Anzahl Resultate: 15
Gewählte Themen: Naturschutz
  • 20.09.2019
  • Info Flora
  • Stellenausschreibung

Botaniker/Botanikerin für die Leitung des Genfer Büros 60-80%

Die Stiftung Info Flora zur Dokumentation und Förderung von Wildpflanzen in der Schweiz sucht einen stellvertretenden Direktor oder eine stellvertretende Direktorin, für die Leitung der Zweigstelle in Genf.

Das vollständige Profil finden Sie in der untenstehenden Stellenausschreibung.
Moortümpel im Gebiet Matt
  • 17.06.2019
  • Forum Biodiversität Schweiz
  • Meldung

Schön und verletzlich – die Moore in der Schweiz

Die Schweizer Hoch- und Flachmoore stehen seit 1987 unter Schutz. Vielen Mooren geht es trotzdem schlecht. Sie trocknen immer mehr aus. Für viele Pflanzen, Insekten und Vögel wird der Lebensraum eng, sie drohen zu verschwinden.
Die Plattform «LéXPLORE» auf dem Genfersee
  • 21.02.2019
  • Eawag
  • EPF Lausanne
  • Universität Lausanne
  • Universität Genf
  • Meldung

Eine schwimmende Forschungsstation durchleuchtet den Genfersee

Seit dieser Woche treibt die 100 Quadratmeter grosse Forschungsplattform namens «LéXPLORE» auf dem Genfersee. Mit an Bord: Unzählige Sonden und Sensoren, mit deren Hilfe Forschende der Eawag, EPFL und den Universitäten Lausanne und Genf ökologische Vorgänge im Genfersee sowie die Wechselwirkungen zwischen Wasser und Atmosphäre verstehen wollen.
Aire
  • 31.01.2019
  • Meldung

Revitalisierte Aire: Kandidatin für Landschaftspreis des Europarats

Erstmals nimmt die Schweiz mit der Revitalisierung des Flüsschens Aire am Landschaftspreis des Europarats teil. Das Projekt ist nicht nur ein wertvolles Biotop für Pflanzen und Tiere und ein geschätzter Erholungsraum für Menschen. Es ist auch – dank der Bewahrung des Kanals – ein Ort der Kulturgeschichte und ein gelungenes Beispiel für die Zusammenarbeit eines multidisziplinär aufgestellten Teams.
Bevölkerungsumfrage zum Klimawandel (SRG SSR)
  • 08.01.2018
  • SRF
  • Meldung

Der Klimawandel beschäftigt Schweizerinnen und Schweizer

Für die überwiegende Mehrheit der Schweizer Bevölkerung ist der Klimawandel nicht nur eine Tatsache, er stellt sogar die gefühlt grösste Berdohung überhaupt dar – noch vor Arbeitslosigkeit, Terrorismus, Ausbruch von Epidemien, Finanz- oder Wirtschaftskrise oder dem Zusammenbruch der Altersvorsorge.
Christoph Beer
  • 28.11.2017
  • Naturhistorisches Museum Bern
  • Meldung

Christoph Beer: «Sammlungen sind ein Natur- und Kulturgut»

Keine Forschung ohne Datenbasis. Kein Naturschutz, wenn man nicht weiss, was überhaupt vorhanden ist. Naturhistorische Museen sind Archive der Natur. In jüngster Zeit geraten sie schweizweit unter Druck. Christoph Beer, Direktor am Naturhistorischen Museum in Bern, kämpft für den Erhalt von Sammlungen – auch als Präsident des Verbandes der Naturmuseen.
Im Kleinen können wir Grosses bewirken
  • 18.10.2017
  • Meldung

Von Klimageschichten, sprechenden Tieren und Klimaschutz

Der klimaaktive Kanton Solothurn liefert mit seiner Website klimageschichten.so.ch eine umfassende Bandbreite rund um das Thema Klimaänderungen. Beispielhafte Klimageschichten oder eine Reihe Cartoons zeigen auf anschauliche Weise Folgen und Handlungsmöglichkeiten.
Séance de réflexion "Gene Drive"
  • 21.09.2017
  • Meldung

