Publikationen

Die neusten Publikationen aus den Arbeitsgruppen der Platform Science and Policy.

  • Publikationen

Lenkungsabgaben auf Treibstoffe
  • 2019

Chancen und Auswirkungen einer CO2-Lenkungsabgabe auf Treibstoffe

Eine CO2-Lenkungsabgabe auf Treibstoffe ist ein marktwirtschaftliches Politikinstrument zur Minderung der CO2-Emissionen. Sie stärkt das Verursacherprinzip im Hinblick auf die Kosten durch Umweltauswirkungen des Verkehrs. Sie ist volkswirtschaftlich sinnvoll, da die Massnahmen vorzugsweise dort ergriffen werden, wo sie am günstigsten sind. Und sie ist im Falle einer Rückerstattung der Einnahmen an die Bevölkerung auch sozialverträglich: Die untersten Einkommensschichten werden nicht zusätzlich belastet, sondern sie profitieren zum Teil sogar davon. Dies scheint auch in Randregionen mit geringer ÖV-Erschliessung so zu sein. CO2-Abgaben mit nur teilweiser Rückerstattung der Einnahmen erlauben die Finanzierung von Massnahmen zur Verbesserung der Klimaverträglichkeit des Verkehrs. Eine entsprechende Zweckbindung der Einnahmen erhöht auch die Akzeptanz einer Abgabe in der Bevölkerung.
ProClim Flash 71
  • 2019

ProClim Flash 71

Die 71. Ausgabe des ProClim Flash, Schweizer Zeitschrift für Klima und globalen Wandel, beschäftigt sich mit dem Thema Kommunikation. So wird unter anderem der Frage nachgegangen, wie erfolgreiche Kommunikation aus dem Elfenbeinturm heraus geht oder wie wir die Zukunft mutiger denken können.
IBS2019/142
  • 2019

Informationsdienst Biodiversität Schweiz IBS Nr. 142

Waldreservate – was lange währt, wird endlich gut
Biodiversität, eine Garantie für Gesundheit?
  • 2019

Biodiversität, eine Garantie für Gesundheit?

Der Kontakt zur Natur hält gesund. Dies belegt eine Analyse von wissenschaftlichen Studien, welche die Akademie der Naturwissenschaften (SCNAT) als Faktenblatt publiziert. Fazit: Das erhebliche präventive und therapeutische Potenzial der Biodiversität ist zurzeit noch weitgehend ungenutzt.
CH-Impacts. Klimaszenarien CH2018 und daraus abgeleitete Folgen für die Schweiz – wie weiter? Grundlagenbericht des Vorprojekts.
  • 2019

CH-Impacts. Klimaszenarien CH2018 und daraus abgeleitete Folgen für die Schweiz – wie weiter?

Die zahlreichen direkten und indirekten Auswirkungen auf Mensch und Umwelt, die sich aus den Klimaszenarien CH2018 für die Schweiz ableiten lassen, sollen genauer erforscht werden. Personen aus Forschung, öffentlicher Hand und Privatwirtschaft definierten dazu offene Fragen und konkrete Bedürfnisse. Zusammengefasst ist dies alles im Bericht «CH-Impacts. Klimaszenarien CH2018 und daraus abgeleitete Folgen für die Schweiz – wie weiter? Grundlagenbericht des Vorprojekts», den ProClim, BAFU, ETHZ, MeteoSchweiz, NCCS, Universität Bern, Universität Zürich und WSL publiziert haben.
Hotspot 40
  • 2019

Hotspot 40/19 Insekten im Fokus der Forschung

Unsere Beziehung zu Insekten ist ambivalent: Einige, wie beispielsweise Mücken und Bienen können uns gefährlich werden, wenn sie ernsthafte Krankheiten übertragen oder wir allergisch auf ihre Stiche reagieren. Andere erregen vielleicht Ekel, Käfer möglicherweise. Und dritte, wie zum Beispiel bunte Schmetterlinge sind bei den allermeisten willkommen.
Aber viele Insektenarten sind gefährdet. Sie drohen, für immer zu verschwinden, bevor wir sie überhaupt entdeckt haben. Diese HOTSPOT-Ausgabe legt ihren Fokus daher ganz auf die Insekten in der Forschung.
IBS2019/141
  • 2019

Informationsdienst Biodiversität Schweiz IBS Nr 141

Robuste Rinderrassen fördern pflanzliche Artenvielfalt
Stellungnahme zum Landschaftskonzept Schweiz
  • 2019

Stellungnahme zur Aktualisierung des Landschaftskonzepts Schweiz (LKS)

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz begrüssen das aktualisierte Landschaftskonzept Schweiz (LKS) des Bundes. Es berücksichtigt aktuelle Herausforderungen und liefert eine integrale Betrachtungsweise von Landschaft, Natur und Kultur. Die Akademien schlagen bei verschiedenen Zielen Anpassungen vor und betonen, dass konkrete Massnahmen folgen müssen. Zudem sollen sich auch Kantone und Gemeinden an den Grundsätzen und Zielen des LKS orientieren.
Stellungnahme zum erläuternden IZA-Bericht 2012-24
  • 2019

Stellungnahme zum erläuternden Bericht IZA 2021-24

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz begrüssen die Konsultation zur Botschaft über die internationale Zusammenarbeit 2021-2024 (IZA) der Schweiz, da dies eine breit abgestützte Debatte über deren strategische Ausrichtung ermöglicht. Die Akademien teilen die Einschätzung des Berichts über die bisherigen Erfolge und die künftigen Herausforderungen der Schweizer IZA, leiten aus Sicht der Wissenschaft jedoch differenzierte strategische Lösungsansätze für die Zukunft ab.

Periodika

HOTSPOT – die Zeitschrift des Forum Biodiversität Schweiz.

ProClim-Flash – Informationen aus erster Hand zum Forschungsbereich Klima und globaler Wandel.