• 2014
  • Artikel
  • Tagungsbericht
  • NGB

Griechenland im Feuer – von Prometheus zum Feuerteufel

Zusammenfassung des Vortrags vom 26. Februar 2013

Griechenland im Feuer – von Prometheus zum Feuerteufel
Bild: NGB
×
Griechenland im Feuer – von Prometheus zum Feuerteufel
Griechenland im Feuer – von Prometheus zum Feuerteufel (Bild: NGB)

Gemäss griechischer Mythologie brachte Prometheus den Menschen das Feuer. Zwei Meteoritenkrater aus prähistorischer Zeit unweit des Olymps, sind Zeugnisse dieser Legende.

Später erscheint der Titan Typhoeus als Personifizierung vulkanischer Kräfte und heisser Winde, glühende Lava, Steine und Asche spuckend aus der Tiefe des Santorin Vulkans und ist für die minoische Katastrophe vor 3630 Jahren verantwortlich, welche die frühe abendländische matriachalische Kultur und deren Gedankengut grundlegend verändert. Historischen Überlieferungen zufolge wird Griechenland seit dieser Zeit auch durch grosse Erdbeben, Auslöser von Feuersbrünsten und Tsunami verwüstet. In jüngster Vergangenheit fegt der Feuerteufel mit riesigen Waldbränden über das Land.

Autor: Volker Jörg Dietrich

Seitenangabe: 25-44

Ist Teil von

Tags

Herausgeber

NGB

Kontakt

Dr. Thomas Burri
Naturhistorisches Museum Bern
Bernastrasse 15
3005 Bern


E-Mail

Sprachen

Deutsch