Aktuell

Hier finden Sie die neusten Informationen des Wasserportals zum Thema Wasser in der Schweiz.

  • Meldungen
  • Publikationen

Im Rhein bei Basel floss Ende Oktober nur halb so viel Wasser vorbei als sonst im Oktober. Die Treppe am Rheinufer (links im Bild) führt normalerweise direkt ins Wasser.
  • 21.05.2019
  • Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie
  • Meldung

Rekordwärme und monatelange Regenarmut als grosse Herausforderung für die Rheinschifffahrt 2018

Zeitweilige Einstellung des Güter- und Personenverkehrs, Kurzarbeit für viele Firmen, massive Umsatzeinbussen: Dies sind einige der Konsequenzen, mit denen die Rheinschifffahrt in der zweiten Jahreshälfte 2018 zu kämpfen hatte. Der Grund war das Niedrigwasser im Jahr 2018, welches für die Branche dramatische Ausmasse angenommen hatte.
IBS2019/138
  • 2019
  • Forum Biodiversität Schweiz
  • Newsletter

Informationsdienst Biodiversität Schweiz IBS Nr 138

Landwirtschaft beeinträchtigt Wasserorganismen stärker als
die Abwässer aus dem Siedlungsraum
wasserkraft energiegewinnung
  • 30.04.2019
  • BFE
  • Meldung

Wasserkraft Schweiz: Statistik 2018

Am 1. Januar 2019 waren in der Schweiz 658 Wasserkraft-Zentralen mit einer Leistung grösser 300 Kilowatt in Betrieb (1. Januar 2018: 650 Anlagen). Die maximale mögliche Leistung ab Generator hat gegenüber dem Vorjahr um 186 Megawatt zugenommen. Der grösste Anteil der Zunahme erfolgte aufgrund des neu in Betrieb gesetzten Laufwasserkraftwerks Gletsch-Oberwald im Kanton Wallis.
Abstract Volume SGM 2018
  • 2018
  • Plattform Geowissenschaften
  • Tagungsbericht

Abstract volume Swiss Geoscience Meeting 2018, Bern

A habitable Planet
60 % der bewerteten Insekten in der Schweiz sind gefährdet
  • 2019
  • Akademien der Wissenschaften Schweiz
  • Faktenblatt

Insektenschwund in der Schweiz und mögliche Folgen für Gesellschaft und Wirtschaft

Der grossflächige Insektenrückgang in den vergangenen Jahrzehnten ist wissenschaftlich breit dokumentiert. Die nationalen Roten Listen zeigen, dass auch in der Schweiz ein grosser Teil der Insektenarten gefährdet ist. Besonders dramatisch ist die Situation für die Insekten des Landwirtschaftsgebietes und der Gewässer.
World Water Report 2019
  • 19.03.2019
  • Meldung

World Water Development Report 2019 - Leaving No One Behind

In an increasingly globalized world, the impacts of water-related decisions cross borders and affect everyone. Extreme events, environmental degradation, population growth, rapid urbanization, unsustainable and inequitable consumption patterns, conflicts and social unrest, and unprecedented migratory flows are among the interconnected pressures faced by humanity, often hitting those in vulnerable situations the hardest through their impacts on water.
PERMOS 2019
  • 19.03.2019
  • SCNAT
  • Medienmitteilung

Der Permafrost in der Schweiz erwärmt sich wieder

Nach einer kurzen Pause von ein bis zwei Jahren setzte sich die Erwärmung des alpinen Permafrostes im hydrologischen Jahr 2017/18 wieder fort. Das zeigen die neusten Messungen des Schweizer Permafrostmessnetzes PERMOS. Die Abkühlung ist in der Tiefe noch nicht sichtbar, aber in den oberflächennahen Schichten sind die Permafrosttemperaturen bereits wieder nahe bei oder über den bisherigen Rekordwerten und zeigen einen wieder aufgenommenen Erwärmungstrend.
Policy-Brief
  • 13.03.2019
  • ISCAR
  • Meldung

Handlungsbedarf zur Vermeidung klima- und nachfragebedingter Wasser-Nutzungskonflikte im Alpenraum

Die für die Zukunft erwarteten klimatischen Veränderungen und wirtschaftlichen Entwicklungen werden sich markant auf die Verfügbarkeit und den Bedarf an Wasser im Alpenraum auswirken. Dies kann, lokal wie auch grenzübergreifend, zu mehr Konkurrenz oder neuen Konflikten bei der Wasser- und Gewässernutzung führen. In diesem Policy Brief werden der politische Handlungsbedarf und Steuerungsmöglichkeiten zur Vermeidung potenzieller Wasserkonflikte aufgezeigt.
20th Swiss Global Change Day
  • 2019
  • ProClim
  • Tagungsbericht

