Naturwissenschaftliche Gesellschaft Thun

Die Naturwissenschaftliche Gesellschaft Thun (NGT) ist bestrebt, sowohl bei den Mitgliedern der Gesellschaft als auch in der Öffentlichkeit die Freude an den Naturwissenschaften sowie die Vertiefung der Kenntnisse in allen naturwissenschaftlichen Disziplinen und deren Anwendungen in der Technik zu fördern. Speziell werden junge Leute mit naturwissenschaftlichen Neigungen unterstützt. Die NGT sucht im Weiteren die Interessen des Naturschutzes zu wahren.

  • Veranstaltungen

2019
Feb 26
Hochalpine Forschungsstation Jungfraujoch.
  • NGT
  • Vortrag
  • Thun

Die Hochalpine Forschungsstation Jungfraujoch

Die Hochalpine Forschungsstation Jungfraujoch stand von Anfang an einer internationalen Nutzergemeinschaft zur Verfügung und begründete damit auch die Rolle der Schweiz als Gastland für Forschungsanlagen mit internationaler Ausstrahlung. Heute weist die Forschungsstation u.a. eine herausragende Bedeutung in Umwelt- und Klimaforschung auf. Wir unternehmen eine historische und aktuelle Betrachtung.
2019
Mär 19
Himbeerpflanze
  • NGT
  • Vortrag
  • Thun

Matura-Arbeiten aus dem Gymnasium Thun

Von der Suche nach Kristallen, über ein wunderbar illustriertes Teebuch mit Naturheilpflanzen, dem Effekt des heiss-diskutierten Herbizids Glyphosphat auf Süsswasseralgen bis hin zu neuen Erkenntnissen zur Sprachentwicklung bei Säuglingen präsentiert die NGT vier spannende Matura-Arbeiten.

  • Meldungen
  • Publikationen

Mitteilungen der NGT 1999 - Heft 13
  • 1999
  • NGT
  • Magazin

Mitteilungen der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft Thun 1999

Im 13. Mitteilungsband der NGT finden sich acht Arbeiten aus der Region Thun , welche sich vorwiegend mit faunistischen, vegetationskundlichen und ökologischen Themen befassen, also einen Einblick geben in die Natur vor unserer Haustüre.
Mitteilungen der NGT 2010 - Heft 15
  • 2010
  • NGT
  • Magazin

Mitteilungen der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft Thun 2010

Dieser Mitteilungsband enthält einen Tätigkeitsbericht der NGT über die letzten 10 Jahre und über das grösste Bauprojekt der NGT, die Aufwertungsarbeiten im Gwattlischenmoos. In weiteren Artikeln über den Alpenbock und das Stockhorn wird über Flora und Fauna der Region berichtet, abgerundet wird der Inhalt über einen Beitrag zu lufthygienischen Messungen in Thun.
Mitteilungen der NGT 2015 - Heft 16
  • 2015
  • NGT
  • Magazin

Mitteilungen der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft Thun 2015

Die NGT freut sich, ihren Mitgliedern und der interessierten Öffentlichkeit das 16. Heft ihrer Mitteilungen vorlegen zu können. Neben umfangreichen Hauptbeiträgen zur Hochwassergefahr in Thun, dem Gewässerzustand im Aaretal und dem umstrittenen Verhältnis zwischen Menschen und Grossraubtieren finden sich diesmal auch zwei spezielle Artikel bzw. Artikelgruppen.

Kontakt

NGT
Naturwissenschaftliche Gesellschaft Thun
3600 Thun