• 11.04.2019
  • Meldung
  • ISC

Schweizerin wird Sondergesandte für die Wissenschaft in globaler Politik

Flavia Schlegel
Bild: ISC
×
Flavia Schlegel
Flavia Schlegel (Bild: ISC)

Flavia Schlegel wurde vom International Science Council (ISC) zu seiner ersten Sonderbeauftragten für Wissenschaft in globaler Politik ernannt. Ihre Aufgabe ist es, die Sichtbarkeit und Stimme der internationalen Wissenschaftsgemeinschaft innerhalb der UNO und anderer globaler Politikforen, wie der G20, zu stärken, indem sie die Identität und Präsenz des Council auf höchster politischer Ebene stärkt.

Flavia Schlegel verfügt über eine herausragende internationale Karriere. Bevor sie zum ISC kam, war sie bei der UNESCO Beigeordnete Generaldirektorin für die Naturwissenschaften und verantwortete die Antwort der UNESCO auf multilaterale Entwicklungspläne wie die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) und das Klima-Übereinkommen von Paris. Vor ihrer Tätigkeit bei der UNESCO baute Flavia Schlegel swissnex China auf, das Schweizer Haus für Wissenschaft, Technologie, Innovation und Kultur in Shanghai.

Der International Science Council umfasst eine globale Mitgliedschaft von mehr als 140 nationalen und regionalen Wissenschaftsorganisationen sowie 40 internationalen wissenschaftlichen Berufsvereinigungen. Von Schweizer Seite nehmen die Akademie der Naturwissenschaften (SCNAT) und die Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW) die Interessen der wissenschaftlichen Gemeinschaft im ISC wahr. Die SCNAT unterstützt die Mission der Sonderbeauftragten mittels zur Verfügung stellen von Büroräumen in Bern.

  • Themen
    • Klima (476)
    • Klimawandel (404)
    • Forschung (327)
    • Wissenschaft (216)
    • Energie (198)
    • weitere einblenden
  • Organisationen
    • CHIPP (114)
    • SCNAT (104)
    • BAFU (93)
    • Forum Genforschung (91)
    • ProClim (76)
    • weitere einblenden
Absender

ISC

Kontakt

Dr. Roger Pfister
SCNAT
Haus der Akademien
Postfach
3001 Bern


+41 31 306 93 06
E-Mail