
  • Medienmitteilung
  • Meldung

Die LHCb-Kollaboration am CERN hat den Typ einer CP-Verletzung entdeckt, die bisher nicht beobachtet wurde

Die LHCb-Kollaboration am CERN hat erstmals überhaupt in sogenannten D0-Mesonen eine Materie-Antimaterie-Asymmetrie nachgewiesen, die unter der Bezeichnung CP-Verletzung bekannt ist. LHCb ist eines der vier grossen Experimente am Large Hadron Collider (LHC). Von Schweizer Seite sind die Ecole Polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL) und die Universität Zürich beteiligt.
Die Physik-Olympiade Goldmedaillengewinner (von links nach rechts): Hiro Farré, Nicolas Schmid, Jonas Hofmann, Cédric Solenthaler und Fabian Graf.
  • 19.03.2019
  • Wissenschafts-Olympiade
  • Medienmitteilung

Goldmedaillen an der Schweizer Physik-Olympiade für fünf Mittelschüler

Fünf junge Schweizer haben sich für die Internationale Physik-Olympiade vom 7. bis 15. Juli in Tel Aviv, Israel qualifiziert. Sie gewannen Gold an der 23. Schweizer Physik-Olympiade.