Meldungen

Windenergie
  • 24.09.2019

Jetzt muss die Schweizer Nachhaltigkeitsforschung Lösungen aufzeigen

Geht es so weiter, werden die Ziele für eine nachhaltige Entwicklung der Uno verfehlt. In der Kritik steht auch die Wissenschaft. Es brauche mehr lösungsorientierte Forschung, fordert der erste Weltnachhaltigkeitsbericht. Eine Initiative der SCNAT will deshalb die Nachhaltigkeitsforschung in der Schweiz stärken.
Forschende prüfen den Einsatz von Drohnen zur Stärkung der Gesundheitsversorgung in Madagaskar
  • 22.08.2019

Akademien fordern, Forschung in internationaler Zusammenarbeit besser zu nutzen

Armut, soziale Ungleichheit, globale Umweltprobleme, Pandemien: Die Schweiz soll ihre internationale Zusammenarbeit stärker auf Armutsbekämpfung und die Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 ausrichten und die Wissenschaft dazu nutzen, ihren globalen Beitrag zu leisten. Dies fordern die Akademien der Wissenschaften Schweiz in ihrer Stellungnahme zur internationalen Zusammenarbeit. Dafür müsse die Schweiz die heute bestehenden, starken Forschungspartnerschaften mit Entwicklungsländern in allen Aspekten der internationalen Zusammenarbeit umfassender miteinbeziehen. Die Akademien präsentieren über 50 umsetzungsreife Forschungsideen, welche die Erreichung der Agenda 2030 entscheidend unterstützen würden.
Auf der Zunge des Findelengletschers schmolzen 8 Meter Eis im letzten Jahr, eindrücklich illustriert durch die Höhe der Pegelstange.
  • 15.10.2019

10 Prozent weniger Gletschervolumen in nur 5 Jahren

Während mehrerer Hitzewellen im Sommer 2019 erreichte die Gletscherschmelze Höchstwerte. Dies führte zu einem weiteren Jahr mit starken Verlusten an Eisvolumen, wie die Expertenkommission für Kryosphärenmessnetze der Akademie der Naturwissenschaften berichtet. Damit schrumpften die Gletscher der Schweiz in nur fünf Jahren um 10 Prozent.

Alle Meldungen

The road to Bern website
  • 05.12.2019
  • Meldung

The Road to Bern for the Agenda 2030

The Road to Bern consists of a series of events, which leads to the United Nations World Data Forum 2020 (UNWDF).
  • 05.12.2019
  • Stellenausschreibung

Vrije Universiteit Amsterdam - Research position in archaeological and forensic isotope biogeochemistry

The Geology & Geochemistry (G&G) research group of the Department of Earth Sciences has a vacancy for a junior or senior (postdoctoral) researcher to strengthen the team responsible for carrying out forensic and archaeological isotope research in the Netherlands. The G&G group consists of ~ 30 research and technical staff. Research addresses a diverse set of questions that range from the formation and differentiation of the terrestrial planets to the environmental impact of human activity. This vibrant and internationally renowned group has consistently obtained major EU and national funding, including infrastructure investment and runs state-of-the-art geochemical facilities.
  • 05.12.2019
  • Stellenausschreibung

London South Bank University - PhD: biomechanics of the fabella

The fabella, a sesamoid bone located in the lateral head of the gastrocnemius, behind the lateral femoral condyle. Interestingly, it is the only bone in the human body that is more common today than 100 years ago (~3.5 times more common) Recent analyses on global prevalence rates have shown fabella are more common in older individuals than younger, men than women, and people from Asia/Oceania compared to those from Europe/Africa.
  • 05.12.2019
  • Stellenausschreibung

University of York - Postdoctoral Research Associate (Osteoarchaeology)

The Department of Archaeology is seeking a postdoctoral research associate to work for 53 months on the ERC funded project “COMMIOS: Communities and Connectivities: Iron Age Britons and their Continental Neighbours”. The project is led by Professor Ian Armit.
EEA (2019) The European environment — state and outlook 2020: knowledge for transition to a sustainable Europe
  • 04.12.2019
  • BAFU
  • EEA
  • Meldung

Die Umwelt in Europa – Zustand und Ausblick 2020

Europa steht trotz deutlicher Fortschritte weiterhin vor grossen ökologischen Herausforderungen. Zu dieser Schlussfolgerung kommt der neue Umweltbericht der Europäischen Umweltagentur (EAA). Im Vergleich mit ihren Nachbarländern erhält die Schweiz je nach Umweltbereich sowohl gute als auch schlechte Noten.
Niederschlagssummen November 2019 in Prozent zur Norm 1981−2010 (Stand 28.11.2019)
  • 29.11.2019
  • Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie
  • Meldung

