Forum Landschaft, Alpen, Pärke

Als nationales inter- und transdisziplinäres Netzwerk fördert das Forum das Wissen und den Diskurs über Landschaft und landschaftsverändernde Prozesse. Es setzt sich für nachhaltige Gestaltungs-, Entwicklungs- und Schutzkonzepte ein. Die Alpen sowie Pärke und Schutzgebiete bilden dabei Schwerpunkte des Forums.

Agrarlandschaft
Agrarlandschaft (Bild: M. Bolliger)
×
Agrarlandschaft
Agrarlandschaft (Bild: M. Bolliger)

Aktuell

Urbane Freizeitanlage gesperrt während der COVID-19 Pandemie
  • 25.09.2020
  • Institut für Raum- und Landschaftsentwicklung
  • Meldung

Wie sieht die Nutzung der Freiräume in Pandemiezeiten aus?

Im Zuge der Innenentwicklung steigt der Druck auf Erholungsräume in Städten. Insbesondere erhöht sich der Druck auf die Freiräume, welche der Erholung der BewohnerInnen dienen. Eine solche Entwicklung wirft die Frage auf, ob die noch vorhandenen Freiräume in Städten der Nachfrage gerecht werden können. Gerade in Pandemiezeiten, wie beispielsweise der COVID-19 Pandemie, wenn öffentliche Freiräume beschränkt zugänglich sind, kann die Wichtigkeit der Erholungsinfrastruktur sichtbar gemacht werden. Jüngst erhobene Daten zum Mobilitätsverhalten vor und während der Pandemie von SchweizerInnen zeigen die Bedeutung von Freiräumen in Städten auf und leiten Planungsempfehlungen ab.
EEA Report No 7/2020: Towards a cleaner Mediterranean: a decade of progress
  • 2020
  • EEA
  • Bericht

Towards a cleaner Mediterranean: a decade of progress

Achieving a cleaner Mediterranean Sea requires better implementation of policies and enhanced environmental data and information, according to this joint report by the European Environment Agency (EEA) and United Nations Environment Programme’s Mediterranean Action Plan (UNEP/MAP). Cumulative effects of waste and marine litter, and wastewater and industrial emissions remain key challenges for the region.
2020
Okt 5
2020
Okt 6
EUSALP conference
  • Interreg - Alpine Space Programme
  • Konferenz
  • Grenoble

Smart villages - Key opportunities for a sustainable and attractive Alpine region

Within the events scheduled for the French Presidency of EUSALP, an event to bring together politicians, project managers, researchers, associations and all those people who are involved or interested in the topic of smart villages is being organised in Grenoble/France to discuss key opportunities for a sustainable and attractive Alpine region.
Sheep_Windmills
  • 18.09.2020
  • The Mountain Research Initiative MRI
  • Meldung

Call for Papers: Sustainability Special Issue on Transboundary Sustainable Mountain Governance

This Special Issue of the journal Sustainability is guest edited by MRI Chair Jörg Balsiger and MRI Executive Director Carolina Adler, and invites contributions that address transboundary sustainable mountain governance. The deadline for manuscript submissions is 31 January 2021.
MRD
  • 11.09.2020
  • SCNAT
  • Meldung

Call for papers: Dynamic Urban Centers and Sustainable Mountain Development

Mountain Research and Development is looking for papers that help understand urbanization in mountains and emerging new relations between rural mountain areas and urban centers in and outside mountains. Papers that propose ways of shaping these transformation processes to increase sustainability, as well as synthesis and comparative studies across several mountain regions are also highly welcome.
2020
Okt 15
2020
Okt 16
wasserfall berge flusslandschaft
  • Universität Lausanne
  • HES-SO Wallis
  • Konferenz
  • Bagnes

Smart Water 2020

La conférence Smart Water sur le thème « Face aux changements climatiques – Quelles solutions pour une gestion intelligente de l'eau, en ville comme à la montagne ? » proposera un colloque scientifique, une soirée grand public autour du thème de l'agriculture et l'eau, une conférence économique et le lancement officiel du BlueArk Challenge. Ces évènements complémentaires permettront de débattre et de proposer des solutions innovantes pour la gestion intelligente de l’eau.
2020
Okt 19
2020
Okt 20
2. Schweizer Landschaftskongress
  • FoLAP
  • Tagung
  • Lausanne

2. Schweizer Landschaftskongress 2020

Der 2. Schweizer Landschaftskongress findet zum Thema «Dialog über Grenzen hinweg» statt. Angesprochen sind Grenzen im Raum, aber auch in den Köpfen, zwischen Akteurinnen und Akteuren, Interessen oder Disziplinen. Sie gilt es zu überwinden. Gefragt ist die Zusammenarbeit. Dazu bringt der Landschaftskongress unterschiedliche Disziplinen, Vorstellungen und Wissenssysteme, Staats- und Verwaltungsebenen zusammen.
schwarzer holunder
  • 01.09.2020
  • Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie
  • Meldung

August mit Hitzewelle und massiven Regenfällen

Die Schweiz erlebte einen der wärmsten Augustmonate seit Messbeginn 1864. In der ersten Monatshälfte war eine längere, aber eher moderate Hitzewelle das dominierende Wetterelement. Weitere Hitzetage gab es in der zweiten Monatshälfte. Bis ins letzte Monatsdrittel blieben die Regenmengen in vielen Gebieten unterdurchschnittlich. Mit den massiven Regenfällen am Monatsende stieg jedoch die August-Niederschlagssumme verbreitet über die Norm.
Unterwegs im Naturpark Pfyn-Finges
  • 20.08.2020
  • Meldung

Start zum Forschungsprojekt ValPar.CH

Im Rahmen des Forschungsprojekts ValPar.CH untersucht ein interdisziplinär zusammengesetztes Forschungskonsortium der Universitäten Zürich, Lausanne und Genf, der ETH Zürich und der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZAHW) den Nutzen und den Mehrwert der Ökologischen Infrastruktur (ÖI).

Kontakt

SCNAT
FoLAP
Haus der Akademien
Postfach
3001 Bern


+41 31 306 93 46
E-Mail

Informiert bleiben

Das Forum verschickt in unregelmässigen Abständen einen Newsletter mit Wissenswertem aus den Bereichen Landschaft, Alpen, Pärke. Interessiert? Schreiben Sie uns eine E-Mail.

2. Schweizer Landschaftskongress
  • 19.10.2020

2. Schweizer Landschaftskongress 2020

Der 2. Schweizer Landschaftskongress findet zum Thema «Dialog über Grenzen hinweg» statt. Angesprochen sind Grenzen im Raum, aber auch in den Köpfen, zwischen Akteurinnen und Akteuren, Interessen oder Disziplinen. Sie gilt es zu überwinden. Gefragt ist die Zusammenarbeit. Dazu bringt der Landschaftskongress unterschiedliche Disziplinen, Vorstellungen und Wissenssysteme, Staats- und Verwaltungsebenen zusammen.