Gene mit Spezialantrieb

Die Gene Drive-Technologie hat in der Tagespresse bereits für erste Schlagzeilen gesorgt – Zeit also, um diese Methode wissenschaftlich fundiert vorzustellen und zu erörtern. Daher haben das Forum Genforschung und das Forum Biodiversität der SCNAT mit Unterstützung des BAFU sechs Fachleute eingeladen, um Gene Drive aus naturwissenschaftlichem, aber auch aus regulatorischem, naturschützerischem und ethischem Blickwinkel auszuleuchten.
Stadtbiodiversitaet
  • 07.09.2017
  • Forum Biodiversität Schweiz
  • Medienmitteilung

Aktionsplan Biodiversität ist ein zweiter wichtiger Schritt

Der am Mittwoch vom Bundesrat verabschiedete Aktionsplan ist nach den 2016 eingeleiteten Sofortmassnahmen ein zweiter wichtiger Schritt zur Umsetzung der Strategie Biodiversität Schweiz, schreibt das Forum Biodiversität der Akademie der Naturwissenschaften. Der Aktionsplan weise jedoch bedeutende Lücken auf. Er beschränke sich auf Massnahmen des Bundes und der Kantone und lasse entscheidende Akteure wie Gemeinden, die Wirtschaft oder den Energiesektor weitgehend aus. Sollen die Biodiversität und die Ökosystemleistungen in der Schweiz langfristig erhalten bleiben, müssen laut dem Forum Biodiversität auch die bestehenden Lücken bald angegangen werden.
Plattform Naturförderung Biodivers
  • 31.07.2017
  • Meldung

biodivers.ch – Naturschutz konkret

Sie möchten eine Hecke pflanzen? Auf Ihrem Firmengelände wollen Sie eine farbenfrohe Blumenwiese anlegen? Die Förderung von Wildbienen liegt Ihnen am Herzen? Der Wald ist Ihre Passion und Sie interessieren sich für Pilze, Flechten und Moose? Für all diese Vorhaben finden Sie Hilfestellungen auf www.biodivers.ch. Auf der Plattform Naturförderung werden praxisbezogene Informationen zur Umsetzung von Naturschutzprojekten zusammengefasst - umfassend, aktuell und konkret.
Hirsch im Val d'Err
  • 25.08.2016
  • BAFU
  • Meldung

Teilrevision Jagdgesetz: Bundesrat eröffnet Vernehmlassungsverfahren

Der Bundesrat hat am 24. August 2016 die Vernehmlassung zur Änderung des Jagdgesetzes eröffnet. Künftig sollen Bestände gewisser konfliktträchtiger geschützter Arten reguliert werden können, wenn trotz Präventionsmassnahmen grosse Schäden oder die konkrete Gefährdung von Menschen drohen. Die Vernehmlassungsfrist dauert bis am 30. November 2016.
Nördliches Breitmaulnashorn
  • 12.05.2016
  • Forum Genforschung
  • Meldung

Forscher wollen das Nördliche Breitmaulnashorn retten

Im Dezember 2015 versammelte sich eine internationale Gruppe von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Wien, um das drohende Aussterben des Nördlichen Breitmaulnashorns zu diskutieren und Möglichkeiten zu erörtern, wie dies verhindert werden kann. Die Ideen und Pläne dieses historischen Treffens erscheinen nun im internationalen Fachmagazin Zoo Biology. Die Veröffentlichung ist Teil der fortlaufenden Bemühungen, auf die Aussterbenskrise aufmerksam zu machen, welche die Nashörner und viele andere Arten bedroht. Ziel ist es, vor allem die Wissenschaftsgemeinschaft zu erreichen und so den Austausch und das Sammeln von Informationen voranzubringen.
  • Themen
    • Klima (476)
    • Klimawandel (404)
    • Forschung (327)
    • Wissenschaft (216)
    • Energie (198)
    • weitere einblenden
  • Organisationen
    • Forum Biodiversität Schweiz (3)
    • SRF (1)
    • Info Flora (1)
    • Eawag (1)
    • BAFU (1)
    • weitere einblenden