20th Swiss Global Change Day - Meeting Report and Conference Documents

For the 20th time, the Swiss Global Change Day on 7 February 2019 offered the opportunity to look beyond the horizon of climate and global change research covering a broad range of topics. Distinguished researchers presented scientific highlights and the poster session provided enough time for discussions and networking. About 190 participants attended the event and 35 posters were exhibited.
winterlandschaft schnee berge wald
  • 05.03.2019
  • Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie
  • Meldung

Auswirkungen des Klimawandels auf den Wintersport

Wie wirkt sich der Klimawandel auf den Wintersport aus? Fachwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus der Schweiz, Österreich und Deutschland haben den aktuellen Forschungsstand zu dieser Frage aufgearbeitet.
Trinkwasser
  • 27.02.2019
  • BLV
  • Meldung

Untersuchungen zu Perchlorat im Grundwasser

Perchloratsalze können das Grundwasser verunreinigen und ins Trinkwasser gelangen. Ein Monitoring des Schweizer Grundwassers, aus dem 80 % des Trinkwassers gewonnen werden, hat ergeben, dass die durchschnittliche Perchlorat-Konzentration kein Gesundheitsrisiko für die Verbraucherinnen und Verbraucher darstellt.
Die Plattform «LéXPLORE» auf dem Genfersee
  • 21.02.2019
  • Eawag
  • EPF Lausanne
  • Universität Lausanne
  • Universität Genf
  • Meldung

Eine schwimmende Forschungsstation durchleuchtet den Genfersee

Seit dieser Woche treibt die 100 Quadratmeter grosse Forschungsplattform namens «LéXPLORE» auf dem Genfersee. Mit an Bord: Unzählige Sonden und Sensoren, mit deren Hilfe Forschende der Eawag, EPFL und den Universitäten Lausanne und Genf ökologische Vorgänge im Genfersee sowie die Wechselwirkungen zwischen Wasser und Atmosphäre verstehen wollen.
Nachhaltiger Fischbesatz in Fliessgewässern
  • 2018
  • BAFU
  • Bericht

Nachhaltiger Fischbesatz in Fliessgewässern

Gesunde Fischbestände und ihre nachhaltige Nutzung basieren auf intakten Lebensräumen. Die Publikation führt aus, wie der Besatz mit Fischen gemäss der Bundesgesetzgebung über die Fischerei umgesetzt werden kann, falls er bei der Überbrückung von Defiziten helfen kann. Auch wenn auf die Forelle fokussiert wird, gelten die vorgeschlagenen Prinzipien für alle Fischarten, die bewirtschaftet werden. Die Grundprinzipien sind durch verschiedene konkrete Fälle illustriert, die von einigen Kantonen schon umgesetzt werden.
Sphinx-Observatorium der Hochalpinen Forschungsstation Jungfraujoch
  • 05.02.2019
  • SCNAT
  • Medienmitteilung

Top of Europe: ausgezeichnete Forschung auf 3450 Metern über Meer

In Zeiten, in denen sich viele Länder Europas abschotteten, eröffnete die Schweiz die international ausgerichtete Forschungsstation Jungfraujoch. Mehrere Nobelpreisträger haben dort geforscht. Die Station erhält 2019 gleich zwei Auszeichnungen als bedeutende historische Stätte der Naturwissenschaften. Die Europäische Physikalische Gesellschaft honoriert die Verdienste in der Physik und die Akademie der Naturwissenschaften Schweiz jene in der Chemie.
Aire
  • 31.01.2019
  • Meldung

Revitalisierte Aire: Kandidatin für Landschaftspreis des Europarats

Erstmals nimmt die Schweiz mit der Revitalisierung des Flüsschens Aire am Landschaftspreis des Europarats teil. Das Projekt ist nicht nur ein wertvolles Biotop für Pflanzen und Tiere und ein geschätzter Erholungsraum für Menschen. Es ist auch – dank der Bewahrung des Kanals – ein Ort der Kulturgeschichte und ein gelungenes Beispiel für die Zusammenarbeit eines multidisziplinär aufgestellten Teams.

Fachzeitschriften

«Wasser Energie Luft»

Die Fachzeitschrift des Schweizerischen Wasserwirtschaftsverbandes zu aktuellen Fragen und Projekten der Wasser- und Energiewirtschaft.

Aqua & Gas

Die Fachzeitschrift der Gas- und Wasserbranche Schweiz.

La Houille Blanche

International Water Journal.

Hydrologie und Wasserbewirtschaftung

Die deutsche Fachzeitschrift, die Themen der Hydrologie und Wasserwirtschaft umfassend behandelt.