• Tagung
  • ProClim

2. Nationales Klima-Forum

«The right priorities»

2008
Okt 9
Teaser: 2. Nationales Klima-Forum
×
Teaser: 2. Nationales Klima-Forum
Teaser: 2. Nationales Klima-Forum

Das 2. Klimaforum in Thun vom 9.10.08 beschäftigte sich thematisch mit Fragen betreffend Handlungsbedarf und der Bedeutung des Klimawandels im Vergleich mit weiteren globalen Herausforderungen der Zukunft wie Wassermangel, Bevölkerungswachstum und Energie.

Neben hochrangigen Wirtschaftsführern (P. Brabeck, Néstlé) waren auch hochrangige Vertreter aus der Politik (Bundesrätin Doris Leuthard, Tschechischer Staatspräsident Vaclav Klaus) und aus innovativen neuen Geschäftszweigen (Tesla e-cars, Kalifornien USA) anwesend.

Key-Note-Referate etwas einseitig ausgerichtet
Aus Sicht der Wissenschaft war die Besetzung der Key-Note-Referate ziemlich stark auf Aussenseiter-Meinungen ausgerichtet, so dass die Diskussion des Klimawandels im Zusammenhang mit den weiteren globalen zukünftigen Herausforderungen in den Hintergrund gedrängt wurde. V. Klaus bestritt die Erkenntnisse aus der Klimaforschung, plädierte für die volle Freiheit aller Akteure und lehnte jegliche Regulierungen ab. P. Brabeck beklagte die Vernachlässigung des Wasser- und Nahrungsproblems, das durch die Klimadiskussion fälschlicherweise in den Hintergrund gedrängt werde. Es fehlte jedoch ein Vertreter der (Klima-) Wissenschaft, der die in diesem Zusammenhang aufgebrachten Fehlinformationen hätte korrigieren können. Diese Aufgabe fiel dann Nicholas Stern zu, der sich dabei als Ökonome nicht auf seinem Fachgebiet bewegte.

Trotzdem war aus Sicht des Publikums wohl klar, dass einem ernstzunehmenden Problem umgehend mit einer ganzen Palette von Lösungsansätzen begegnet werden muss. Dieser Punkt wurde von Bundesrätin Leuthard klar kommuniziert, sprach Sie sich doch ebenfalls deutlich für Emissionsreduktionsmassnahmen im In- und Ausland mit einer klaren Zielformulierung von -30% bis 2020 aus, verglichen mit 1990. Dass eine solche Politik nicht zum Nachteil der Wirtschaft werden muss, konnte durch das innovative Unternehmen Tesla Cars bestätigt werden. Innovative Fahrzeugtechnik im Elektrobereich hat den Durchbruch geschafft, konkurrenzfähig im herkömmlichen Automobilmarkt aufzutreten.

Moderiertes Streitgespräch
In der Diskussion zwischen Klimafachmann Myles Allen und dem Politologen Björn Lomborg trafen zwei völlig unterschiedliche Standpunkte aufeinander. Lomborg vertrat einen hauptsächlich partikulären Entweder-Oder-Ansatz, d.h. z.B. je nach Kosten/Nutzen-Verhältnis entweder die Aids-Problematik oder das Klimaproblem bekämpfen, während Myles Allen die Verbundenheit der diskutierten globalen Probleme in den Vordergrund stellte und die Notwendigkeit einer Gesamtbetrachtung betonte.

Break-Out-Sessions mit Schwerpunkt zu Emissionsreduktionen
In den nachfolgenden Break-Out-Sessions konnten diverse Aspekte der Klimapolitik vertieft behandelt werden. Bezüglich der Massnahmen zur Emissionsreduktion sowie zum Handel mit CO2-Zertifikaten konnte überzeugend gezeigt werden, dass damit sowohl Chancen wie auch Risiken bestehen.

Währenddem ein nachhaltiger Know-how-Transfer in Schwellen- und Entwicklungsländer unter kontrollierten Bedingungen möglich wird, bieten die Projekte zudem auch wirtschaftlich interessante Investitionsmöglichkeiten. Gleichzeitig stellen sich aber Probleme zur Abschätzung der effektiven Emissionsreduktionen und der Frage nach der Additionalität, also dem Punkt, ob diese Investitionen nicht auch ohne diese Anreize rein aus wirtschaftlicher Sicht durchgeführt worden wären. Zuletzt bleibt festzuhalten, dass wir in der Schweiz nicht um Emissionsreduktionen herumkommen werden. Diese inländischen Reduktionen bieten aber auch Vorteile, wird die Wirtschaft dadurch doch auf Effizienz und Innovation getrimmt.

Das 2. Klimaforum hat mit der Themenwahl sicher breite Wirtschaftskreise angesprochen. Aus Sicht der Wissenschaft wäre aber eine etwas ausgewogenere Zusammensetzung wünschenswert gewesen.

ProClim ist wissenschaftlicher Partner und im Advisory Board vertreten durch Christoph Schär, Thomas Stocker und Christoph Ritz.

www.climateforum.ch > Rückblick: 2. Nationales Klima-Forum
www.climateforum.ch > Rückblick: 2. Nationales Klima-Forum
×
www.climateforum.ch > Rückblick: 2. Nationales Klima-Forum
www.climateforum.ch > Rückblick: 2. Nationales Klima-Forum

Tags

Hauptorganisator

ProClim

Weitere Angaben

Sprachen: Deutsch