• 2015
  • Artikel
  • Tagungsbericht
  • NGB

Vom Urknall bis heute – die Entstehung der Erde

Zusammenfassung des Vortrags vom 11. Februar 2014

Vom Urknall bis heute – die Entstehung der Erde
Bild: NGB
×
Vom Urknall bis heute – die Entstehung der Erde
Vom Urknall bis heute – die Entstehung der Erde (Bild: NGB)

Das Universum ist vor knapp 14 Milliarden Jahren in einem singulären Ereignis entstanden: dem Urknall. Diese Zeit in einen Vortrag von weniger als einer Stunde zusammenzufassen ist eine beträchtliche Herausforderung: Pro Minute wären etwa 250 Millionen Jahre, die Rotationsdauer unserer Galaxie abzudecken.

In einer Tour d’Horizon durch das sichtbare Universum sollen zuerst die Beobachtungen vorgestellt werden, auf welchen die Urknalltheorie basiert: das Hubble-Gesetz, die Hintergrundstrahlung, und die Häufigkeiten der fünf leichtesten Isotope. Mit diesen lässt sich aber noch kein Sonnensystem bauen, deshalb beschreiben wir in einem zweiten Schritt die Entstehung der Elemente in Sternen. Erst danach können sich aus Gas- und Staubscheiben um neu entstehende Sterne auch Planetensysteme bilden, wie z.B. vor 4.6 Milliarden Jahren um unsere Sonne. Dass auf einem dieser Planeten Leben entstehen konnte hängt nochmals von vielen Faktoren ab, die wir aufzeigen wollen, um schliesslich die Frage zu diskutieren, ob dies auch anderswo möglich wäre.

Autor: Rudolf von Steiger

Seitenangabe: 73-83

Ist Teil von

Tags

Herausgeber

NGB

Kontakt

Dr. Thomas Burri
Naturhistorisches Museum Bern
Bernastrasse 15
3005 Bern


E-Mail

Sprachen

Deutsch