Nachwuchsförderung

Nachwuchs
Bild: A. K. Mosimann
×
Nachwuchs
Nachwuchs (Bild: A. K. Mosimann)

Seit einigen Jahren wird sichtbar, dass bei der Ausbildung von Jugendlichen der Trend weg von den naturwissenschaftlichen Fächern geht. Gleichzeitig werden die Naturwissenschaften von den Jugendlichen als Fach mit wenig Zukunftspotenzial empfunden.

Aus diesem Grund verstärkt die Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT) die Nachwuchsförderung im naturwissenschaftlichen Themenbereich gezielt. Eine Kommission wurde eingesetzt, die als Anlaufstelle für Fragen zum MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) fungiert.

Somit bieten wir vier verschiedene Arten von Engagements für die Klassen von Primar- und Sekundarstufen an:

  • Für Primarschulen: Begleitung bei Exkursionen, Labor-Besuch, Präsentation in der Klasse, usw.;
  • Für Sekundarschulen: Begleitung bei Exkursionen, Labor-Besuch, Präsentation in der Klasse, usw.;
  • Patenschaft für Maturaarbeiten: Hilfe für Maturaarbeiten;
  • Expertise bei der Gestaltung von Schulbüchern in den Naturwissenschaften ab Stufe Primarschule.

  • Veranstaltungen
  • Meldungen
  • Publikationen

2019
Okt 23
Calliope
  • Science on Stage Switzerland
  • Aus-/Weiterbildung
  • Workshop
  • Kaiseraugst

Programmieren mit Calliope

Programmieren auf dem Calliope-Mini-Board ist das Thema des Workshops, der von Science on Stage Schweiz und Roche organisiert wird.
2019
Okt 31
2019
Nov 3
Festival Science on Stage 2019
  • Science on Stage Europe e.V.
  • Ausstellung
  • Feier / Festival
  • Workshop
  • Estoril

Science on Stage Festival 2019

450 teachers come together to develop skills for the future with science education in Europe. Participate to the Swiss national selection in Technorama to be part of it!
2019
Nov 5
Matteo Fadel: Prix Schläfli 2019 Physik
  • SCNAT
  • Universität Basel
  • Konferenz
  • Preisverleihung
  • Basel

Award ceremony for the Prix Schläfli "Physics" 2019

The Swiss Academy of Sciences (SCNAT) has awarded the Prix Schläfli 2019 to the four most important insights gained by young researchers at Swiss universities. Matteo Fadel has been awarded by the Prix Schläfli "Physics" for his findings in quantum mechanics.
2019
Nov 22
Julie Zähringer (Prix Schläfli 2019) im Interview mit einem Dorfbewohner (rechts) und mit Forschungsassistent und Übersetzer Paul Clément Harimalala (Mitte) im Studiendorf Banda
  • SCNAT
  • Preisverleihung
  • Fribourg

Award ceremony for the Prix Schläfli "Geosciences" 2019

The Swiss Academy of Sciences (SCNAT) has awarded the Prix Schläfli 2019 to the four most important insights gained by young researchers at Swiss universities. Julie Zähringer has been awarded by the Prix Schläfli "Geosciences" 2019 for her findings in sustainability science in Madagascar.
MINT Label Grafik
  • 06.06.2019
  • SCNAT
  • Medienmitteilung

Schweizer Gymnasien mit MINT-Label ausgezeichnet

Achtzehn Schweizer Gymnasien, die in den Bereichen Wissenschaft und Technik besonders aktiv sind, werden mit dem MINT-Label (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz ausgezeichnet.
Stand Science on Stage Switzerland - LSS 2019
  • 25.03.2019
  • Science on Stage Switzerland
  • Meldung

Science on Stage Schweiz in Wettingen

Science on Stage konnte seine Stage-Broschüren im Rahmen des Life-Science-Symposiums an einem Stand präsentieren.
Logo de Commission pour l'encouragement de la relève

Kommission für Nachwuchsförderung

Das Interesse der Jugendlichen an den Naturwissenschaften ist sinkend. Gleichzeitig fehlen in der Berufswelt immer mehr qualifizierte Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftler. Dieser Entwicklung entgegenwirkend engagiert sich die Kommission Nachwuchsförderung der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT), um Jugendliche gezielt für den naturwissenschaftlichen Themenbereich zu begeistern.

Nachwuchs-Förderung auf dem Portal Naturwissenschaften Schweiz

Die Nachwuchsförderungs-Seiten und Angebote vom Portal Naturwissen-schaften Schweiz finden Sie hier: