• 15.02.2019
  • Meldung
  • CHIPP

CHIPP Prize 2019 announcement

CHIPP Prize 2019
Bild: CHIPP, Switzerland
×
CHIPP Prize 2019
CHIPP Prize 2019 (Bild: CHIPP, Switzerland)

The CHIPP Prize is to reward annually the best PhD student in Experimental or Theoretical Particle Physics. In the evaluation, emphasis will be given to the quality of PhD scientific work and to its relevance within the student's research group, as well as to novel ideas brought up by the candidate.

The applications are evaluated and assessed by the Selection Committee, at present composed of Gino Isidori (UZH, Chair), Aurelio Bay (EPFL), Alain Blondel (UniGE) and Ralph Eichler (ETHZ).

The announcement is sent to all CHIPP Members and follows the revised procedures as decided on 26 February 2016 by the CHIPP Board.

Previous winners and details can be found here.

  • Verknüpfungen

Wins the CHIPP Prize 2018: Dr. Claudia Tambasco.
  • 29.08.2018
  • CHIPP
  • Medienmitteilung
  • Meldung

Claudia Tambasco mit CHIPP-Preis 2018 ausgezeichnet

Damit Physikerinnen und Physiker am CERN ihre Experimente zum Verständnis der Materie durchführen können, muss der grosse Teilchenbeschleuniger LHC mit höchster Präzision betrieben werden. Diese Präzision gegenwärtig und auch in Zukunft zu gewährleisten – das war das übergeordnete Ziel einer Doktorarbeit, die Claudia Tambasco vor kurzem an der ETH Lausanne (EPFL) abschloss. Für diese Arbeit wurde die Nachwuchsforscherin heute bei einem Festakt in Lausanne mit dem Preis des Schweizer Instituts für Teilchenphysik (Swiss Institute of Particle Physics/CHIPP) ausgezeichnet.
The CHIPP Prize winner 2017: Dr. Johanna Gramling.
  • 22.08.2017
  • CHIPP
  • Meldung

CHIPP-Preis 2017 geht an Johanna Gramling

Der experimentelle Nachweis von Dunkler Materie ist eine der ganz grossen Herausforderungen der aktuellen physikalischen Grundlagenforschung. Die Physikerin Dr. Johanna Gramling erhält für ihre jüngsten Beiträge zur Suche nach dieser geheimnisvollen Form der Materie den diesjährigen Preis des Schweizer Instituts für Teilchenphysik (Swiss Institute of Particle Physics/CHIPP).
Mohamed Rameez, Gewinner des CHIPP-Preises 2016.
  • 23.08.2016
  • CHIPP
  • Meldung

Mohamed Rameez gewinnt den CHIPP Preis 2016

Der diesjährige Preis des Schweizer Instituts für Teilchenphysik (Swiss Institute of Particle Physics/CHIPP) geht an Mohamed Rameez. Der 27jährige Neutrino-Forscher, der vor kurzem an der Universität Genf promoviert hat, wurde für seine herausragenden Beiträge in der IceCube-Forschungskollaboration ausgezeichnet.
Porträt Lilian Witthauer
  • 29.06.2015
  • CHIPP
  • Meldung

CHIPP-Preis 2015

Der Universalgelehrte Heinrich Faust stellt in Johann Wolfgang von Goethes bekanntem Theaterstück die Frage, was die Welt im Innersten zusammenhält. Um eine Antwort zu finden, verschreibt sich Faust sogar der Magie. Die Basler Teilchenphysikerin Lilian Witthauer befasst sich in ihrer Doktorarbeit ebenfalls mit dieser grossen Frage. Sie hat Antworten nicht mithilfe von Magie gefunden, sondern mit durchdachten Experimenten an Elektronenbeschleunigern. Für die hohe Qualität ihrer wissenschaftlichen Arbeit durfte sie am 29. Juni den CHIPP-Preis 2015 entgegennehmen.
Marco Peruzzi
  • 02.07.2014
  • CHIPP
  • Meldung

CHIPP-Preis 2014

ETH-Doktorand Marco Peruzzi ist anlässlich der CHIPP-Jahresversammlung in Fribourg mit dem CHIPP-Preis 2014 ausgezeichnet worden. Der 26jährige Physiker italienischer Herkunft untersucht im CMS-Experiment am CERN sogenannte Diphoton-Zerfälle. Seine Forschung trägt nicht zuletzt zu einem besseren Verständnis des Higgs-Teilchens bei.
  • 26.06.2013
  • CHIPP
  • Meldung

CHIPP-Preis 2013

Anlässlich des Jahrestreffens 2013 in Sursee (LU) hat das Schweizer Institut für Teilchenphysik (CHIPP) den jährlich vergebenen Preis für eine herausragende Forschungsarbeit im Bereich der Teilchenphysik verliehen. Ausgezeichnet wurde Martin Fertl (29), der am Paul Scherrer Institut (PSI) in Villigen (AG) den Einfluss von elektrischen Feldern auf Neutronen untersucht.
Absender

CHIPP

Kontakt

CHIPP
c/o Prof. Dr. Tatsuya Nakada
EPFL SB IPHYS LPHE3
BSP 615 (Cubotron UNIL)
Rte de la Sorge
1015 Lausanne


+41 21 693 04 75
E-Mail

Downloads/Links