Anzahl Resultate: 415
Gewählte Themen: Energie
Instrumente für eine wirksame und effiziente Klima- und Energiepolitik. Betrachtung aus ökonomischer Sicht
  • 2019

Instrumente für eine wirksame und effiziente Klima- und Energiepolitik

Derzeit werden im politischen Prozess der Schweiz die Weichen für die zukünftige Klima- und Energiepolitik gestellt. Die Schweiz will aus der Kernenergie aussteigen und gleichzeitig die Treibhausgasemissionen mindern. Dazu braucht es eine koordinierte und breit abgestützte Klima- und Energiepolitik mit einem wirksamen und effizienten Mix aus politischen Instrumenten wie beispielsweise Lenkungsabgaben oder Emissionsgrenzwerten. Dieser Bericht bietet eine Übersicht über die verschiedenen Instrumente und zeigt auf, für welchen Zweck sie sich am besten eignen, welche Wirkung sie erzielen können und welche Vor- und Nachteile sie haben.
EEA (2019) The European environment — state and outlook 2020: knowledge for transition to a sustainable Europe
  • 2019

The European environment — state and outlook 2020

Europe will not achieve its 2030 goals without urgent action during the next 10 years to address the alarming rate of biodiversity loss, increasing impacts of climate change and the overconsumption of natural resources. The European Environment Agency’s (EEA) latest ‘State of the Environment’ report states that Europe faces environmental challenges of unprecedented scale and urgency. The report says, however, there is reason for hope, amid increased public awareness of the need to shift to a sustainable future, technological innovations, growing community initiatives and stepped up EU action like the European Green Deal.
Instrumente Klima- und Energiepolitik
  • 2019

Instrumente für eine wirksame und effiziente Klima- und Energiepolitik

Derzeit werden im politischen Prozess der Schweiz die Weichen für die zukünftige Klima- und Energiepolitik gestellt. Die Schweiz will aus der Kernenergie aussteigen und gleichzeitig die Treibhausgasemissionen mindern. Dazu braucht es eine koordinierte und breit abgestützte Klima- und Energiepolitik mit einem wirksamen und effizienten Mix aus politischen Instrumenten wie beispielsweise Lenkungsabgaben oder Emissionsgrenzwerten. Dieses Faktenblatt bietet eine Übersicht über die verschiedenen Instrumente und zeigt auf, für welchen Zweck sie sich am besten eignen, welche Wirkung sie erzielen können und welche Vor- und Nachteile sie haben.
Lenkungsabgaben auf Treibstoffe
  • 2019

Chancen und Auswirkungen einer CO2-Lenkungsabgabe auf Treibstoffe

Eine CO2-Lenkungsabgabe auf Treibstoffe ist ein marktwirtschaftliches Politikinstrument zur Minderung der CO2-Emissionen. Sie stärkt das Verursacherprinzip im Hinblick auf die Kosten durch Umweltauswirkungen des Verkehrs. Sie ist volkswirtschaftlich sinnvoll, da die Massnahmen vorzugsweise dort ergriffen werden, wo sie am günstigsten sind. Und sie ist im Falle einer Rückerstattung der Einnahmen an die Bevölkerung auch sozialverträglich: Die untersten Einkommensschichten werden nicht zusätzlich belastet, sondern sie profitieren zum Teil sogar davon. Dies scheint auch in Randregionen mit geringer ÖV-Erschliessung so zu sein. CO2-Abgaben mit nur teilweiser Rückerstattung der Einnahmen erlauben die Finanzierung von Massnahmen zur Verbesserung der Klimaverträglichkeit des Verkehrs. Eine entsprechende Zweckbindung der Einnahmen erhöht auch die Akzeptanz einer Abgabe in der Bevölkerung.
Energieforschung 2020+ in der Schweiz
  • 2019

Energieforschungskonzept 2020+

Wie soll eine zukünftige national koordinierte Energieforschung aussehen, wenn ab 2020 die acht Swiss Competence Centers for Energy Research SCCER und die beiden Nationalen Forschungsprogramme NFP 70 und NFP 71 abgeschlossen sind?
Pile écologique - l'Educateur 06/2019
  • 2019

Recharger son téléphone avec une pile écologique au fer

Comment construire une pile écologique et efficace avec des matériaux renouvelables, une pile dont on pourrait assembler tous les éléments afin d’en comprendre le fonctionnement?
EEA_Report
  • 2019

Adaptation challenges and opportunities for the European energy system

All parts of Europe’s energy system, from availability of energy sources to energy consumption, are potentially vulnerable to climate change and extreme weather events. To secure reliable supply of clean energy, Europe’s energy system needs to adapt and become more climate resilient, the report states.
Unsere gemeinsame digitale Zukunft
  • 2019

WBGU Gutachten: Unsere gemeinsame digitale Zukunft

Die Digitalisierung geht mit immer weiter steigenden Energie- und Ressourcenverbräuchen sowie globalen Produktions- und Konsummustern einher, die die Ökosysteme noch massiver belasten. Die technischen Innovationsschübe übersetzen sich nicht automatisch in Nachhaltigkeitstransformationen, sondern müssen eng mit Nachhaltigkeitsleitbildern und -politiken gekoppelt werden.
GAIA1/19_Titelbild
  • 2019

Akzeptanzforschung für die Energiewende

Ohne Akzeptanz in der Bevölkerung können neue und innovative technische Lösungen für die Energiewende nicht umgesetzt werden. An der saguf-Jahrestagung wurde die Bedeutung der Akzeptanzforschung für die Energiewende diskutiert.
Unequal exposure and unequal impacts: social vulnerability to air pollution, noise and extreme temperatures in Europe
  • 2019

Unequal exposure and unequal impacts: social vulnerability to air pollution, noise and extreme temperatures in Europe

Targeted action is needed to better protect the poor, the elderly and children from environmental hazards like air and noise pollution and extreme temperatures, especially in Europe’s eastern and southern regions. This European Environment Agency (EEA) report warns that the health of Europe’s most vulnerable citizens remains disproportionately affected by these hazards, despite overall improvements in Europe’s environmental quality.
Mountain Research and Development
  • 2019

Mountain Research and Development, Vol. 39, No. 1

New issue of the Mountain Research and Development journal online
Jahresbericht 2017
  • 2018

Jahresbericht 2017

Bei der Evaluation eines Jahresthemas befand sich der NGB-Vorstand im Clinch, war doch das Thema «Energie & Ressourcen» der klare Favorit.
  • Themen
    • Klima (1061)
    • Klimawandel (914)
    • Wissenschaft (450)
    • Biodiversität (362)
    • Forschung (343)
    • weitere einblenden
  • Organisationen
    • Erweiterte Energiekommission (49)
    • ProClim (46)
    • Akademien der Wissenschaften Schweiz (12)
    • OcCC (11)
    • BAFU (9)
    • weitere einblenden