• 2010
  • Bericht
  • Erweiterte Energiekommission

Future Perspectives of 2nd Generation Biofuels

TA-Swiss Report

Teaser: Future Perspectives of 2nd Generation Biofuels
×
Teaser: Future Perspectives of 2nd Generation Biofuels
Teaser: Future Perspectives of 2nd Generation Biofuels

By 2030, biofuels and electro-mobility could replace 41 per cent of the fuel Switzerland needs. Hence the latest study by the Centre for Technology Assessment TA-SWISS. But it will only happen under optimum conditions and if vehicles consume an average of just four litres of fuel per 100 kilometres.

In this optimal computation, fossil fuels will be replaced by the following sustainable energy forms in individual motor car traffic: 15 per cent first and second generation sustainable biofuels, and 26 per cent electro-mobility using power from renewable resources.
The study assesses the potential that biofuels offer in respect of sustainable mobility, not considered in isolation but taking future scenarios into account. In the first section of the study, a number of criteria are used to analyse entire value chains –- from the extraction of the feedstocks, through their processing into biofuels, and up to consumption. Finally, three future scenarios selected with the aid of mathematical models are contrasted with the potentiality computations.

Publications:
Full report of the Study: “Future Perspectives of 2nd Generation Biofuels”. TA-SWISS, (ed.), vdf-Hochschulverlag der ETH Zürich, 2010

Quelle: Source: TA-Swiss [1]

  • Verknüpfungen

2010
Jun 1
Teaser: Sind Biotreibstoffe der 2. Generation eine Zukunftsperspektive für die Schweiz?
  • Übrige
  • Bern

Sind Biotreibstoffe der 2. Generation eine Zukunftsperspektive für die Schweiz?

Garantieren Bio- oder Agrotreibstoffe eine nachhaltige und umweltschonende Mobilität? Immer deutlicher zeigt sich: Die positiven Effekte der «ersten Generation» Biotreibstoffe sind geringer als erhofft. Doch wie sieht es aus, wenn nicht nur die Früchte, sondern die ganze Pflanze, zum Beispiel Holz, Stroh oder Pflanzenabfälle, verwertet werden? Erfüllt die «zweite Generation» von Biotreibstoffen die Hoffnungen?
Eine neue Studie des Zentrums für Technologiefolgen-Abschätzung TA-SWISS [1] untersucht das Potenzial von Biotreibstoffen der zweiten Generation für die Schweiz. Berücksichtigt werden umweltpolitische Aspekte wie Treibhausgasemissionen oder Biodiversität und sozio-ökonomische Aspekte wie Kosten und Akzeptanz. Das Parlamentariertreffen fasst die Erkenntnisse kurz zusammen. Der Bericht erscheint im Juni.

Tags

Herausgeber

Erweiterte Energiekommission

Sprachen

Englisch