Anzahl Resultate: 43
Gewählte Themen: Methoden
Radiokohlenstoffdatierungen
  • 2018

Radiokohlenstoffdatierungen

Ohne Radiokohlenstoffdatierung sähe unser Geschichtsverständnis ganz anders aus. Sie hat es geschafft, die vielen relativen Chronologien in einen absoluten zeitlichen Rahmen zu setzen. Und schon von Anfang an waren Forscher der Universität Bern ganz vorne an der Spitze mit dabei.
Dendrochronologie
  • 2018

Dendrochronologie

Mit Hilfe der Dendrochronologie konnten auf einen Schlag selbst bronze- oder jungsteinzeitliche Siedlungen Jahrgenau datiert werden. Keine andere Methode erlaubt solch eine genaue Aussage! Die Dendrochronologie und die mit ihr verwandten Methoden können aber noch mehr, viel mehr!
Biologische Anthropologie
  • 2018

Biologische Anthropologie

Aus alten Knochen lassen sich erstaunliche Informationen über den Menschen herausfinden. Wie alt war er – Frau oder Mann oder Kind – wie gesund war er – woher stammt er – woran ist er gestorben … Was mittels biologischer Anthropologie herausgefunden werden kann, ist mitunter eine detektivische Meisterleistung mit Hightech-Methoden!
Archäozoologie und Archäobotanik
  • 2018

Archäozoologie und Archäobotanik

Selbst in uraltem menschlichem Abfall finden sich vielfältige Hinweise auf Lebens- und Umweltbedingungen der damaligen Menschen – Latrinen und Abfallgruben sind dabei besonders reichhaltig mit Tier- und Pflanzenresten angereichert. Archäozoologinnen und -botaniker verstehen es, diesem «Müll» detaillierte Informationen zu entlocken.
Grenzen und Möglichkeiten geophysikalischer Prospektion
  • 2018

Grenzen und Möglichkeiten geophysikalischer Prospektion

Wollen Archäologen ohne zu graben den Untergrund erforschen, dann greifen sie zu geophysikalischen Methoden. Bei Luftbildauswertungen und elektrischen Widerstandsmessungen in Studen kam Erstaunliches zu Tage – aber auch die Erkenntnis, dass ein Grossteil des römischen Vicus undokumentiert dem Kiesabbau zum Opfer gefallen ist.
Fernerkundung, geophysikalische Prospektion und Ausgrabungen am Sirkeli Höyük
  • 2018

Fernerkundung, geophysikalische Prospektion und Ausgrabungen am Sirkeli Höyük (TR)

Graben oder nicht graben? Das ist oft die Frage! Die Entscheidung müssen Archäologen aber nicht dem Zufall überlassen. Geophysikalische Prospektionen und die Fernerkundung erlauben sehr weit gehende Einsichten in den Untergrund, bevor die erste Schaufel Erdreich bewegt wird. Die dadurch gewonnenen digitalen Daten bilden die ideale Grundlage, um einen antiken Fundort durch gezieltes Anlegen von Grabungsschnitten möglichst detailliert zu erkunden.
Portable Röntgenfluoreszenzanalytik (pXRF)
  • 2018

Portable Röntgenfluoreszenzanalytik (pXRF)

Pickel, Schaufel und Spatel gehören zwar noch immer zur archäologischen Feldausrüstung, immer öfter kommen aber bereits im Feld oder spätestens bei der Auswertung im Büro High-Tech Geräte zum Einsatz. Tragbare Röntgenfluoreszenz-Analysatoren sind ein Beispiel solcher Geräte, die zur grossen Freude archäologischer Konservatoren zerstörungsfreie Analysen ermöglichen.
Herkunft und Herstellungstechnik archäologischer Keramik
  • 2018

Herkunft und Herstellungstechnik archäologischer Keramik

Erdwissenschaftliche Standarduntersuchungen dienen nicht nur der Untersuchung von Gesteinen sondern auch von gesteinsähnlichen Materialien, wie Keramik. Da diese im Boden häufig und gut erhalten bleibt, stellt sie eine wichtige archäologische Fundgattung dar. Dünnschliffuntersuchungen helfen, verwendete Rohmaterialen zu unterscheiden und erlauben damit Aussagen zur Herkunft des Materials, aber auch zu Mobilität ihrer Hersteller.
Woher stammt der Feuerstein, das Metall der Ur- und Frühgeschichte?
  • 2018

Woher stammt der Feuerstein, das Metall der Ur- und Frühgeschichte?

Feuersteinwerkzeuge könnte man auch als Schweizer Sackmesser der Urgeschichte betiteln und in urgeschichtlichen Fundstellen gehört Feuerstein zu den häufigsten und wichtigsten Funden überhaupt. Doch woher stammt das Rohmaterial, das gerade in der Schweiz nicht sehr häufig zu finden ist? Mit sedimentologischen Methoden kann man der Herkunft Schritt für Schritt auf den Grund gehen.
Geoarchäologie und Mikromorphologie
  • 2018

Geoarchäologie und Mikromorphologie

Mit mikromorphologischen Methoden bringen Geoarchäologen selbst aus einer unscheinbaren Schicht eine unglaubliche Informationsfülle zu Tage. Die Methode verbindet dabei geologisches, bodenkundliches, biologisches und archäologisches Fachwissen und ist im engsten und besten Sinne interdisziplinär.
GAIA4_2018_Titelbild
  • 2018

Combining complementary and related expertise in transdisciplinary projects

A combination of complementary and related expertise ensured the success of the workshop "The City and Agriculture. Renewing the Dialogue". Can this insight be applied to transdisciplinary research in general?
Conference report "Beyond impact factor, h-Index and university rankings"
  • 2018

Beyond impact factor, h-Index and university rankings: Evaluate science in more meaningful ways

Renowned experts highlighted the limitations of metrics in capturing scientific quality and the resulting pressure on the quality of scientific output and presented approaches that challenge conventional metrics. The implications for the Swiss science landscape long-term were the subject of a stakeholder roundtable and discussion with the audience.
  • Themen
    • Klima (1054)
    • Klimawandel (908)
    • Wissenschaft (446)
    • Energie (411)
    • Biodiversität (359)
    • weitere einblenden
  • Organisationen
    • NGB (15)
    • ProClim (3)
    • KFPE (2)
    • BAFU (2)
    • SCNAT (2)
    • weitere einblenden