Wissenschaftskultur

Die heutige Kultur in der Wissenschaft hat viele problematische Aspekte und muss tiefgreifend verändert werden. Die SCNAT setzt sich für Rahmenbedingungen ein, die kreatives und solides Forschen und einen offenen Austausch fördern. Sie schärft das Bewusstsein für die ethische Verantwortung der Wissenschaft und erstellt Leitlinien für die wissenschaftliche Arbeit und deren Nutzung.

Die Wissenschaftskultur ist ein breiter Begriff. Die SCNAT versteht darunter das durch unterschiedliche Einflüsse geprägte Umfeld und dessen Rahmenbedingungen, welche die wissenschaftliche Tätigkeit und das Zusammenarbeiten der Forschenden leiten und prägen. Eine moderne Wissenschaftskultur ist eine notwendige Voraussetzung, damit die Schweiz als Forschungs- und Wissensplatz attraktiv bleibt und damit die Wissenschaft ihre Verantwortung als Teil der Gesellschaft wahrnehmen kann.

Beurteilung wissenschaftlicher Leistungen

Die SCNAT macht sich für eine differenziertere Beurteilung wissenschaftlicher Leistungen stark, die über die heutigen quantitativen Messgrössen hinausgeht. Sie unterstützt die Einführung ergänzender qualitativer und gesellschaftsrelevanter Kriterien. Als wichtiges Bewertungskriterium erachtet sie insbesondere das Engagement für den Dialog mit der Gesellschaft.

Offene und transparente Wissenschaft

Die SCNAT begrüsst Bestrebungen, wissenschaftliche Daten, Methoden, Resultate und Publikationen frei zugänglich zu machen. Sie setzt sich dafür ein, dass Forschungsresultate für die Öffentlichkeit verständlich aufbereitet werden. Die SCNAT unterstützt zudem Initivativen, der Bevölkerung Einblicke in die Erarbeitung wissenschaftlicher Ergebnisse zu geben oder selbst daran mitzuwirken.

Engagements der SCNAT

Workshop We Scientists 2035

We Scientists 2035

In the "We Scientists 2035" workshops we co-create manageable first steps towards a healthier research culture.
Open Data

Open Data

How to make available extended data to allow reproducibility and to have the necessary means ready? That's the challenge.
Star as a symbol for ratings and assessments

«Beyond impact factor, h-Index and university rankings»

Conference 2018: Limitations of current metrics, alternative approaches and steps to maintain the quality of the Swiss science landscape.
We Scientists Shape Science 5

We scientists shape science

At the congress 2017 over 200 researchers sketched the challenges and decided upon first steps towards improving science.
Forschungsgegenstand gemeinsam festlegen - Forschungspartnerschaft - KFPE

11 Prinzipien und 7 Fragen

Leitfaden für grenzüberschreitende Forschungspartnerschaften

Aktuell

The fair research contracting self-assessment tool supports institutions to engage in fair and equitable negotiation processes for formal contracts despite recognised imbalances in institutional contracting capacities.
  • 2020
  • Bericht

Fair Research Contracting

The fair research contracting self-assessment tool supports institutions to engage in fair and equitable negotiation processes for formal contracts despite recognised imbalances in institutional contracting capacities.
Open Science in Switzerland: Opportunities and Challenges
  • 2019
  • Akademien der Wissenschaften Schweiz
  • SCNAT
  • Faktenblatt

Open Science in Switzerland: Opportunities and Challenges

Dieses Factsheet enthält Empfehlungen zur Ausgestaltung von Open Access und Open Data, damit diese den wissenschaftlichen Fortschritt fördern und der Gesellschaft in der Schweiz zugutekommen.
Simone Schürle and Jacques Dubochet
  • 25.06.2019
  • SCNAT
  • Meldung

Simone Schürle on Shaping a Sustainable Research Culture

The results of my discussions at the «We Scientists 2035» workshop revealed that one of the problems with scientific culture widely experienced by participants, is growing pressure. The workshop this year in Lausanne, organized by the Swiss Academy of Sciences, brought together natural scientists from different career stages to discuss novel ideas about research culture and generate concrete actions for how it might be improved.