Wirtschaft

Wirtschaft Klimaportal

Wirtschaft

Für die Wirtschaft bedeutet die Klimaänderung Chance und Risiko zugleich. So wird sich die Klimaänderung in der Schweiz bespielsweise auf den Tourismus (z.B. sinkende Schneefallgrenze, erhöhtes Steinschlagrisiko), auf die Landwirtschaft (z.B. Veränderungen bei den Niederschlägen, höhere Durchschnittstemperaturen) oder auf die Energiewirtschaft auswirken. Indem einerseits die Klimaänderung mit Hilfe von Emissionsreduktionen so rasch als möglich gebremst wird und sich die verschiedenen Wirtschaftszweige andererseits frühzeitig an nicht mehr zu verhindernde Änderungen anpassen, können die negativen Auswirkungen minimiert werden.
Tourismus Klimaportal

Tourismus

Der Tourismus ist "Opfer" und "Täter" zugleich, d.h. die Tourismusbranche spürt nicht nur (positive und negative) Auswirkungen der globalen Klimaerwärmung, sondern trägt gleichzeitig zum Anstieg der Treibhausgaskonzentration in der Atmosphäre und damit zur Klimaänderung bei. Weltweit entfallen ca. 5% der CO2-Emissionen auf den Tourismus. Der grösste Anteil davon, nämlich 75%, entfallen auf die Transporte, allein 40% auf den Flugverkehr.
Industrie Klimaportal

Industrie und Handel

Das Wirtschaftswachstum wird letztlich Schaden nehmen, wenn wir den Klimawandel ignorieren. Unser Handeln in den nächsten paar Jahrzehnten könnte später in diesem und im nächsten Jahrhundert zu einer schwerwiegenden Beeinträchtigung des wirtschaftlichen und sozialen Lebens führen, und zwar in einer Grössenordnung, die den Weltkriegen und der Rezession in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gleichkommt. Und es könnte sich als schwierig oder gar unmöglich erweisen, die Veränderungen rückgängig zu machen. (...) Je früher wirksame Massnahmen ergriffen werden, umso weniger kostspielig werden sie sein. Quelle: Stern Review: Der wirtschaftliche Aspekt des Klimawandels, deutsche Zusammenfassung, 2006
Banken Klimaportal

Banken und Versicherungen

In der Schweiz ist ein Anstieg der versicherten Schäden durch Naturereignisse zu verzeichnen. Die zwei teuersten Jahre der letzten drei Jahrzehnte waren die Jahre 1999 und 2005. Das Jahr 2005 war mit Schäden von über 2 Mrd. CHF das bisher teuerste Jahr für die Versicherungen. Der weitaus grösste Teil wurde durch das Augusthochwasser verursacht, welches als das bisher teuerste Einzelereignis gilt. Die versicherten Schäden im Jahr 1999 - verursacht durch den Lawinenwinter, die überschwemmungen im Mai, ein Hagelereignis im Juli und den Wintersturm Lothar - belaufen sich auf ungefähr 1.8 Mrd. Franken. Quelle: Klimaänderung und die Schweiz 2050, OcCC, 2007
Volkswirtschaft Klimaportal

Volkswirtschaft

Wirtschaftlicher Fortschritt ist auf die Dauer nur im Einklang mit der Umwelt möglich. Die Natur stellt der Wirtschaft und der Bevölkerung wichtige Ressourcen wie Luft, Wald und Landschaften zur Verfügung: Sie ist "Rohstoff" des Tourismus und beeinflusst Produktionsbedingungen für Unternehmen und die Qualität von Wohn- und Arbeitsumfeld. Die Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen schwächt die Basis für langfristigen Wohlstand. Quelle: Bundesamt für Umwelt (BAFU)
Risiken Kosten Klimaportal

Risiken und Kosten der Klimaänderung

Die Auswirkungen des Klimawandels werden mit hoher Wahrscheinlichkeit jährliche Nettokosten verursachen, die mit dem Anstieg der globalen Temperaturen noch deutlich zunehmen werden. Die zukünftige Klimaentwicklung ist abhängig vom Ausmass der Treibhausgasemissionen. Unser Handeln bestimmt die Menge der Emissionen und somit massgeblich die zu erwartenden Veränderungen im Klimasystem und die damit verbundenen Kosten und Risiken.
Wassertemperaturverlauf der letzten Dekaden für neun ausgewählte Stationen und Basel (Lufttemperatur). Für Stationen mit kalten mittleren Wassertemperaturen (z.B. Lütschine-Gsteig) ist der Temperatursprung zwischen 1987 und 1988 weniger deutlich als z.B. im Ticino. Zudem fällt die geringere Schwankung der Lütschine-Wassertemperatur innerhalb eines Jahres auf (interannuelle Variabilität). Beides veranschaulicht den ausgleichenden Effekt der Gletscher. Quelle: BAFU.

Daten und Fakten zu Klimaänderung und Wirtschaft

Untenstehend sind Informationen in Form von Graphiken und Zahlenreihen aufgelistet. Manche sind im pdf-Format erhältlich und direkt abrufbar, andere müssen bei der betreffenden Stelle bestellt werden.
News Klimaportal

News

News zu Wirtschaft
Kontakte Klimaportal

Links zu "Wirtschaft"

Links zu Wirtschaft
Schulmaterial Wirtschaft Klimaportal

Schulmaterial

Schulmaterial zu Wirtschaft