• 2019
  • Maturaarbeit

Klassifikation einer Bodenprobe im Geoprüflabor der HSR

Praxisbeispiel: Fahrbahnerneuerung der Appenzeller Bahnen AG

Maturaarbeit Walpen Elias
×
Maturaarbeit Walpen Elias
Maturaarbeit Walpen Elias

Ziel dieser Maturaarbeit war, die Klassifikation mehrerer Bodenproben mit Hilfe wissenschaftlicher Ressourcen und Methoden zu erarbeiten.

Die dabei verwendeten Bodenproben stammten aus zwei Kernbohrungen, welche im Rahmen der Fahrbahnerneuerung zwischen Urnäsch AR und Zürchersmühle der Appenzeller Bahnen AG entnommen wurden. Dabei war es möglich, das Geoprüflabor der Hochschule Rapperswil-Jona zu verwenden. Verschiedene Analyseverfahren wurden durchgeführt, um die Bodenproben klassifizieren zu können. Mit der Absicht am Ende der Arbeit eine Beurteilung der Böden vollziehen zu können, wurde Bezug auf die ermittelten Zustandseigenschaften und die Klassifikationen der Böden genommen. Zudem ergab sich die Möglichkeit, meine Ergebnisse mit denen eines Geotechnikers abzugleichen, welcher beauftragt war, einen erdstatischen Bericht über die Hangsituation entlang der Gleise zu erstellen.

Quelle: Walpen Elias. 2019. Maturaarbeit in Gymnasium Friedberg, Gossau

Tags

  • Bildung
  • Geowissenschaften
  • Sekundarschule II
  • Themen
    • Klima (1061)
    • Klimawandel (914)
    • Wissenschaft (451)
    • Energie (415)
    • Biodiversität (362)
    • weitere einblenden
  • Organisationen
    • ProClim (233)
    • BAFU (183)
    • OcCC (124)
    • Akademien der Wissenschaften Schweiz (121)
    • Future Earth (103)
    • weitere einblenden

Sprachen

Deutsch