Energiezukunft

Windkraft-Anlage
Windkraft-Anlage (Bild: Harry Spiess)
×
Windkraft-Anlage
Windkraft-Anlage (Bild: Harry Spiess)

Leitung: Harry Spiess (harry.spiess@zhaw.ch) und Vicente Carabias (vicente.carabias@zhaw.ch)

Mitglieder: Karin Ammon, Astrid Björnsen Gurung, Paula Díaz, Olivier Ejderyan, Stephanie Moser, Franziska Ruef, Roman Seidl, Annika Sohre

Fokus: Die AG Energiezukunft (AG EZ) reflektiert vielzählige Forschungsaktivitäten rund um die notwendige Transformation des Energiesystems. Sie fasst Wissen und Erfahrungen zusammen und diskutiert Themen betreffend natürlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Ressourcen, sowie der gesellschaftlichen Ziele der Schweizer Energiestrategie.

Das NFP 71 «Steuerung des Energieverbrauchs» und andere aktuelle Forschungsprogramme haben die Bedeutung der sozialwissenschaftlichen Forschung für die Energiewende erkannt und dementsprechend in vielen interdisziplinären Projekten verankert. Die Arbeitsgruppe Energiezukunft fokussiert auf die Thematik der sozialen Akzeptanz von Erneuerbaren, deren Infrastruktur sowie der damit verbundenen Energiesysteme (Bereitstellung und Effizienz).

Die Mitglieder stellen sich gegenseitig aktuelle Publikationen zur Akzeptanz-Thematik vor und diskutieren diese in der Arbeitsgruppe. Die Ergebnisse werden in Veranstaltungen vertieft und mit gemeinsamen Publikationen verbreitet.

Aktuell:Zukunftsfähige Energietechnologien werden heute oft als Teil von «Smart-City»-Konzepten verstanden. Mehrere AG-Mitglieder engagierten sich deshalb an der INUAS-Ringvorlesung «Zukunft urbaner Lebensräume.

Weitere Publikationen:

  • Carabias-Hütter, V., Moser, C., Spiess, H. 2013. Anticipating Gaps in Energy Research at Transdisciplinary and International Interfaces. GAIA 22/4: 281-283. (pdf)
  • Carabias-Hütter, V., Haegeman, K. 2013. Future-oriented technology analysis to support decision-making in meeting global challenges. GAIA 22/1: 57-59. (pdf)
  • Stellungnahme der Akademien der Wissenschaften Schweiz a+ zur Energiestrategie 2050 des Bundes: Mitwirkung durch die AG Energiezukunft.

  • Veranstaltungen
  • Meldungen
  • Publikationen

saguf-Mitteilungen GAIA
  • 2016

Die Energienachfrage steuern

Mit digitalen Stromzählern – smart meter – können Stromkund(
inn)en zu energieeffizientem Verhalten motiviert werden. Mit
Expert(inn)en aus Forschung und Praxis hat die saguf-Arbeitsgruppe
Energiezukunft Handlungsempfehlungen zur Nutzung von Smart-
Meter-Daten sowie zum optimierten Stromverbrauch erarbeitet.