Anzahl Resultate: 9
Gewählte Themen: Landschaftsschutz
Moortümpel im Gebiet Matt
  • 17.06.2019
  • Forum Biodiversität Schweiz
  • Meldung

Schön und verletzlich – die Moore in der Schweiz

Die Schweizer Hoch- und Flachmoore stehen seit 1987 unter Schutz. Vielen Mooren geht es trotzdem schlecht. Sie trocknen immer mehr aus. Für viele Pflanzen, Insekten und Vögel wird der Lebensraum eng, sie drohen zu verschwinden.
Aire
  • 31.01.2019
  • Meldung

Revitalisierte Aire: Kandidatin für Landschaftspreis des Europarats

Erstmals nimmt die Schweiz mit der Revitalisierung des Flüsschens Aire am Landschaftspreis des Europarats teil. Das Projekt ist nicht nur ein wertvolles Biotop für Pflanzen und Tiere und ein geschätzter Erholungsraum für Menschen. Es ist auch – dank der Bewahrung des Kanals – ein Ort der Kulturgeschichte und ein gelungenes Beispiel für die Zusammenarbeit eines multidisziplinär aufgestellten Teams.
Bagger pflügt Boden um
  • 26.09.2018
  • EASAC
  • Medienmitteilung

Policy-makers cannot afford to ignore soil sustainability

Soils play a key role in climate regulation, nutritious diets, agricultural livelihoods, and biodiversity. But soils have dropped down the EU policy agenda, despite their importance for society and nature. There are many opportunities for policy to safeguard the future of Europe’s soils and play its part in reversing global trends in soil degradation.
Landschaftskongress Web Screenshot
  • 22.08.2018
  • SCNAT
  • Medienmitteilung

Erster grosser Landschaftskongress der Schweiz

Erstmals treffen sich 400 Landschafts-Fachleute aller Richtungen zum 1. Schweizer Landschaftskongress am 23. und 24. August in Luzern. Der Kongress ist ein Meilenstein hin zu einer Landschaftsgestaltung, in der Landschaften die verschiedensten Bedürfnisse von Mensch und Natur besser unter einen Hut bringen als heute. Der Landschaftskongress wird vom Forum Landschaft zusammen mit 14 weiteren Trägerorganisationen organisiert.
Schweizer Gewässer – Alles klar?
  • 05.06.2018
  • BAFU
  • Meldung

Schweizer Gewässer – alles klar?

Ein Video des Bundesamtes für Umwelt erklärt die Gewässerentwicklung in der Schweiz interaktiv und mit eindrucksvollen 360-Grad-Aufnahmen.
  • 25.08.2016
  • BFE
  • Meldung

Strategische Planung Schwall-Sunk für den Grenzabschnitt des Doubs: Verfügung der Sanierungspflicht

Um die Auswirkungen des Schwall-Sunk-Betriebs unterhalb der Staumauer Châtelot im schweizerisch-französischen Grenzabschnitt des Doubs zu vermindern, hat das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) die Sanierungspflicht verfügt. Damit kann die Prüfung verschiedener Sanierungsvarianten für den Abschnitt Châtelot-Biaufond in Angriff genommen werden. Der abschliessende Bericht soll im ersten Halbjahr 2017 vorliegen. Danach werden die Behörden den Bericht analysieren und über die weiteren Massnahmen entscheiden.
Die Sieger der Wiesenmeisterschaft Toggenburg 2015
  • 27.10.2015
  • Medienmitteilung

Gesucht, gefunden und ausgezeichnet: Die prächtigsten Wiesen und ihre Landwirte

Das Echo war gross: An den Wiesenmeisterschaften 2015 nahmen insgesamt 149 landwirtschaftliche Betriebe in fünf Regionen teil. Mit der sorgfältigen Bewirtschaftung ihrer Wiesen leisten diese Landwirte einen grossen Beitrag an die Erhaltung unserer Natur und Kultur. Die schönsten und artenreichsten Wiesen wurden durch die IG Kulturlandschaft, den Schweizer Bauernverband, das Forum Biodiversität und regionale Organisatoren prämiert.
  • 09.06.2015
  • Forum Biodiversität Schweiz
  • Medienmitteilung

Gesucht: Die prächtigsten Wiesen und ihre Bewirtschafter

Bei den Wiesenmeisterschaften prämieren die IG Kulturlandschaft, der Schweizer Bauernverband,
das Forum Biodiversität und regionale Organisatoren die artenreichsten Wiesen
einer Region. Ziel ist es, auf die Schönheit dieser Wiesen und ihre Bedeutung für eine grosse
Vielfalt von Pflanzen und Tieren wie auch für uns Menschen aufmerksam zu machen.
Gleichzeitig zeigen sie den Bauern und Bäuerinnen, die ihre artenreichen Wiesen standortgerecht
und mit Weitsicht bewirtschaften, Wertschätzung für ihr Wissen und Können. Dies
ist dringend nötig: seit 1900 gingen 95 Prozent der Trockenwiesen wie auch der traditionellen
Futterwiesen verloren.
Wissenschaft und Politik
  • 21.01.2015
  • SCNAT
  • Meldung

Biodiversität in Politik angekommen

Jetzt geht’s ums Eingemachte: die Schweiz ist mitten in der Debatte, wie die 2012 vom Bundesrat beschlossene Strategie Biodiversität Schweiz umgesetzt werden soll. Am 16. Januar 2015 trafen sich Forschende mit Personen aus Politik, Verwaltung und von NGOs zur Tagung «Biodiversität und Politik: Vielfalt bewegt», um erfolgreiche Strategien zu besprechen. Rund 220 Wissenschaftlerinnen und Fachleute folgten der Einladung zur Tagung, die vom Forum Biodiversität Schweiz organisiert wurde.
  • Themen
    • Klima (471)
    • Klimawandel (399)
    • Forschung (329)
    • Wissenschaft (211)
    • Energie (197)
    • weitere einblenden
  • Organisationen
    • Forum Biodiversität Schweiz (2)
    • SCNAT (2)
    • BFE (1)
    • BAFU (1)
    • EASAC (1)