Willkommen bei der NGG

Die NGG pflegt das Interesse an den Naturwissenschaften im Allgemeinen und fördert im Speziellen die naturwissenschaftliche Erforschung des Kantons Glarus. Ein wichtiges Anliegen der NGG ist es, die Bestrebungen des Naturschutzes im Kanton Glarus zu unterstützen.

Schön, dass Sie uns besuchen

Fryberg
×
Fryberg
Fryberg

Die Naturforschende Gesellschaft des Kantons Glarus hat im Sommer 2018 das Gebiet um den Stausee Garichte im Gebiet Mettmen im Fryberg Kärpf näher untersucht. Ziel ist die Erfassung der Vorkommen verschiedener Artengruppen, sowohl bekannter wie auch weniger bekannter. Einerseits soll damit ein Beitrag zur Kenntnis der Biodiversität alpiner Gebiete geleistet werden. Andererseits soll aber auch die Gelegenheit genutzt werden, die das durch Wanderer und Spaziergänger gut besuchte Gebiet bietet.

Bitte beachten Sie:

Aufgrund der aktuellen Lage bzgl. Corona müssen wir gegebenenfalls kurzfristig das Programm anpassen.

Die Exkursion in Gross Moos vom 5. September 20 unter dem Titel "Ein Moor wird wieder zum Leben erweckt" muss aufgrund der aktuellen Umständen leider abgesagt bzw. ins kommende Jahr verschoben werden.

  • Veranstaltungen
  • Meldungen
  • Publikationen

2020
Nov 18
Boden
  • NGG
  • Vortrag
  • Glarus

Pilze im Boden: Heimliche Bioreaktoren

Vortrag von Dr. Beatrice Senn-Irlet
Ein gesunder Boden ist die Grundlage für unsere Nahrung und für einen grossen Teil der Biodiversität. Der Vortrag beleuchtet den Beitrag der Pilze zu biologischen, chemischen und physikalischen Prozessen im Boden.
2021
Jan 20
Warzenbeisser
  • NGG
  • Vortrag
  • Glarus

Heuschrecken – sie zwitschern, knarren oder fiepen

Der Referent Jonas Landolt stellt die Gruppe der Heuschrecken in ihrer Vielfalt und die Lebensweise einiger Glarner Arten näher vor. Er beleuchtet auch Massnahmen, wie diese Insektengruppe gefördert werden kann.
2021
Feb 17
Biber
  • NGG
  • Ausstellung
  • Vortrag
  • Glarus

Einblick in die Welt des Bibers

Seit der Wiederansiedlung Mitte des letzten Jahrhunderts breitet sich der Biber in der Schweiz wieder aus, inzwischen hat er auch das Glarnerland erreicht. Der Referent Andreas Meyer beobachtet das Treiben dieses grossen Nagers seit einigen Jahren und präsentiert uns einige Einblicke in seine Lebensweise.

Kontakt

NGG
c/o Fridli Marti
Büchelstrasse 7
8753 Mollis


+41 55 622 21 70
E-Mail