Anzahl Resultate: 35
Gewählte Themen: Bevölkerung
wassertropfen
  • 14.09.2020
  • BLV
  • Meldung

Chlorothalonil-Rückstände im Trinkwasser: Weisung an die Kantone angepasst

Die Chlorothalonil-Abbauprodukte im Trinkwasser übersteigen in gewissen Regionen der Schweiz die erlaubten Höchstwerte. Das haben Erhebungen der Kantone ergeben. Die Trinkwasserversorger haben zwei Jahre Zeit, dies zu korrigieren. Dazu sind sie seit letztem Jahr verpflichtet. In Ausnahmefällen können die Kantone nun den Trinkwasserversorgern eine längere Frist gewähren. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) hat heute eine neue Weisung erlassen.
überschwemmung fluss hochwasser
  • 20.08.2020
  • Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie
  • Meldung

Naturgefahrenportal des Bundes in neuem Gewand

Immer wieder erlebt die Schweiz gefährliche Naturereignisse, die Infrastruktur und Menschenleben gefährden können. Damit die Bevölkerung in solchen Krisensituationen adäquat informiert, gewarnt und geschützt wird, betreiben die Naturgefahrenfachstellen des Bundes u. a. das Naturgefahrenportal. Dieses erscheint nun in neuem Gewand.
Abstimmung Parc Adula
  • 22.06.2020
  • Parkforschung Schweiz
  • Medienmitteilung

Die Bevölkerung bestimmt die Zukunft von Naturpärken

In nächster Zeit entscheidet sich die Zukunft mehrerer Pärke von nationaler Bedeutung. Sie müssen beim Bund die Erneuerung des Parklabels beantragen. Dabei sind sie auch auf die Zustimmung der lokalen Bevölkerung angewiesen. Wovon diese abhängen kann, zeigt ein neues Faktenblatt der SCNAT.
Wildrose
  • 06.06.2020
  • Plattform NWR
  • Meldung

Wo wachsen die Wildrosen in Ob- und Nidwalden?

Die Naturforschenden Gesellschaft Ob- und Nidwalden lanciert aus Anlass ihres 25-jährigen Bestehens ein Citizen Science Projekt zur Erfassung der Vielfalt der Wildrosen im Kantonsgebiet. Mit Hilfe von Fundmeldungen aus der Bevölkerung wird eine Karte der Verbreitung erstellt. Helfen Sie mit und melden Sie ihre Beobachtung auf der Webseite!
person-holding-green-grains-1230157.jpg
  • 04.02.2020
  • BFS
  • Medienmitteilung

Sorge der Bevölkerung um die Umwelt wächst

Der Anteil der Bevölkerung, der die Umweltqualität in der Schweiz als sehr gut oder eher gut beurteilt, ist zurückgegangen: von 92% in den Jahren 2015 und 2011 auf 84% im Jahr 2019. Über 50% der Bevölkerung schätzen den Verlust von Biodiversität, den Einsatz von Pestiziden und den Klimawandel als sehr gefährlich für Mensch und Umwelt ein. Dies sind erste Ergebnisse einer Befragung zum Thema Umwelt, die das Bundesamt für Statistik (BFS) zum dritten Mal durchgeführt hat.
EEA (2019) The European environment — state and outlook 2020: knowledge for transition to a sustainable Europe
  • 04.12.2019
  • BAFU
  • EEA
  • Meldung

Die Umwelt in Europa – Zustand und Ausblick 2020

Europa steht trotz deutlicher Fortschritte weiterhin vor grossen ökologischen Herausforderungen. Zu dieser Schlussfolgerung kommt der neue Umweltbericht der Europäischen Umweltagentur (EAA). Im Vergleich mit ihren Nachbarländern erhält die Schweiz je nach Umweltbereich sowohl gute als auch schlechte Noten.
ProClim-Präsident Reto Knutti
  • 22.10.2019
  • ProClim
  • Meldung