November mit Rekordschnee auf Alpensüdseite

Während das Novemberwetter auf der Alpennordseite unspektakulär verlief, fielen auf der Alpensüdseite regional Rekordschneesummen. Die anhaltend wolkenverhangene Witterung mündete zudem in eine extreme Sonnenarmut. Die Alpensüdseite registrierte einen der sonnenärmsten Monate seit Messbeginn. Mit dem leicht zu milden November endet der sechstwärmste Herbst seit Messbeginn 1864.
Africa should set its own health-research agenda
  • 28.11.2019
  • Meldung

Local experts — not rich donors — must design and control studies

For more than 20 years, Francisca Mutapi led a programme in Zimbabwe on human schistosomiasis. The experience gave her first-hand knowledge of how inequitable partnerships that task African scientists as data gatherers for Western research agendas are unlikely to make a difference to the African health problems that really matter.
Group picture
  • 25.11.2019
  • Meldung

Report of the SGA/SSA Annual Meeting 2019 in Basel

This year, the Annual Workshop and Meeting of the Swiss Society for Anthropology (SGA/SSA) took place between the 15th and 16th November 2019 at the Natural History Museum in Basel.
Lenkungsabgaben auf Treibstoffe
  • 25.11.2019
  • Akademien der Wissenschaften Schweiz
  • ProClim
  • Medienmitteilung

Ein Mix aus Massnahmen für eine wirksame Schweizer Klimapolitik

Mit der Totalrevision des CO2-Gesetzes stellt das Schweizer Parlament derzeit die Weichen für die zukünftige Klima- und Energiepolitik. Zwei Faktenblätter der Akademien der Wissenschaften Schweiz geben eine Übersicht über verfügbare Instrumente für eine wirksame Klimapolitik.
Movetia - pilot programme 2019
  • 25.11.2019
  • Meldung

International pilot programme - call for projects 2020

All Swiss schools or institutions wishing to implement innovative cooperation projects are invited to submit their ideas to Movetia. The programme aims to expand the geographic scope of cooperation activities beyond Europe, while seeking exchange and mobility to promote educational and scientific innovation.
From Nature: Disaster zone research needs a code of conduct
  • 22.11.2019
  • Meldung

Disaster-zone research needs a code of conduct

Researchers working in the aftermath of earthquakes, floods and other disasters need to appreciate how to interact with survivors, local officials and scholars without adding to those people’s problems, argue social scientists JC Gaillard and Lori Peek.
KFPE-Newsletter Nov. 2019
  • 20.11.2019
  • Meldung

KFPE's newsletter published

Have a look at the November newsletter
PiA Physics in Advent 2019
  • 19.11.2019
  • SPG
  • Meldung

PiA - Physik im Advent 2019

Unter dem Motto "noch 24 Experimente bis Weihnachten" werden 24 unterhaltsame physikalische Experimente angeboten, die in einer deutschen und einer englischen Version angeboten werden.
Semaine d'étude Chimie et sciences des matériaux
  • 19.11.2019
  • Meldung

Studienwoche - Chemie und Materialwissenschaft, 2. - 7. Februar 2020

Die Studienwoche richtet sich an Jugendliche, welche selbst einmal in einem Labor eines bekannten Schweizer Chemie- oder Pharmaunternehmens oder einer renommierten Hochschule stehen und mit Materialien experimentieren möchten. Nebst interessanten Projekten, wie der «Herstellung eines künstlichen Süssstoffes», «Silberschmuck en miniature: molekulare Ringe und Ketten» oder «Biologisch orientierte Werkstoffe» wird ihnen auch die bestmögliche Betreuung geboten.
Künstlerische Darstellung eines Protonzerfalls. Illustration: Hyper-Kamiokande Collaboration
  • 18.11.2019
  • CHIPP
  • Medienmitteilung
  • Meldung

Zu Besuch im japanischen Super-Kamiokande-Detektor (Teil 2)

In tiefen Stollen ehemaliger Bergwerke nahe der japanischen Alpen erforschen Wissenschaftlerteams mit Schweizer Beteiligung verschiedene Arten von Elementarteilchen. In den nächsten Jahren nehmen leistungsfähige Forschungsinstrumente den Betrieb auf, mit welchen die Wissenschaftler das Wesen der Neutrinos ergünden wollen. Die erhofften Ergebnisse könnten zur Lösung schwieriger Fragen in unserem Verständnis des Universums führen.
  • Themen
    • Klima (484)
    • Klimawandel (408)
    • Forschung (337)
    • Wissenschaft (213)
    • Energie (202)
    • weitere einblenden
  • Organisationen
    • CHIPP (116)
    • SCNAT (104)
    • BAFU (94)
    • Forum Genforschung (91)
    • ProClim (79)
    • weitere einblenden