Peter Borer

Peter Borer
×
Peter Borer
Peter Borer

Laufentaler Fossiliensammler mit Tiefgang

An ihrer 87. Jahresversammlung am 18. Oktober 2008 hat die Schweizerische Paläontologische Gesellschaft Peter Borer die Amanz Gressly-Auszeichnung für seine besonderen Verdienste verliehen, eine umfassende und sorgfältig dokumentierte Sammlung zur Paläontologie des Laufentales aufgebaut und der Öffentlichkeit und Forschung zugänglich gemacht zu haben.

Bereits 1996 hat Prof. Hans Rieber (Universität Zürich) auf den wissenschaftlichen und didaktischen Wert der im Laufentaler Museum ausgestellten Sammlung Peter Borers hingewiesen. Mit Verleihung der Amanz Gressly-Auszeichnung möchte die Schweizerische Paläontologische Gesellschaft diese Aufbauarbeit im Dienste der Paläontologie würdigen und ihre Bedeutung für die Region unterstreichen.


Kurzbiographie

Peter Borer, geboren 1944, ist mit drei Geschwistern in Laufen aufgewachsen. In Basel liess er sich zum Offsetdrucker ausbilden und blieb dem Beruf bis heute treu. Nach 25 Jahre im Angestelltenverhältnis, wagte er 1987 den Schritt zur Selbständigkeit und gründete mit seiner Frau und den drei Kindern die Borer Druck AG.
Sein Interesse an Versteinerungen weckte 1972 der Grossvater seiner Frau, der in der Steingrube in Liesberg gearbeitet hatte. Autodidaktisch eignete sich Peter Borer ein grosses Wissen über die Paläontologie an. Seine Fundstücke, die ausschliesslich aus der Region stammen, präpariert er selber und dokumentiert sie genau.
Peter Borer ist seit 1974 im Vorstand des Museumsvereins Laufental, wo ein grosser Teil seiner Funde ausgestellt ist. Ebenfalls befinden sich weitere Fossilien im Dorfmuseum Liesberg. Er bietet Kurse für Kinder im regionalen Ferienpass, gestaltet auf Anfrage Museumsführungen in Laufen und gibt Kurse an der Volkshochschule Basel.


Referenzen

BORER, P. 1996. Damals, vor Millionen Jahren - Blick durch das Fenster der Versteinerungen in Versteinerungen der Region. Laufentaler Museumsheft Nr. 9, p. 20-22 (mit Sonderbeilage in Farbe).

HELLINGER, P. 1996. Ästhetisch und voller Geheimnisse - Das Geologie-Zimmer im Museum in Versteinerungen der Region. Laufentaler Museumsheft Nr. 9, p. 18-19.