Anzahl Resultate: 4
Gewählte Themen: Untergrund
Blick in die Experimentierhalle der Hochenergiephysik an der Universität Bern: Callum Wilkinson steht neber dem Kryostaten (Kälteeinheit), der für die Test vier Kuben der späteren Zeitprojektionskammer des DUNE-Nahdetektors aufnimmt.
  • 24.09.2019
  • CHIPP
  • Medienmitteilung
  • Meldung

Callum Wilkinson bereitet an der Uni Bern das DUNE-Experiment vor

2025 wird im Norden der USA das ‘Deep Underground Neutrino Experiment’ (DUNE) starten, mit dem Physiker mehr über das Neutrino – ein noch immer rätselhaftes Elementarteilchen – erfahren wollen. Eine wichtige Komponente des DUNE-Experiments wird zur Zeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Univerität Bern vorbereitet.
XENON1T installation in the underground hall of Laboratori Nazionali del Gran Sasso. The three storey building houses various auxiliary systems. The cryostat containing the LXeTPC is located inside the large water tank next to the building.
  • 21.05.2019
  • Medienmitteilung
  • Meldung

Das XENON1T-Experiment im italienischen Gran Sasso-Laboratorium hat den langwierigsten radioaktiven Zerfall gemessen

Vom Abfall aus Kernkraftwerken ist allgemein bekannt, dass radioaktive Zerfälle lange Zeit in Anspruch nehmen können. So beträgt bei Plutonium-239 die Halbwertszeit – also die Zeit, bis die Hälfte der Atome einer Probe zerfallen ist – stolze 24'000 Jahre. Das ist aber nichts gegen die Halbwertszeit des Edelgases Xenon-124, wie ein internationales Forscherteam mit Beteiligung der Universität Zürich nun zeigen konnte.
GPS Messungen zur Bestimmung der Blockgletschergeschwindigkeiten an der Arrête de l'Arpille (Sanetsch, VS).
  • 22.02.2016
  • SCNAT
  • Akademien der Wissenschaften Schweiz
  • Medienmitteilung

Rekordtemperaturen im alpinen Permafrost

Noch nie war der Permafrost derart stark erwärmt wie im Beobachtungsjahr 2014/2015. Das zeigen die jüngsten Resultate des Schweizer Permafrostmessnetzes (PERMOS). Die ausserordentlich hohen Permafrosttemperaturen sind jedoch nicht nur auf den warmen Sommer 2015 zurückzuführen, sondern das Ergebnis anhaltend warmer Bedingungen während der letzten Jahre.
ISSKA Kurs
  • 08.02.2015
  • ISSKA
  • Meldung

Karst und Speläologie

Karstkurse für Hochschulen mit den Richtungen
Geowissenschaften, Ingenieurwesen
und Umweltwissenschaften
  • Themen
    • Klima (487)
    • Klimawandel (411)
    • Forschung (339)
    • Wissenschaft (216)
    • Energie (202)
    • weitere einblenden
  • Organisationen
    • Akademien der Wissenschaften Schweiz (1)
    • ISSKA (1)
    • CHIPP (1)
    • SCNAT (1)