Wie wir die Klimawende schaffen – Die sechs wichtigsten Fragen zur Klimawende

Der Klimawandel lässt sich nur dann in den Griff kriegen, wenn die Welt möglichst bald unter dem Strich keine Treibhausgase mehr produziert. Was aber bedeutet «netto null» für die Schweiz? Diese und weitere Fragen hat ProClim-Präsident Reto Knutti in einem Artikel in der NZZ am Sonntag vom 20. Oktober 2019 diskutiert.
Gwattlischenmoos-Niesen
  • 27.03.2019
  • Plattform NWR
  • Meldung

100 Jahre Naturwissenschaftliche Gesellschaft Thun

Auch in Thun gibt es bereits seit 100 Jahren eine regionale naturwissenschaftliche Gesellschaft, die Naturwissenschaftliche Gesellschaft Thun (NGT). Sie lädt in ihrem Jubiläumsjahr die Bevölkerung ein, die Gelegenheit, die naturkundlichen Schätze der Region besser kennen zu lernen.
Wenigerweiher SG
  • 21.03.2019
  • Plattform NWR
  • Meldung

200 Jahre St.Gallische Naturwissenschaftliche Gesellschaft

Mit ihrer 200. Hauptversammlung am 21. März feiert 2019 auch die Naturwissenschaftliche Gesellschaft St.Gallen ihr 200 jähriges Jubiläum. Die Gesellschaft sieht sich auch heute noch als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Ihre wichtigsten Aktivitäten, nämlich Wissen zu vermitteln und sich für ökologisch wertvolle Landschaften einzusetzen, stehen denn auch im Zentrum des Jubiläumsjahres.
Mission B
  • 15.03.2019
  • Meldung

Mit Radio und Fernsehen auf Biodiversitätsmission

Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) widmet der Biodiversität in der Schweiz einen langfristigen Schwerpunkt. Bestehende Sendungen und Plattformen beleuchten im Fernsehen, am Radio und online die Biodiversität aus wissenschaftlicher, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Sicht. Fachlich unterstützt wird SRF vom Forum Biodiversität der SCNAT.
feuerwerk veranstaltung feier
  • 15.03.2019
  • Plattform NWR
  • Meldung

200 Jahre – das muss gefeiert werden!

Vor genau 200 Jahren wurde in Lausanne die Société vaudoise des sciences naturelles (SVSN) gegründet. Die SVSN feiert ihren grossen Geburtstag mit vielfältigen Anlässen über das ganze Kantonsgebiet verteilt, von den Geheimnissen der Karrenfelder des Jura über die Raffinessen des Weinbaus in den Rebbergen am Genfersee bis zur Geschichte der Findlinge eingangs des Rhonetals. Sie möchten damit der Bevölkerung den Wert der reichhaltigen Naturschätze in ihrem Kanton und die Bedeutung der Naturwissenschaften zu deren Verständnis bewusst machen und sie selber zum Entdecken und Erforschen einladen.
Nachhaltigkeitsziele / Sustainable Development Goals
  • 27.06.2018
  • EDA
  • Meldung

Bundesrat verabschiedet den Länderbericht der Schweiz zur Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 20. Juni 2018 den Länderbericht der Schweiz zur Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Der Bericht zeigt auf, dass die Schweiz die Ziele für nachhaltige Entwicklung der UNO schon gut in ihren Politiken verankert hat. Es bleiben aber noch Herausforderungen. Der Länderbericht der Schweiz wird im Juli 2018 an der UNO in New York vorgestellt.
  • Themen
    • Klima (470)
    • Klimawandel (368)
    • Forschung (340)
    • Wissenschaft (232)
    • Physik (197)
    • weitere einblenden
  • Organisationen
    • BAFU (6)
    • Plattform NWR (4)
    • ProClim (3)
    • SCNAT (3)
    • SNF (2)
    • weitere einblenden