Nachwuchsförderung

Die Kommission unterstützt die Organisation von paläontologischen Tagungen und verleiht am Swiss Geoscience Meeting jährlich den mit CHF 1000.- dotierten „Palaeoprize“ an eine junge Wissenschaftlerin oder einen jungen Wissenschaftler (in der paläontologischen Forschung aktiv).

Bewerbungen für den Paleoprize werden in schlichter Form (Begleitschreiben mit Abstract) an den Präsidenten der KSPA gerichtet. Voraussetzungen für die Bewerbung für den Paleoprize: Die Person forscht aktiv in der Paläontologie und in der Schweiz (BSc-, MSc- oder PhD-Studierende, erste 5 PostDoc-Jahre) und ist noch keine 35 Jahre alt. Die Arbeit muss am jährlich stattfindenden Swiss Geoscience Meeting mit einem Vortrag vorgestellt werden. Die Kommission ermittelt die Gewinnerin oder den Gewinner anhand der Qualität des Abstracts und des Vortrags. Zusätzlich finanziert die KSPA die Publikation der Forschungsarbeit im Swiss Journal of Palaeontology als „open access“.