Anzahl Resultate: 57
Gewählte Themen: Risiken
60 % der bewerteten Insekten in der Schweiz sind gefährdet
  • 2019

Insektenschwund in der Schweiz und mögliche Folgen für Gesellschaft und Wirtschaft

Der grossflächige Insektenrückgang in den vergangenen Jahrzehnten ist wissenschaftlich breit dokumentiert. Die nationalen Roten Listen zeigen, dass auch in der Schweiz ein grosser Teil der Insektenarten gefährdet ist. Besonders dramatisch ist die Situation für die Insekten des Landwirtschaftsgebietes und der Gewässer.
Handbremse für den Klimawandel?
  • 2018

Handbremse für den Klimawandel?

Dem Klimawandel mit grosstechnischen Verfahren begegnen, das ist die Stossrichtung des Geo­engineerings. Der Ideenkatalog ist lang – von Spiegeln im Weltall bis zur Düngung der Meere. Wie realistisch sind solche Interventionen?
Emissionen rückgängig machen oder die Sonneneinstrahlung beeinflussen: Ist «Geoengineering» sinnvoll, überhaupt machbar und, wenn ja, zu welchem Preis?
  • 2018

Emissionen rückgängig machen oder die Sonneneinstrahlung beeinflussen: Ist «Geoengineering» sinnvoll, überhaupt machbar und, wenn ja, zu welchem Preis?

Das Klimaübereinkommen von Paris strebt als Ziel eine Begrenzung der globalen Erwärmung auf deutlich unter 2 Grad Celsius, wenn möglich sogar 1,5 Grad Celsius an. Verschiedene Szenarien zeigen, dass sich diese Ziele allein durch Emissionsminderungsmassnahmen nur noch mit sehr grossen Anstrengungen erreichen lassen. Das motiviert die Suche nach zusätzlichen Lösungsmöglichkeiten. Technische Eingriffe ins Klimasystem, oft mit Sammelbegriffen wie «Geoengineering» oder «Klimaintervention» bezeichnet, werden deshalb diskutiert.
ProClim Flash 68: OCCR Flash
  • 2018

OCCR Flash

Das Oeschger-Zentrum für Klimaforschung (OCCR) entwickelt
Entscheidungshilfen für das Management von Hochwasserrisiken, verstärkt seine Aktivitäten in der Klimafolgenforschung und organisiert eine Konferenz zur Bedeutung von frühen meteorologischen Messserien.
Klimabedingte Risiken und Chancen
  • 2017

Klimabedingte Risiken und Chancen

Der vorliegende Bericht identifiziert und priorisiert die klimabedingten Risiken und Chancen für die Schweiz bis 2060. Die Ergebnisse von acht regionalen Fallstudien wurden unter Mitwirkung zahlreicher Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung in einer schweizweiten Synthese zusammengeführt und ergänzt. Sie dienen einerseits der Überprüfung und Weiterentwicklung der Anpassungsstrategie des Bundes. Andererseits können sie, zusammen mit der verwendeten Methodik, von Kantonen und Regionen genutzt werden, um eine eigene Strategie und Anpassungsplanung zu entwickeln.
ProClim Flash 67: Klimabedingte Risiken und Chancen – Eine schweizweite Synthese
  • 2017

Klimabedingte Risiken und Chancen – Eine schweizweite Synthese

Ein neuer Synthesebericht des Bundesamts für Umwelt (BAFU) zeigt klimabedingte Risiken und Chancen in der Schweiz auf. Vize-Direktorin Christine Hofmann liefert dazu Hintergrund­informationen. Über die Erfahrungen mit der Studie berichtet Rémy Zinder, Direktor der kantonalen Stelle für Nach­halti­ge ­Entwicklung Genf.
ProClim Flash 67: Kommunikation über Klimawandel – wie kann sie gelingen?
  • 2017

Kommunikation über Klimawandel – wie kann sie gelingen?

Wer über Klimaschutz und Klimawandel ins Gespräch kommen will, stösst häufig auf passives Schweigen. Doch wie gelingt die Thematisierung trotzdem? Damit beschäftigte sich der erste deutschsprachige Kongress zu Klima, Kommunikation und Gesellschaft (K3), der unter der Mitorganisation von ProClim diesen Herbst in Salzburg stattgefunden hat.
Impulse für eine klimaangepasste Schweiz
  • 2017

Impulse für eine klimaangepasste Schweiz

Das Pilotprogramm stellt eine sektorenübergreifende Massnahme der Strategie des Bundesrates zur Anpassung an den Klimawandel dar. Im Rahmen des Programms wurden von 2014 bis 2016 insgesamt 31 Projekte in Kantonen, Regionen und Gemeinden umgesetzt.
Science for Disaster Risk Management 2017: Knowing better and losing less
  • 2017

Science for Disaster Risk Management 2017: Knowing better and losing less

The EU Disaster Risk Management Knowledge Centre has produced its first flagship science report addressing the multi-risk impacts of natural and human-induced hazards. It presents the state of science in Disaster Risk Management (DRM), and shows practical use of scientific knowledge in DRM actions in Europe.
High-end climate scenarios in Europe, cover of the joint IMPRESSIONS, HELIX and RISES-AM- policy booklet.
  • 2017

High-End Climate Change In Europe: Impacts, Vulnerability and Adaptation

This policy booklet syntesizes research knowledge on the impacts of and adaptation to high-end climate change from three major EU-funded projects — IMPRESSIONS, HELIX and RISES-AM — combining the forces of over 150 researchers from leading scientific institutions across Europe. It examines impacts and adaptation in the policy context of food, freshwater, forestry, coastal protection, nature conservation, urban areas and infrastructure, human health and foreign policy.
Safer Lives and Livelihoods in Mountains
  • 2017

Safer lives and livelihoods in mountains

Making the Sendai Framework for disaster risk reduction work for sustainable mountain development
Geothermie-Bohrturm in St. Gallen im Jahr 2013.
  • 2017

Geothermie in der Schweiz: direkte Nutzung für Strom und Wärme

Die Nutzung der tiefen Geothermie ist umweltfreundlich, jedoch ist sie nicht frei von Gefahren und Risiken. Die Risiken müssen auf ein so gering wie praktikabel mögliches Niveau gesenkt werden müssen.
  • Themen
    • Klima (1045)
    • Klimawandel (890)
    • Wissenschaft (421)
    • Energie (407)
    • Biodiversität (350)
    • weitere einblenden
  • Organisationen
    • ProClim (12)
    • Akademien der Wissenschaften Schweiz (7)
    • BAFU (7)
    • NGB (2)
    • KFPE (2)
    • weitere einblenden