• 2012
  • Newsletter

Informationsdienst Biodiversität Schweiz IBS Nr. 74

IBS 2012/74
×
IBS 2012/74
IBS 2012/74

Die Bedeutung von Öko-Wiesen im Berggebiet

Agrarumweltmassnahmen werden meist danach beurteilt, ob auf geförderten Flächen eine höhere Artenvielfalt entsteht. Aufgrund der Kartierung von 162 Öko-Wiesen (ökologische Ausgleichsflächen) und 162 konventionell bewirtschafteten Wiesen in 18 Gemeinden im Schweizer Berggebiet kommen die Autoren zum Schluss, dass die Artenzahl in den Öko-Wiesen generell höher ist, und dass die dorthin fliessenden Zahlungen einen Beitrag zur Erhaltung der im Berggebiet noch vorhandenen Biodiversität leisten. Agrarumweltmassnahmen sollen nicht nur aufgrund des Mehrwertes für die Biodiversität beurteilt werden («restoration»), sondern auch danach, ob bestehende Biodiversität erhalten bleibt («conservation»).

  • Themen
    • Klima (1051)
    • Klimawandel (901)
    • Wissenschaft (427)
    • Energie (410)
    • Biodiversität (351)
    • weitere einblenden
  • Organisationen
    • ProClim (229)
    • BAFU (176)
    • OcCC (124)
    • Akademien der Wissenschaften Schweiz (116)
    • Future Earth (103)
    • weitere einblenden

Sprachen

Deutsch, Französisch