Anzahl Resultate: 29
Gewählte Themen: Umweltschutz
GSDR 2019
  • 2019

Global Sustainable Development Report 2019: The Future is Now – Science for Achieving Sustainable Development

According to this United Nations report, achieving human well-being and eradicating poverty for all of the Earth’s people — expected to number eight and a half billion by 2030 — is still possible, but only if there is a fundamental — and urgent — change in the relationship between people and nature, and a significant reduction in social and gender inequalities between and inside countries. The quadrennial report was commissioned by the Member States of the United Nations in 2016, to help inform the 2019 SDG Summit. It was drafted by an independent group of 15 scientists appointed by the United Nations Secretary-General.
Horizonte Nr. 123
  • 2019

Vorsicht giftig! Wie wir mit den Chemikalien auf der Welt umgehen

Bestimmt der gesetzliche Grenzwert die Gefährlichkeit von Giften? Oder doch die Dosis? Die aktuelle Ausgabe des Wissenschaftsmagazins «Horizonte» dreht sich um synthetische Stoffe, ihrem Nutzen und den Argwohn gegen sie. Das Magazin zeigt auf, warum die unzähligen Studien zu synthetischen Molekülen deren Toxizität nicht genau bestimmen können. Es setzt Quecksilber, Asbest und Co. in Szene, denn was giftig ist, hat oft eine eigene Ästhetik. Und es erzählt die unendliche Geschichte des Glyphosats.
BAFU: Umwelt und Gesundheit in der Schweiz
  • 2019

Umwelt und Gesundheit in der Schweiz

Die Beseitigung von Schadstoffquellen und der Schutz natürlicher Lebensräume sowie der Arten- und Pflanzenvielfalt nützen nicht nur der Umwelt, sondern auch der menschlichen Gesundheit. Ein von den Bundesämtern für Umwelt (BAFU) und Gesundheit (BAG) gemeinsam herausgegebener Bericht zeigt auf, wie sich Umwelt und Gesundheit auf vielfältige Weise gegenseitig beeinflussen, welche Fortschritte im Umweltschutz unserer Gesundheit zugutekommen und wo Handlungsbedarf besteht.
Stellungnahme der Akademien Schweiz zur Agrarpolitik 22+
  • 2019

Stellungnahme der Akademien Schweiz zur Agrarpolitik 22+

Die Akademien erachten eine deutliche Optimierung der Agrarpolitik als sehr wichtig, um die unerwünschten Auswirkungen auf Umwelt und Natur zu minimieren, die Produktionsgrundlagen der Landwirtschaft zu erhalten, die Wirtschaftlichkeit des Sektors zu steigern und grundsätzlich dessen Nachhaltigkeit zu verbessern. Verschiedene Vorschläge schlagen eine geeignete Optimierungsrichtung ein, reichen aber nicht aus, um tatsächliche Verbesserungen und die formulierte Vision zu erreichen sowie den Verfassungsauftrag zu erfüllen. Viele der Vorschläge sind kaum einschätzbar, da ihre Wirkung von der Ausgestaltung der Instrumente abhängt und der Umgang mit Zielkonflikten nicht geklärt ist.
Broschüre «Klima- und Energiepolitik: Häufige Fragen - Antworten aus der Wissenschaft»
  • 2018

Klima- und Energiepolitik

Was sind zum Beispiel die Vor- und Nachteile von Emissionsminderungen im Inland oder im Ausland? Diese und weitere häufig gestellte Fragen zu den Themen Klimawandel, Klimapolitik und Emissionsminderungen beantwortet die Broschüre «Klima- und Energiepolitik. Häufige Fragen - Antworten aus der Wissenschaft» kurz und prägnant. Die Broschüre wurde von ProClim verfasst, dem Forum für Klima und globalen Wandel der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT).
ANG-Fokus 1|2018
  • 2018

ANG-Fokus 1|2018

Wieso ist die Erforschung der Alzheimer Krankheit ins Stocken geraten?, Datengenossenschaften und ihr Beitrag zur Demokratisierung der (Gesundheits-) Datenwirtschaft, Mikroverunreinigungen im Abwasser, Kohlenstoff mal etwas anders, Gentechnik-Recht und neue Pflanzenschutzverfahren, Naturwissenschaftler Unterricht einmal anders, Kambodscha - ein Land mit vielen Gesichtern
Stellungnahme der Akademien der Wissenschaften Schweiz zur Änderung des Natur- und Heimatschutzgesetzes
  • 2018

Änderung des Natur- und Heimatschutzgesetzes

Stellungnahme der Akademien der Wissenschaften Schweiz gemäss Vorentwurf vom 20. März 2018 der UREK-S zur Änderung des Natur- und Heimatschutzgesetzes (NHG) im Rahmen der parlamentarischen Initiative «Die Eidgenössische Natur- und Heimatschutzkommission und ihre Aufgabe als Gutachterin» 12.402
Beurteilung von belasteten Standorten über Karstgrundwasser
  • 2018

Beurteilung von belasteten Standorten über Karstgrundwasser

Diese Publikation beschreibt ein Verfahren zur Untersuchung und Beurteilung des Überwachungs- und Sanierungsbedarfs von belasteten Standorten in Karstgebieten hinsichtlich des Schutzguts Grundwasser. Das Verfahren stützt sich auf die Altlasten-Verordnung (AltlV) und auf das Schadstoffpotential, das Emissionsverhalten am Standort sowie die Untersuchung der Karstquellen im Abstrombereich des Standorts.
Tagungsbericht (2018) Gene Drives - eine Technik für die Manipulation wilder Populationen
  • 2018

Tagungsbericht "Gene Drive - eine Technik für die Manipulation wilder Populationen"

Zusammenfassung einer Tagung der Foren Genforschung und Biodiversität vom 18. September 2017 in Ittigen b. Bern
Deutsch: CDE Policy Brief 11 2017
  • 2017

Genug ist gut genug: mit Suffizienz gegen den Ressourcenverbrauch

Trotz vielfältiger Massnahmen zur Effizienzsteigerung nimmt der globale Ressourcenverbrauch weiter zu. Dieser CDE Policy Brief geht der Frage nach, was ein suffizienter Lebensstil zur Senkung des Ressourcenverbrauchs und zur Ermöglichung eines guten Lebens beitragen kann.
Stellungnahme der Akademien zur Revision der Luftreinhalte-Verordnung
  • 2017

Revision der Luftreinhalte-Verordnung (LRV)

Die Akademien begrüssen grundsätzlich alle neuen Bestimmungen in der LRV. Diese tragen den Entwicklungen der letzten Jahre im Bereich der Luftreinhaltung Rechnung und erscheinen einfach umsetzbar.
  • Themen
    • Klima (997)
    • Klimawandel (803)
    • Wissenschaft (495)
    • Energie (386)
    • Biodiversität (383)
    • weitere einblenden
  • Organisationen
    • Akademien der Wissenschaften Schweiz (5)
    • SzNG (4)
    • BAFU (3)
    • EEA (2)
    • Forum Genforschung (2)
    • weitere einblenden