Wasser sparen - am richtigen Ort

In einer Mahlzeit steckt oft mehr Wasser als in einem Vollbad – wenn man das virtuelle Wasser mitrechnet. Wo Sparen effizient ist, will daher wohlüberlegt sein.

Infoblatt herunterladen: Wasser sparen - am richtigen Ort

Wie viel Wasser Herr und Frau Schweizer pro Tag im Haushalt zum Duschen, Kochen oder Waschen brauchen, können wir genau beziffern: 162 Liter sind es im Schnitt. In Wirklichkeit jedoch verbrauchen wir ein Vielfaches davon – in Form von virtuellem Wasser. Der Begriff bezeichnet das Wasser, das für die Produktion von Lebensmitteln und anderen Konsumgütern wie Kleidung oder Elektronik verbraucht wurde und mit ihrem Import virtuell mitreist.

Quelle: Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches SVGW

Kategorien

  • Wasserkreislauf
Deutsch, Französisch