Die Niedrigwasserlage in der Schweiz hält an

Neues Webdossier des BAFU

Die ausgeprägte Niedrigwassersituation in den Schweizer Gewässern hält auch im September noch an. Einzelne Regentage haben die Flüsse und Seen kurzfristig ansteigen lassen, die Situation aber nicht grundsätzlich entschärft. Während einige Gewässer im Osten des Landes wieder etwas mehr Wasser führen, ist nun auch die Westschweiz zunehmend von tiefen Wasserständen betroffen, wie das Beispiel vom Lac des Brenets zeigt.

Der Lac des Brenets bei der BAFU-Messstation.
Bild: BAFU / OFEV

Lesen Sie mehr im neuen Webdossier des BAFU.

Kategorien

  • Flüsse
  • Gletscher
  • Grundwasser
  • Regen
  • Wasserkreislauf