Klimareport 2012

Der umfangreiche Schweizer Klimabericht zum Witterungsverlauf 2012 und zur langjährigen Klimaentwicklung

Der Klimareport der MeteoSchweiz erscheint nach 2011 zum zweiten Mal. Er behandelt als Fokusthema den aktuellen Stand der Klimaänderung in der Schweiz. Der Klimareport der MeteoSchweiz liefert damit einen wichtigen Beitrag zur Klimadiskussion in der Schweiz. Neben der langjährigen Klimaentwicklung diskutiert der Klimabericht auch den meteorologischen/klimatologischen Verlauf im Berichtsjahr.

Bericht herunterladen: Klimareport 2012

Die langjährige Niederschlagsentwicklung zeigt auf der Alpennordseite für das Jahr und den Winter einen Trend zu höheren Niederschlagssummen. Die übrigen Jahreszeiten verzeichnen wie bisher keine langfristige Änderung in den Niederschlagssummen. Auf der Alpensüdseite ist sowohl bei den Jahressummen als auch bei jahreszeitlichen Summen keine langfristige Niederschlagsänderung festzustellen. Die Anzahl der Tage mit starkem Niederschlag hat sich in der analysierten Periode seit 1959 meist nicht geändert, auf der Alpensüdseite kann jedoch regional eine Abnahme der Tage mit starkem Niederschlag beobachtet werden. Der Niederschlag der sehr nassen Tage hat sich regional erhöht, vielerorts ist jedoch keine Änderung erfolgt. Die Länge der intensivsten Trockenperioden hat sich nicht verändert. In den über 100-jährigen Schnee-Aufzeichnungen sind weder bezüglich der Neuschneesummen noch bezüglich der Tage mit Neuschneeänderungen festzustellen.

Quelle: MeteoSchweiz

Kategorien

  • Niederschlag
  • Temperatur
  • Variabilität
Deutsch, Französisch