• Vortrag
  • Akademien der Wissenschaften Schweiz

Wissenschaft zeigen (2): Naturwissenschaftliche Sammlungen für die Forschung – eine Nationale Initiative

Ein Vortrag im Rahmen von Science at Noon, der Referatreihe im Haus der Akademien.

2019
Feb 18
12:15 - 13:00
Veranstaltungsort
Haus der Akademien
Laupenstrasse 7
3008 Bern

Treffpunkt

Cantina dell'Accademia im UG
Laufkäfer
Bild: © Plattform Biologie
×
Laufkäfer
Laufkäfer (Bild: © Plattform Biologie)

Landwirtschaft, Artenschutz, Verkehrsinfrastrukturen – viele Erkenntnisse basieren auf Wissen aus naturwissenschaftlichen Sammlungen. In der Schweiz lagern über 60 Millionen Objekte verteilt in allen Kantonen – ein unschätzbarer Wert für die Wissenschaft.

Sie sind für die moderne Forschung jedoch ungenügend erschlossen, da bisher nur gerade 17 Prozent der Objektdaten digital erfasst sind. Der Aufbau einer virtuellen Infrastruktur zur Vernetzung der Sammlungen ist deshalb für die Schweiz notwendig, um sie für Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft in Wert zu setzen. Forschende an Museen und Hochschulen haben deshalb eine Initiative zur Modernisierung naturwissenschaftlicher Sammlungen gestartet. Im Vortrag wird anhand von Beispielen aus der Forschung auf die Bedeutung naturwissenschaftlicher Sammlungen hingewiesen.

Referent: Prof. Dr. Christoph Scheidegger, Plattform Biologie (SCNAT), Präsident, Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

  • Verknüpfungen

Cover Faktenblatt Sammlungen
  • 2019
  • Akademien der Wissenschaften Schweiz
  • SCNAT
  • Faktenblatt

Nationale Bedeutung naturwissenschaftlicher Sammlungen der Schweiz

Landwirtschaft, Umweltschutz, Verkehrsinfrastrukturen – viele Erkenntnisse stützen auf Wissen aus naturwissenschaftlichen Sammlungen. In der Schweiz lagern über 60 Millionen Objekte verteilt in allen Kantonen. Sie sind für die moderne Forschung jedoch kaum verwendbar, da sie lückenhaft bestimmt und klassifiziert und nur gerade 17 Prozent der Objektdaten digital erfasst sind. Der Erhalt von Expertenwissen und eine virtuelle Infrastruktur zur Vernetzung der Objektsammlungen und Datenbanken sind für die föderal organisierte Schweiz notwendig, um den Wissenschaftsplatz und Innovationsstandort nachhaltig zu stützen. Forschende planen eine koordinierte Strategie zum grösstmöglichen Nutzen für Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft.
National significance of Natural History Collections in Switzerland
  • 2019
  • Akademien der Wissenschaften Schweiz
  • SCNAT
  • Bericht

National significance of natural history collections in Switzerland

Biologische und geowissenschaftliche Sammlungen sind ein erheblicher Bestandteil
unseres reichen wissenschaftlichen Erbes und bilden die Grundlage für einen beträchtlichen Teil des Wissens über unseren Planeten und dessen Beeinflussung durch den Menschen. Naturwissenschaftliche Sammlungen helfen uns, unsere Vergangenheit und Gegenwart besser zu verstehen und bilden eine Grundlage für Zukunftsprognosen. Sie dienen auch als Biobanken zur Erhaltung der organismischen und genetischen Vielfalt der Erde. Sammlungen müssen nicht nur konserviert, sondern auch gepflegt und ergänzt werden, damit die Wissenschaft weiterhin in der Lage ist, das Leben auf der Erde zu dokumentieren und zu erforschen. Intakte und gut erhaltene Sammlungen und laufend neu entwickelte Techniken und Untersuchungsmethoden ermöglichen es, viel neues Wissen zu generieren.

Geeignet für

Alter: 18+, 20-40, 55+

Aktivität

Inhalt: einfach
Interaktivität: aktiv/passiv
Drinnen/draussen: drinnen
  • Themen
    • Natur (152)
    • Fauna (139)
    • Flora (99)
    • Wasser (87)
    • Landschaft (81)
    • weitere einblenden
  • Angebotstypen
    • Themenpfad (186)
    • Übrige (152)
    • Museum (99)
    • Ausstellung (87)
    • Naturpark (44)
    • weitere einblenden
Hauptorganisator

Akademien der Wissenschaften Schweiz

Gut zu wissen

Wissen teilen, spannenden Menschen begegnen und Schnittstellen leben: Im Rahmen von «Science at Noon» diskutieren Akteure aus dem Netzwerk der Akademien der Wissenschaften regelmässig wissenschaftliche und wissenschaftspolitische Themen und geben sich gegenseitig Einblick in laufende und umgesetzte Projekte.

Weitere Angaben

Sprachen: Deutsch
Wetterabhängig? Nein
Kostenpflichtig? Nein

Downloads/Links