NAGON Aktuell


Zeckenkopf im Rasterelektronenmikroskop
Bild: ZHAW, zeckenkopf-capitulum_rem-zhaw
×
Zeckenkopf im Rasterelektronenmikroskop
Zeckenkopf im Rasterelektronenmikroskop (Bild: ZHAW, zeckenkopf-capitulum_rem-zhaw)

Zecken - Biologie und Citizen Science

Generalversammlung und Vortrag

Fr 22. März, Peterhof Sarnen,
GV 18.00 h, Vortrag 19.00 h

Zecken machen regelmässig im Frühjahr grosse Schlagzeilen. So hat das Bundesamt für Gesundheit gerade erst die Empfehlungen für die Zeckenimpfung aktualisiert.
Breiten sich denn Zecken immer mehr aus? Woher weiss man eigentlich, wo es Zecken gibt und wie viele von ihnen mit Erregern der Frühsommer-Meningoenzephalitis oder der Lyme-Borreliose infiziert sind?

Antworten dazu kann uns Werner Tischhauser geben. Der Umweltingenieur der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) in Wädenswil entwickelte die Präventions-App «Zecke». Die Bevölkerung kann damit Zeckenbeobachtungen übermitteln, die wichtige Grundlagen zur Erstellung und Validierung von Gefahrenmodellen sind und den Betroffenen helfen, Borreliose-Symptome früh zu erkennen.
Ebenfalls erhalten wir faszinierende Einblicke in die Biologie der Zecken. Wie viele Stadien durchläuft sie in ihrer Entwicklung und wie viele Blutmahlzeiten braucht sie? Auch hierzu liefert das Referat Antworten.


Den Abend beschliessen wir mit einem gemeinsamen Abendessen. Wir erlauben uns, dafür einen Beitrag von Fr. 20.-- an der Abendkasse der GV einzuziehen.

Wir bitten um Anmeldung zum Nachtessen mittels folgender Doodle-Umfrage:
https://doodle.com/poll/9wdgcy2ay8du68ku
oder via Mail an info@nagon.ch oder mittels Telefon an 041 660 20 03 (Andreas Traber)

Der Vorstand freut sich über Ihre Teilnahme an der GV.

Mit lieben Grüssen
Dr. Andreas Traber
Präsident NAGON


Eidechse
Bild: Andreas Meyer / Albert-Köchlin-Stiftung
×
Eidechse
Eidechse (Bild: Andreas Meyer / Albert-Köchlin-Stiftung)

Einführungskurs Reptilien der Schweiz

Kurs

Organisation: Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz in der Schweiz (KARCH)

Do 21., 28. März, 4., 11. April, Stans, 18.30 - 21.00 h, Theorie
Sa 27. April (4. Mai), Sa 25. Mai (15. Juni), 08 - 18 h, Exkursionen
Di 18. Juni, Stans, 18.30 - 19.30 h, freiwillige Prüfung

Im Kurs lernen Sie die Reptilienarten der Schweiz kennen und bestimmen sowie deren regionale und nationale Verbreitung. Andreas Meyer und Jürgen Kühnis bringen Ihnen Lebensweise und Lebensräume und auch Gefährdung, Schutz- und Fördermassnahmen näher.

Anmeldung bis am 7. März via Onlineformular:
http://karch.ch/karch/Reptilienkurs_Stans. Beschränkte Teilnehmerzahl.
Kurskosten CHF 330.- (Mitglieder NAGON CHF 300.-).


Mond im Fernrohr
×
Mond im Fernrohr
Mond im Fernrohr

Sternbeobachtung mit dem Fernrohr des Kollegiums Stans

Auf dem Computerbildschirm kann man beliebig viele faszinierende Bilder astronomischer Objekte sehen. Doch möchten Sie einmal Himmelskörper direkt beobachten?

Auf dem Flachdach des Kollegiums St. Fidelis hat es eine Sternwarte mit einem 30 cm-Spiegelteleskop. Damit lassen sich diverse Objekte (Sonne, Mond, Planeten, Doppelsterne, Sternhaufen) gut beobachten.

Die NAGON bietet zusammen mit dem Kollegi unter der Leitung von Dr. Andreas Traber, Physiker, Beobachtungsabende an. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich unter info@nagon.ch. Bei guten Wetterprognosen werden Sie per Mail informiert und können mittels Doodle-Umfrage mitteilen, ob Ihnen eine Teilnahme möglich ist. Maximale Teilnehmerzahl jeweils 8 Personen.

Pro Beobachtungsabend wird ein Unkostenbeitrag von Fr. 10.— verlangt (NAGON-Mitglieder Fr. 5.—; SchülerInnen, Lehrpersonen und MitarbeiterInnen vom Kollegi gratis).

Auskünfte erteilt Andreas Traber (info@nagon.ch oder Tel. 041 660 20 03)

unser aktuelles Jahresprogramm

hier zum Download: