Nachwuchsförderung

Die eigentlichen Aktivitäten zur Nachwuchsförderung laufen in der Plattform MAP im wesentlichen über die Fachgesellschaften. Die Plattform unterstützt die Aktivitäten dieser Gesellschaften finanziell und arbeitet auch mit der SCNAT Kommission für Nachwuchsförderung zusammen. Wir bieten hier Links zu verschiedenen Aktivitäten im MAP Bereich. Links und Aktivitäten in anderen Disciplinen finden Sie auf den entsprechenden Seiten.

Aktuell

Plume Grand Duc - Prix Schläfli
  • 20.06.2019

Call Prix Schläfli 2020

The Prix Schläfli, one of the longest-running science prizes in Switzerland (since 1866), is awarded by the Swiss Academy of Sciences (SCNAT) to young scientists for excellent articles resulting from PhDs in each of the following natural science disciplines: Biology, Chemistry, Geosciences and Astronomy.
MINT Label Grafik
  • 06.06.2019

Schweizer Gymnasien mit MINT-Label ausgezeichnet

Achtzehn Schweizer Gymnasien, die in den Bereichen Wissenschaft und Technik besonders aktiv sind, werden mit dem MINT-Label (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz ausgezeichnet.
Swiss team at the 2019 European Physics Olympiad: Robin von Reding, Noah Roux, Ramón Buchenberger, Yanjun Zhou, Etienne Rösli
  • 06.06.2019

Drei Auszeichnungen für Schweizer Schüler an European Physics Olympiad

In die Schuhe eines Physikers schlüpften fünf Schweizer Gymnasiasten. Nach einer Experimental- und Theorieprüfung wurden drei von ihnen mit einer Honorable Mention ausgezeichnet.

Veranstaltungen & Kurse

banner of the 11th International Physicists' Tournament 2019, Lausanne
  • 21.04.2019

11th International Physicist's Tournament 2019

After the victory of the International Physicist's Tournament (IPT) 2018 by the Swiss Team, the 11th IPT will take place in Switzerland, at the EPFL, only 5 years since it was hosted there in 2014!
CHIPP Winter School 2019
  • 20.01.2019

2019 CHIPP winter school of particle physics

Annual winter school based on the activities of the swiss institutes involved in particle and astro-particle physics.
Scientiæ & Robotica 2018, EPFL
  • 05.09.2018

SCIENTIÆ & ROBOTICA

Der Kongress « SCIENTIÆ & ROBOTICA » richtet sich schweizweit an Lehrpersonen der Naturwissenschaften und der Mathematik der Sekundarstufe II sowie an Interessierte aus anderen Fachbereichen.

Preise

Matteo Fadel: Prix Schläfli 2019 Physik
  • 21.05.2019

Matteo Fadel – Paradoxe Verschränkungen

Ein Labyrinth von Spiegeln, ein glänzender Topf, zahllose Kabel und Digitalanzeigen. Besucht man Matteo Fadel an seinem Arbeitsplatz an der Universität Basel, nimmt er einen zuerst einmal ins Labor mit, da wo er eigenartigen Quantenphänomenen nachspürt. Irgendwo in der Mitte der Apparatur werden einige hundert Atome gefangen und in einen Zustand gebracht, der Physikerinnen und Physikern bis heute viel Kopfzerbrechen bereitet.
Wins the CHIPP Prize 2018: Dr. Claudia Tambasco.
  • 29.08.2018

Claudia Tambasco mit CHIPP-Preis 2018 ausgezeichnet

Damit Physikerinnen und Physiker am CERN ihre Experimente zum Verständnis der Materie durchführen können, muss der grosse Teilchenbeschleuniger LHC mit höchster Präzision betrieben werden. Diese Präzision gegenwärtig und auch in Zukunft zu gewährleisten – das war das übergeordnete Ziel einer Doktorarbeit, die Claudia Tambasco vor kurzem an der ETH Lausanne (EPFL) abschloss. Für diese Arbeit wurde die Nachwuchsforscherin heute bei einem Festakt in Lausanne mit dem Preis des Schweizer Instituts für Teilchenphysik (Swiss Institute of Particle Physics/CHIPP) ausgezeichnet.
Steingeissen äsen heute im Sommer höher oben als noch vor 20 Jahren. Dies ist auf höhere Frühlingstemperaturen mit früherer Ausaperung zurückzuführen. (Hverfindal in: Cratschla 3/2013). Drei der häufigsten Huftierarten der Alpen – Gämse, Steinbock und Rothirsch – haben mit dem Klimawandel ihre Aufenthaltsorte im Spätsommer/Herbst in grössere Höhen verlagert. Dies hat ein internationales Forscherteam unter Leitung der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL nachgewiesen.
  • 05.03.2019

Prix de Quervain 2019: Ausschreibung

Der Prix de Quervain 2019 wird auf dem Gebiet der Höhenforschung ausgeschrieben, d. h. zu Themen, welche das Hochgebirge betreffen oder notwendigerweise in diesem entstanden sind.

Dauerhafte Angebote & Links