Parkforschung Schweiz

Bericht Auswertung Forschungsdatenbank Parkforschung 2016
  • 2017

Steigendes Forschungsinteresse an Pärken

Dieser Bericht präsentiert die Ergebnisse der aktuellen Evaluation der Forschungsdatenbank Parkforschung Schweiz.
We are the political landscape
  • 2017

We are the political landscape

Report on the tutorial held at the EUROPARC Conference 2016
Planungsansätze im Outdoorsport - Wandern und Mountainbiking
  • 2016

Planungsansätze im Outdoorsport - Wandern und Mountainbiking

Wandern und Mountainbiking sind äusserst beliebte Freizeitaktivitäten und wichtig für den Sommertourismus vor allem in Bergregionen. Die hohe Zahl von Wanderern und Bikern birgt aber ein Konfliktpotenzial: Eine optimale Planung neuer Angebote und Infrastruktur ist daher notwendig. Das Factsheet von Parkforschung Schweiz stellt verschiedene praktische Planungsinstrumente vor, damit Konflikte nicht entstehen oder wie sie gelöst werden können.
Arpin et al, 2016
  • 2016

The scientific councils of Alpine protected areas: an overview and analysis of their contribution to linking science and management

There are numerous protected areas (PAs) within the Alpine Arc. PA practitioners strongly rely on science to gain legitimacy and address complex issues. To this end they establish scientific councils (SCs), a scientific department, or both.
Article Recommendations
  • 2016

Recommendations for establishing or renewing scientific councils in protected areas

The following recommendations stem from a workshop entitled Interface between science and mountain pro- tected areas: The role of scienti c councils, held in Chambéry (France) in June 2015. This workshop gathered together some 30 scientists and managers from all Alpine countries and different types of protected areas (PA) and allowed discussing the goals, composition, organization and management of scientific councils. While based on experiences in Alpine countries, these recommendations can be applied to managed PAs in general.
Tagungsband Jahreskongress 2015
  • 2015

Wie viel Schutz(gebiete) braucht die Natur? SCNAT Jahreskongress 2014.

Der Jahreskongress 2014 der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT) nahm das hundertjährige Jubiläum des Schweizerischen Nationalparks zum Anlass, einen Bogen von den Anfängen des Naturschutzes in der Schweiz bis zu den Perspektiven der heutigen Schutzgebiete und Pärke von nationaler Bedeutung zu spannen. Die Referate und Folgerungen des Jahreskongresses sind in einem Ebook zusammengefasst worden.
Factsheet: Touristische Wertschöpfung in Schweizer Pärken
  • 2014

Touristische Wertschöpfung in Schweizer Pärken

Der stetige Verlust von Arbeitsplätzen in der Land- und Forstwirtschaft führt in vielen ländlichen Regionen zum Rückgang der regionalen Wertschöpfung, zu verstärkter Pendlertätigkeit und Abwanderung. Ein Instrument gegen diese negativen Auswirkungen des Strukturwandels kön- nen Naturpärke, Biosphärenreservate oder Nationalpärke sein, die mit ihren breiten Aktivitätsfeldern Arbeitsplätze in allen Sektoren schaffen. Davon geht auch die Schweizer Pärkeverordnung aus, die für Naturpärke neben der Erhal- tung von Natur und Landschaft explizit die Stärkung der regionalen Wirtschaft vorsieht.
Parkforschung Schweiz - ein Themenkatalog
  • 2012

Parkforschung Schweiz - ein Themenkatalog

Forschungsthemen von übergeordnetem Interesse für mehrere Pärke und Schutzgebiete
Forschungsprojekt-Datenbank Parkforschung Schweiz
  • 2011

Forschungsprojekt-Datenbank Parkforschung Schweiz

Erste Auswertung der Projektdatenbank
Erneuerbare Energien in Pärken der Alpen
  • 2011

Erneuerbare Energien in Pärken der Alpen

Die Auswirkungen der Nutzung erneuerbarer Energien und mögliche Konflikte wurden für die verschiedene Typen von Schutzgebieten in den Ländern des Alpenraums untersucht.