Nachwuchsförderung

Nachwuchs
Bild: A. K. Mosimann
×
Nachwuchs
Nachwuchs (Bild: A. K. Mosimann)

Seit einigen Jahren wird sichtbar, dass bei der Ausbildung von Jugendlichen der Trend weg von den naturwissenschaftlichen Fächern geht. Gleichzeitig werden die Naturwissenschaften von den Jugendlichen als Fach mit wenig Zukunftspotenzial empfunden.

Aus diesem Grund verstärkt die Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT) die Nachwuchsförderung im naturwissenschaftlichen Themenbereich gezielt. Eine Kommission wurde eingesetzt, die als Anlaufstelle für Fragen zum MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) fungiert.

Somit bieten wir vier verschiedene Arten von Engagements für die Klassen von Primar- und Sekundarstufen an:

  • Für Primarschulen: Begleitung bei Exkursionen, Labor-Besuch, Präsentation in der Klasse, usw.;
  • Für Sekundarschulen: Begleitung bei Exkursionen, Labor-Besuch, Präsentation in der Klasse, usw.;
  • Patenschaft für Maturaarbeiten: Hilfe für Maturaarbeiten;
  • Expertise bei der Gestaltung von Schulbüchern in den Naturwissenschaften ab Stufe Primarschule.

  • Veranstaltungen
  • Meldungen
  • Publikationen

Winners of the Prix Schläfli 2020
  • 19.05.2020
  • SCNAT
  • Medienmitteilung

Prix Schläfli 2020 für die vier besten naturwissenschaftlichen Dissertationen

Die Umlaufbahn von Zwerggalaxien, Kräfte in Materialien wie Teflon, die Geschichte anhand von Pollen, eine neue Schutzschicht an Wurzelspitzen – die Akademie der Naturwissenschaften (SCNAT) zeichnet die vier wichtigsten Einsichten von jungen Forschenden an Schweizer Hochschulen mit dem Prix Schläfli 2020 aus. Alice Berhin (Biologie), Oliver Müller (Astronomie), Robert Pollice (Chemie) und Fabian Rey (Geowissenschaften) erhalten den Preis für Erkenntnisse im Rahmen ihrer Dissertationen. Vier der Kandidierenden für den Prix Schläfli wurden zudem auserkoren, als Young Scientists am international prestigeträchtigen 70. Lindauer Treffen der NobelpreisträgerInnen teilzunehmen.
  • 10.03.2020
  • SCNAT
  • Meldung

Vier junge Forschende auserkoren für das 70. Lindauer Treffen der NobelpreisträgerInnen

Vier junge Forschende aus der Schweiz Franck Le Vaillant, Oliver Müller, Robert Pollice und Sabine Studer wurden auserkoren am international prestigeträchtigen 70. Lindauer Treffen der NobelpreisträgerInnen Ende Juni teilzunehmen. Die Akademie der Naturwissenschaft (SCNAT) nominiert jährlich geeignete Kandidatinnen und Kandidaten aus den jungen Forschenden, die für den Prix Schläfli nominiert worden sind.
Logo
  • 16.12.2019
  • Akademien der Wissenschaften Schweiz
  • Medienmitteilung

Gründung der Jungen Akademie Schweiz

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz gründen die Junge Akademie Schweiz und schliessen sich einem weltweit erfolgreichen Netzwerk an. Nachwuchsforschende erhalten die Möglichkeit, inter- und transdisziplinäre Projekte umzusetzen. Der Call für die ersten Mitglieder startet Mitte Dezember 2019 und dauert bis Ende Januar 2020.
2020
Nov 14
Festival national Science on Stage Switzerland 2020
  • Science on Stage Switzerland
  • Technorama
  • Feier / Festival
  • Winterthur

Nationales Festival 2020

Die nationale Auswahl wird am Samstag, 14. November 2020 im Technorama in Winterthur stattfinden. Die vier ausgewählten Teams werden zum europäischen Festival 2022 nach Prag reisen.
MINT Label Grafik
  • 06.06.2019
  • SCNAT
  • Medienmitteilung

Schweizer Gymnasien mit MINT-Label ausgezeichnet

Achtzehn Schweizer Gymnasien, die in den Bereichen Wissenschaft und Technik besonders aktiv sind, werden mit dem MINT-Label (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz ausgezeichnet.
Stand Science on Stage Switzerland - LSS 2019
  • 25.03.2019
  • Science on Stage Switzerland
  • Meldung

Science on Stage Schweiz in Wettingen

Science on Stage konnte seine Stage-Broschüren im Rahmen des Life-Science-Symposiums an einem Stand präsentieren.
Logo SCNAT

Kommission für Nachwuchsförderung

Das Interesse der Jugendlichen an den Naturwissenschaften ist sinkend. Gleichzeitig fehlen in der Berufswelt immer mehr qualifizierte Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftler. Dieser Entwicklung entgegenwirkend engagiert sich die Kommission Nachwuchsförderung der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT), um Jugendliche gezielt für den naturwissenschaftlichen Themenbereich zu begeistern.